Einsatz gegen Greuther Fürth: Kann der DSC wieder auf Tom Schütz zählen?

Wegen einer Verletzung an der Ferse musste Tom Schütz pausieren. Jetzt könnte er zurückkommen.
Wegen einer Verletzung an der Ferse musste Tom Schütz pausieren. Jetzt könnte er zurückkommen.

Bielefeld - Es war eine bittere Pille, die der DSC Arminia Bielefeld vorm Saisonstart am Wochenende schlucken musste: Der eigentlich im Mittelfeld gesetzte Tom Schütz fiel verletzungsbedingt gegen Jahn Regensburg aus (TAG24 berichtete).

Der 29-Jährige musste wegen Schmerzen an der Archillessehne pausieren. Für ihn durfte Neuzugang Konstantin Kerschbaumer von Beginn an ran.

Doch für Schütz-Fans besteht Hoffnung! Und die werden von DSC-Trainer Jeff Saibene noch bestärkt. "Es sieht gut aus", sagte er gegenüber dem Westfalen-Blatt.

Will heißen: Beim Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth könnte der Verteidiger schon wieder auf dem Feld stehen. Am Dienstag stieg er allerdings noch nicht voll ins Mannschafts-Training ein. Stattdessen absolvierte er Laufrunden.

Am Donnerstag soll sich das ändern: Dann soll der 29-Jährige wieder voll ins normale Training einsteigen.

Auch von Stürmer Sören Brandy gibt es gute Neuigkeiten. Er hat seine muskulären Probleme überstanden und steht dem Trainer wieder zur Verfügung. Saibene wird voraussichtlich also die Qual der Wahl haben.

Bisher sieht es ganz so aus, als ob er am Samstag nur auf Nils Teixeira verzichten müsste. Der erhielt am Montag vom DFB wegen seines Fouls gegen Alexander Nandzik von Jahn Regensburg und der anschließenden Roten Karte für zwei Spiele eine Sperre. Als Alternative wäre Florian Dick denkbar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0