Peter Neururer attackiert Lahm, redet "dummes Zeug" Top Spiel-Unterbrechung: Sie waren die Flitzer beim WM-Finale Top Coole Geste: So gratuliert Poldi dem neuen Fußball-Weltmeister 2.407 Nun ist es offiziell: Sexsucht ist eine Krankheit! 2.643 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.085 Anzeige
1.048

Sensationeller 6:0-Sieg: DSC demontiert Braunschweig

Was für ein Lebenszeichen! Als wollten sich die Bielefelder den Frust der letzten Wochen von der Seele schießen, schlugen sie die Gäste aus Braunschweig mit einem sensationellen 6:0-Kantersieg. #DSCEBS
Vor dem Spiel ging es für viele Arminia-Fans erst mal ab ins Wahllokal. Parallel lief nämlich die Landtagswahl in NRW.
Vor dem Spiel ging es für viele Arminia-Fans erst mal ab ins Wahllokal. Parallel lief nämlich die Landtagswahl in NRW.

Bielefeld - Es war das letzte Heimspiel der Saison: Gegen Eintracht Braunschweig wollte der DSC vor heimischer Kulisse wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern. Und das gelang den Bielefeldern mit einem sensationellen 6:0-Sieg!

Um die Arminia-Fans zu mobilisieren, richteten Trainer Jeff Saibene, Tom Schütz und Benjamin Müller im Vorfeld emotionale Worte an sie. Das hat Wirkung gezeigt: Insgesamt unterstützten rund 20.000 Bielefelder die Saibene-Elf!

Für den gelbgesperrten Brian Behrendt durfte Stephan Salger von Beginn an spielen. Keeper Daniel Davari, der in den letzten Wochen schwächelte, wurde auch gegen Braunschweig durch Wolfgang Hesl ersetzt.

Mit den Fans im Rücken baute der DSC früh Druck auf. Die ersten Minuten spielten sich vor allem in der Hälfte der Gäste ab. Allerdings gelang es den Bielefeldern in der Anfangsphase noch nicht, sich vorm Tor richtig in Szene zu setzen.

In der 13. Minute dann ein kurioses Eigentor: Keanu Staude zog von links in den gegnerischen Strafraum ab. Dort landete der Ball bei Florian Hartherz, der wiederum Unglücksrabe Jan Hochscheidt anschoss, wodurch das Leder im Braunschweiger Tor einschlug. Somit ging Arminia mit 1:0 in Führung!

Im Anschluss an den Treffer erhöhte die Eintracht spürbar den Druck. Doch nur 11 Minuten nach dem 1:0 war es der DSC, der seine Führung weiter ausbaute. Eine Ecke landete über Umwege bei Kapitän Julian Börner, der eiskalt zum 2:0 einnetzte.

Die Bielefelder agierten in der ersten Halbzeit mit viel Kampfgeist, Wille und Leidenschaft. Das wurde von den Fans mit lautstarken Anfeuerungen belohnt. Torschüsse der Braunschweiger blieben Mangelware.

Die Freude nach dem 2:0 durch DSC-Kapitän Börner war riesig.
Die Freude nach dem 2:0 durch DSC-Kapitän Börner war riesig.

Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff sah Florian Dick seine fünfte gelbe Karte: Im letzten Spiel der Saison auswärts gegen Dynamo Dresden fehlt der Abwehrspieler damit.

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Bielefelder den besseren Start. Die Braunschweiger traten zwar aggressiver auf als in den ersten 45 Minuten, aber der DSC hielt gut dagegen und störte das Braunschweiger Spiel früh. Gefährliche Aktionen wurden dadurch so gut wie unmöglich.

Das wurde in der 65. Minute belohnt: Nach einem Konter, der von Christoph Hemlein eingeleitet wurde, schoss der ohnehin hervorragend agierende Reinhold Yabo Arminia zum 3:0. Und nur wenige Minuten später dann das 4:0! Wieder nutzte Yabo seine Chance und netzte gegen die resignierten Niedersachsen eiskalt ein.

Die Fans in der SchücoArena hielt in diesen Minuten nichts mehr auf den Plätzen. Fast nicht zu glauben: Mit dem 5:0 setzten die Bielefelder das nächste Ausrufezeichen. Nach guter Vorarbeit von Schütz zog Staude in der 71. Minute ab. Das Leder landete gefühlvoll im rechten Torwinkel.

Die Braunschweiger schienen völlig von der Rolle. Das nutzte der DSC weiter gnadenlos aus. Denn in der 76. Minute wackelte das Netz der Niedersachsen erneut. Wieder war es Yabo, der dieses Mal per Kopf zum 6:0 traf. Von den Löwen kam nichts mehr. Sie schienen sich mit der heftigen Niederlage abgefunden zu haben.

Auch für die Fans war klar: Diesen Sieg konnte ihnen selbst in der Schlussphase niemand mehr nehmen. Für alle im harten Abstiegskampf eine absolute Erleichterung. Aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen rückte Arminia auf Platz 15 vor.

