Ex-Coach Frings mit warmen Abschiedsworten für die Lilien

Torsten Frings musste nach elf sieglosen Spielen gehen.
Torsten Frings musste nach elf sieglosen Spielen gehen.

Darmstadt - Nach seinem Rauswurf bei Darmstadt 98 hat sich Ex-Trainer Torsten Frings noch einmal gebührend verabschiedet. Dabei blieb der 41-Jährige weitestgehend sachlich.

Sein Statement veröffentlichte der Fußballlehrer auf Facebook. "Die letzten Wochen waren für uns alle keine leichte Zeit, doch die Lilien haben zusammengehalten", resümierte Frings den zuletzt steinigen Weg. Nach einem fulminanten Start in die Saison, blieben die Lilien zuletzt in elf Partien sieglos. Der Verein zog die Reißleine und stellte den Trainer frei (TAG24 berichtete).

Für Frings steht trotz der prekären Lage durch den Absturz auf Tabellenplatz 16 fest: Die Lilien werden den Klassenerhalt schaffen. "Wir haben mit kleinen Mitteln eine Mannschaft zusammengestellt, die besser ist als der Tabellenplatz und mit zwei, drei Siegen schon wieder da ist wo sie eigentlich hingehört", so Frings.

Dann wurde der als "Lutscher" bekannte Ex-Nationalspieler emotional: "Ich darf ehrlich sagen, dass ich die Aufgabe 100% angenommen habe und mich bei Euch super wohl gefühlt und auch viele schöne Erinnerungen an die Zeit habe. Wir haben uns mit tollen Siegen würdig aus der BL (Bundesliga, Anm. d. Red.) verabschiedet, wir haben im Sommer gut gearbeitet und einen Klasse-Start in die Saison hingelegt".

Für die Zukunft wünsche er den Darmstädtern alles erdenklich Gute. Wer Nachfolger von Frings wird, ist noch nicht geklärt. Angeblich feilen die Lilien aber an einer Rückhol-Aktion des "Wunder"-Trainers Dirk Schuster (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0