Darum blieb der Gäste-Stehblock gegen Dynamo leer

Der Stehblock rechts blieb während des kompletten Spiels fast leer.
Der Stehblock rechts blieb während des kompletten Spiels fast leer.

Bielefeld - Viele Fans in der Bielefelder SchücoArena wunderten sich vor Beginn der Zweitliga-Partie des DSC gegen die Gäste aus Dresden: Der Stehblock war komplett leer, alle 1450 mitgereisten Dynamo-Fans waren im Sitzblock.

Grund dafür war eine sicherheitstaktische Maßnahme:

Zusammen mit den Dresdner Clubverantwortlichen hatten der DSC und die Sicherheitskräfte beschlossen, den Auswärtsfahrern die Sitzplätze neben dem Stehblock freizugeben.

Laut Arminia-Sprecher Christian Venghaus sollte das deeskalierend wirken, so berichtet die Neue Westfälische.

Im und um das Stadion blieb es bei diesem Risikospiel daher ruhig. Auch Polizeisprecher Achim Ridder bestätigte, dass es keine Ausschreitungen gab.

Im Vorfeld des Spiels hatte die Polizei mit Teilen "von Hundertschaften aus Dortmund, Bochum und Münster" aufgestockt und führte die Gästefans, die mit Bussen angereist waren, zum Stadion.

Von den Sitzplätzen kam ordentlich Stimmung der Dynamo-Fans in Bielefeld.
Von den Sitzplätzen kam ordentlich Stimmung der Dynamo-Fans in Bielefeld.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0