Sporar als Trumpf auf der Bank: Jeff Saibene kann durchatmen

DSc-Trainer Jeff Saibene muss kräftig durchatmen. Alle anderen bejubeln den 2:1-Last-Minute-Treffer.
DSc-Trainer Jeff Saibene muss kräftig durchatmen. Alle anderen bejubeln den 2:1-Last-Minute-Treffer.  © DPA

Bielefeld - Arminia Bielefeld hat am Samstag zum Saisonauftakt einen Traumstart erwischt. In der Schlussminute sorgte Neuzugang Andraz Sporar (23) für den 2:1-Siegtreffer. Trainer und Spieler waren überaus glücklich über den Sieg gegen Jahn Regensburg.

Der DSC versuchte ab der ersten Minute das Heft in die Hand zu nehmen und den Sieg einzufahren. Doch so richtig wollte es den Männern von Jeff Saibene (48) nicht gelingen.

Natürlich war der 1:1-Ausgleich durch den überragenden Keanu Saude (20) wegweisend, allerdings überschattet der Last-Minute-Treffer von Sporar das gesamte Spiel. "Wir haben die Qualität immer ein Tor machen zu können. Sporar von der Bank bringen zu können, ist natürlich ein Trumpf", erklärte Arminias Trainer Saibene anschließend überglücklich.

Insgesamt ist er davon überzeugt, dass der Sieg nicht unverdient war, "auch wenn die Entstehung durch das Tor in letzter Minute natürlich glücklich war." Selbst der Platzverweis vom zweiten Neuzugang Nils Teixeira war nicht ausschlaggebend.

Jungspund Staude lobte dafür sein Team: "Wir haben auch nach dem Platzverweis noch an einen Sieg geglaubt!" Auch die Fans standen der Mannschaft lautstark im Rücken. Am Ende ist der 48-jährige Coach einfach erleichtert: "Klar gibt es Verbesserungsbedarf, aber die drei Punkte sind ganz wichtig, um da jetzt in Ruhe dran zu arbeiten."

Jahn Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer (49) analysierte den ersten Tiefschlag so: "Das ist natürlich ein bitteres Ende für uns, vor allem, weil wir uns das 2:1 selbst reinschießen."

Matchwinner unter sich: Andraz Sporar (li.) feiert sein 2:1-Siegtreffer. Hinter ihm der 1:1-Schütze Keanu Staude.
Matchwinner unter sich: Andraz Sporar (li.) feiert sein 2:1-Siegtreffer. Hinter ihm der 1:1-Schütze Keanu Staude.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0