DSC will um Kerschbaumer-Wechsel kämpfen

In der 77. Minute schoss Konstantin Kerschbaumer gegen St. Pauli das 4:0.
In der 77. Minute schoss Konstantin Kerschbaumer gegen St. Pauli das 4:0.  © DPA

Bielefeld - Für den DSC Arminia Bielefeld wird es nicht leicht sein, Konstantin Kerschbaumer bei sich zu halten (TAG24 berichtete). Im Sommer kam der 25-Jährige als Leihgabe vom englischen Zweitligisten FC Brentford nach Bielefeld.

Die Verpflichtung des Mittelfeld-Spielers zahlte sich schnell aus. Zuletzt hatte er am 5:0-Sieg gegen den FC St. Pauli großen Anteil: In der 38. Minute leitete Kerschbaumer mit seinem Assist das Führungstor von Leandro Putaro ein. In der 77. Minute erzielte er sogar selbst einen Treffer.

Dass der DSC daher ein Interesse daran hat, den Erfolgsgaranten auch über die einjährige Ausleihe hinaus zu halten, ist nichts Neues. Allerdings ist das knappe Budget der Bielefelder ein Hindernis.

DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi ahnte bereits vor ein paar Tagen, dass der FC Brentford Kerschbaumer zurückholen wolle und den Österreicher nur gegen eine hohe Ablösesumme ziehen lassen würde.

Laut Informationen der Bild soll der englische Zweitligist tatsächlich 500.000 Euro für den Mittelfeld-Spieler verlangen. Noch bis 2019 steht er dort unter Vertrag.

In Bielefeld ist man händeringend auf der Suche nach einer Lösung, um den gebürtigen Österreicher zu binden. Arabi versichert gegenüber der Bild: "Über Summen spreche ich nicht. Aber wir werden kämpfen und alle Register ziehen, um Kerschbaumer zu halten."

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0