2. Bundesliga 2017/2018: DSC erwartet weite Fahrten und eine Premiere

DSC-Stürmer Christopher Nöthe (29) ist mit seinen 53 Toren in der gesamten Liga gefürchtet.
DSC-Stürmer Christopher Nöthe (29) ist mit seinen 53 Toren in der gesamten Liga gefürchtet.

Bielefeld - Die 2. Bundesliga ist komplett: Mit dem Aufstieg von Jahn Regensburg und dem Ligaverbleib von Eintracht Braunschweig sind die letzten zwei Plätze in der Liga vergeben worden. Für die Saison 2017/2018 müssen sich DSC Arminia-Fans auf einiges einstellen.

Attraktivität: Die Liga hatte im letzten Jahr mit dem VfB Stuttgart und Hannover 96 zwei echte Schwergewichte dabei. Beide stiegen wohlverdient auf und hinterlassen große Fußstapfen für SV Darmstadt und FC Ingolstadt. Trotzdem wird es die beste 2. Liga aller Zeiten nicht mehr geben. Wahrscheinlich werden die Teams enger zusammenrücken und spannendere Kämpfe als je zuvor liefern.

Weite Fahrten: Fans vom DSC haben einige weite Auswärtsfahrten dazubekommen. Mit Ingolstadt (525km) und Regensburg (533km) kommen zwei Extreme dazu. Die größte Strecke müssen Kiel und Ingolstadt fahren - 817km ein Weg. Insgesamt fährt Arminia bei allen 17 Auswärtsspielen 12.350 Kilometer.

Lieblingsgegner: Greuther Fürth ist Bielefelds Lieblingsgegner in der 2. Bundesliga. Schon in neun Spielzeiten traten sie gegeneinander an. Von den 18 Spielen konnte Arminia acht Siege und vier Unentschieden feiern, musste aber ebenso sechs Niederlagen hinnehmen. Die beste Siegesquote hat der DSC gegen SV Sandhausen (66,7 Prozent) und Obacht - gegen Eintracht Braunschweig (50 Prozent).

Premieren-Gegner: Mit Holstein Kiel steigt ein Neuling in die zweite Liga auf. Es ist der einzige Verein aus der kommenden Saison, gegen den Arminia Bielefeld in der 2. Bundesliga noch nicht gespielt hat. Zwei Duelle aus der dritten Liga aus der Saison 2014/2015 stehen bisher zu Buche: 2:2 und 0:1 für Holstein Kiel.

Die DSC-Fans können sich also auf weite Fahrten, neue Stadien und heiße Kämpfe auf dem Rasen freuen. Mit der Verlängerung von Trainer Jeff Saibene (48) haben die Anhänger ihren ersten Wunsch schon erfüllt bekommen.

Kingsley Schindler (23) feierte mit Holstein Kiel den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
Kingsley Schindler (23) feierte mit Holstein Kiel den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0