Mit ihrem sensationellen 6:0-Kantersieg setzten die Bielefelder ein deutliches Zeichen, als wollten sie allen beweisen, dass sie im Abstiegskampf noch nicht aufgegeben haben. Schon jetzt ist klar: Dieser Sieg wird in Arminias Geschichtsbücher eingehen, immerhin ist es der höchste Sieg, den sich DSC-Spieler jemals erkämpften.

Die meisten Zweikämpfe konnte Arminia für sich entscheiden.
Die meisten Zweikämpfe konnte Arminia für sich entscheiden.

Fotos: DPA

Trump nennt die EU, Russland und China Gegner der USA 2.123 Hund beißt Jungen ins Krankenhaus: Wie der Halter reagiert, ist unglaublich 2.467 Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.025 Anzeige Schrecklicher Vorfall am Warnemünder Strand: Badegäste mussten alles mitansehen 72.841 Badeunfall an Albertbrücke: Kind (10) leblos aus Elbe geborgen 28.386 Update
Er ist erst 12! Junge soll Frau (26) sexuell belästigt haben 11.732 Nimmt Tom Cruise seiner Ex jetzt das gemeinsame Kind weg? 5.033 8000 Schweine sterben bei schwerem Brand auf Bauernhof 8.130 Bayerische Grenzpolizei wird Hilfstrupp der Bundespolizei 2.384 Frau denkt, dass Ehemann sie betrügt: Die Wahrheit ist noch viel schockierender 45.415
Hausbau, Führerschein-Zoff und Auto kaputt: So geht's weiter bei "Die Wollnys" 5.884 MELT-Show abgesagt: War Rapper RIN auf Drogen? 2.829 Fans sammeln Geld für Kylie Jenner, der Grund ist wirklich nicht zu fassen 8.247 Mann verprügelt Bademeister (28), weil er keine Chips essen durfte 1.499 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.603 Anzeige Polizisten wollen wilde Schlägerei beenden, dabei werden drei Beamte verletzt 3.626 +++ Frankreich zum zweiten Mal Weltmeister!+++ 4.849 Update BMW-Fahrer will Wild ausweichen: Feuerwehr muss Mann aus Wrack schneiden 1.764 Einbrecher muss die Polizei rufen, weil er nicht mehr raus findet 2.261 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.716 Anzeige 25-Jähriger zerrt Joggerin ins Gebüsch und vergewaltigt sie 14.033 US-Beauty verkündet per Foto süße Neuigkeiten 1.250 Todes-Schüsse vor McFit: Erste Hintergründe der Tat bekannt 6.098 Polizistinnen wissen nicht, ob sie eine Frau festnehmen sollen und kommen auf eine dreiste Idee 6.515 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.356 Anzeige Augen auf! Wo ist hier ein Fußball versteckt? 5.217 Fußballspiel nach 21 Minuten abgebrochen: Der Grund ist kurios! 6.616 Deutschland will gerettete Migranten aufnehmen 4.444 Rückkehr von James zu Real: Draxler als Ersatz nach München? 3.069 Betrunkener Autofahrer rammt Biker: 51-Jähriger stirbt 512 Wegen WhatsApp: Mob hält Mann (†32) für Kindesentführer und prügelt ihn zu Tode 5.464 Junge (12) wird von umstürzendem Baum getroffen und schwer verletzt 1.259 WM-Finale: Poldi und Mick Jagger jubeln zusammen 3.279 Die Taube hebt ab: Ex-GNTM-Star ist nun Pilotin! 5.376 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Wie konnten sich 23 Menschen infizieren? 1.077 Oma und Baby totgefahren: Fahrer hatte bei Festnahme Alkohol im Blut 3.930 Krebspest-Alarm: Wer hier baden geht, muss 50.000 Euro Strafe bezahlen! 504 Wegen Panne: Betrunkener (43) schiebt sein Auto durch A4-Tunnel 4.325 Frau geht mit kribbelndem Gefühl in den Beinen zum Arzt: Was der findet, ist unfassbar 32.682 Von Feuersbrunst eingeschlossen: Fünf Bewohner in brennendem Haus gefangen 1.873 Verdächtiges Foto: Geht da mehr zwischen Daniele Negroni und GNTM-Zoe? 2.442 Horror-Unfall: Mutter und Tochter (11) sterben in Toyota-Wrack 9.587 Frau bricht entsetzt in Tränen aus, als sie ihr Hochzeitsfoto sieht und ändert ihr Leben 10.425 Besoffener Brummi-Fahrer fällt aus Führerhaus Polizei vor die Füße 6.591 Zu wenig Mitarbeiter mit Handicap kosten Berliner Firmen Millionen 409 Passat rast in Citroen-Kleinbus: Acht Menschen schwer verletzt 5.592 Riesen-Schock auf der A7: Mann stürzt beim Pinkeln von Autobahnbrücke! 8.639 30-Meter-Sturz: Deutscher stirbt vor Augen seiner Frau 5.601 Fans enttäuscht! Ist die neue Show der Ehrlich Brothers gar nicht einmalig? 4.733 Mutter wird nach Gruppen-Vergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet und stirbt 55.836