Arminias Ersatz-Kapitän Börner: "Die Mannschaft lebt!"

Julian Börner kam 2014 zum DSC - er ist nach Fabian Klos zweiter Kapitän der Mannschaft.
Julian Börner kam 2014 zum DSC - er ist nach Fabian Klos zweiter Kapitän der Mannschaft.  © Imago

Bielefeld - Der DSC Arminia Bielefeld will am Samstag (13 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth in der heimischen Schüco-Arena an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Cheftrainer Jeff Saibene setzt dabei auch wieder auf den Ersatz-Kapitän Julian Börner.

Der 26-Jährige Innenverteidiger übernahm die Kapitänsbinde am 4. April von Stürmer Kapitän Klos, der seitdem nur als Joker von der Bank kommen durfte. "Wenn ich was zu sagen habe, sag ich das auch - ob mit oder ohne Binde am Arm. Deshalb hat sich nicht viel geändert."

"In Heidenheim war die Leistung okay, aber gegen Stuttgart war das viel besser. So wollen wir wieder auftreten", gibt Börner die Marschroute für das Spiel vor. Der DSC sei zwar zum Sieg gezwungen, habe aber trotzdem eine gute Ausgangslage: "Wir wussten von Anfang an, dass es um den Klassenerhalt geht. Mannschaften die noch unten reinrutschen tun sich schwieriger."

Nach einer katastrophalen Hinrunde und etlichen Trainer-Wechseln zog der 26-Jährige Bilanz: "Wir haben alle Fehler gemacht und sind an unserer Situation selbst schuld - aber wir können das noch schaffen. Die Mannschaft lebt, unser Fußball macht Bock, wir haben Spaß auf dem Platz - psychisch sind wir im Vorteil!"

Schon seit Wochen rechnen die Fans im Hintergrund, wie die Spiele ausgehen müssen, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Börner will sich damit nicht beschäftigen. "Den Rechenschieber könnt ihr bedienen, wir müssen jetzt gegen Fürth gewinnen und da drei Punkte holen. Vermutlich wird es bis zum letzten Spieltag gehen, aber wann man den Klassenerhalt schafft, ist ja auch egal.

Wir wissen, dass noch alles möglich ist! Wir haben gut gepunktet und sollten den Weg weitergehen", so der 26-Jährige auf der Pressekonferenz.

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0