Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? Top Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin Top Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis Top Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.853 Anzeige
944

Hat Arminias Staude aus peinlicher WhatsApp-Affäre gelernt?

Fabian Klos hat Keanu Staude vom DSC Arminia Bielefeld vergeben

Wie ist die Stimmung im Team nach Keanu Staudes WhatsApp-Entgleisung? Nach einem Training beleidigte er einige Mitspieler in einer Sprachnachricht.

Bielefeld - Eine Sprachnachricht, die Keanu Staude per WhatsApp nach einem Training im Herbst 2017 verschickte, wurde dem 21-Jährigen im Mai zum Verhängnis (TAG24 berichtete).

In einer WhatsApp-Nachricht ließ sich Keanu Staude über seine Mitspieler aus. Das musste er hinterher bitterlich bereuen!
In einer WhatsApp-Nachricht ließ sich Keanu Staude über seine Mitspieler aus. Das musste er hinterher bitterlich bereuen!

Während des Trainings war der 21-Jährige mit seinen Team-Kollegen Christoph Hemlein, Fabian Klos und Stephan Salger aneinander geraten. Nach der Situation machte er seinem Ärger Luft und schickte die Nachricht in eine Gruppe mit Freunden. Er bedachte seine Mitspieler mit etlichen Schimpfwörter wie "H****sohn". Das musste er Monate später bitterlich bereuen.

Bisher äußerte er sich nie persönlich zu der peinlichen WhatsApp-Affäre. Lediglich in einem Statement des DSC entschuldigte er sich. "Das war natürlich sehr dumm von mir, so über meine Mitspieler zu reden. Es kam aus der Emotion heraus, aber natürlich war es ein großer Fehler", sagt der junge Mittelfeld-Spieler jetzt gegenüber dem Westfalen-Blatt.

Wie er selbst betont, habe er einiges geändert: "Ich habe viel daraus gelernt. Zum Beispiel, wer meine wahren Freunde sind." Nach der Veröffentlichung der Sprachnachricht musste der 21-Jährige überprüfen, wem er tatsächlich vertrauen kann.

"Heutzutage ist es leider so, dass man mit seinen Freunden manchmal so redet. Aber klar, das gehört sich nicht", sagt er mit Hinblick auf seine Wortwahl. Mit der Mannschaft und insbesondere Fabian Klos scheint er sich wieder vertragen zu haben. Es gebe "keine Vorbehalte mehr".

Doch was sagt der beliebte Stürmer selbst dazu? "Ich werde das nie vergessen, aber ich habe es Keanu definitiv verziehen." Das Pfeifkonzert, das Staude von den DSC-Fans beim letzten Heimspiel der abgelaufenen Saison gegen Sandhausen erntete, sei ihm "ein ganz, ganz großer Denkzettel" gewesen, so Klos.

Fabian Klos nimmt die Beleidigungen von Keanu Staude mittlerweile gelassen.
Fabian Klos nimmt die Beleidigungen von Keanu Staude mittlerweile gelassen.

Seitdem hat der gebürtige Bielefelder offenbar tatsächlich viel verändert: "Er verhält sich mir gegenüber super. Und ich habe keinen Bedarf, da nachtragend zu sein. Ich war auch mal jung, ich habe auch viele dumme Sachen gemacht. Aber ich hatte wahrscheinlich einfach das Glück, dass meine Freunde das anders gehandhabt haben."

Jeder Spieler - egal wie alt - meckere mal über seine Mitspieler oder über die Trainer. "Ich habe das halt nie bei WhatsApp gemacht", erklärt Klos. "Ich komme eben auch aus einer anderen Generation, da setzt man sich zusammen und räumt das bei einem Kaffee aus."

Dazu käme noch die Sprache der heutigen Zeit, "das ist ja nicht nur in einer Fußballmannschaft so, dass die jungen Leute so untereinander reden. Aber ich habe absolut das Gefühl, dass er daraus gelernt hat. Für mich ist die Sache gegessen."

Für Staude sind diese versöhnlichen Worte des DSC-Rekordtorschützen sicherlich beruhigend. Ob die Fans ihm verziehen haben, bleibt abzuwarten. Er hofft jedenfalls auf einen Platz in der Startelf, wenn die Bielefelder am 5. August in Heidenheim ranmüssen.

"Natürlich ist das mein Ziel, aber da bin ich nicht der Einzige. Ich möchte der Mannschaft einfach dabei helfen, erfolgreich zu sein. Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, und den können wir auch erreichen."

Fotos: DPA

Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord Neu Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.534 Anzeige Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt Neu Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.797 Anzeige Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt Neu Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen Neu 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? Neu Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen Neu Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst Neu
Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! Neu Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf Neu
Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? Neu Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München Neu Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot Neu Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.144 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 3.233 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.470 Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 1.552 Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder 801 "Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis 563 Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht 1.158 Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben 1.240 Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen 2.616 Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an 1.278 Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht 2.096 Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip 85 Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen 4.693 Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her 1.625 Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden 4.401 Schwerer Lkw-Crash: Autobahn voll gesperrt, mehrere Verletzte 2.924 Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? 6.767 Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut 652 Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt 2.543 Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel 1.594 Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV angezählt? Sportvorstand Becker spricht 219 Update Diebe brechen in Leipziger Fleischerei ein: Merkwürdig, was sie klauten 3.439 Das wäre aus ESC-Kandidat Max Mutzke geworden, wenn es mit Musik nicht geklappt hätte 654 Im Fall der getöteten Freiburgerin Maria: Eltern erhalten Bürgerpreis 1.017 Jahrelanges Sex-Verbot: Michelle Hunziker durchlebte die Sekten-Hölle 5.322 Elch-Bulle spaziert auf Usedom herum: Nicht füttern, nicht streicheln und keine Selfies 2.095 Einschlafstörungen? Getränk mit nur zwei Zutaten soll endlich helfen 1.283 Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück 5.776 Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim 1.848 Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern 15.295 Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr 1.093 "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet 1.157 Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" 1.689