Keine Alternative: DSC muss weiter auf Tom Schütz verzichten

Nur einer der beiden wird starten: Florian Dick (l.) und Nils Teixeira.
Nur einer der beiden wird starten: Florian Dick (l.) und Nils Teixeira.

Bielefeld - Während sich die Profis des DSC Arminia Bielefeld auf die Pokalpartie gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (18.30 Uhr) vorbereiten, muss Tom Schütz weiter zuschauen.

Den 29-Jährigen plagen weiter Probleme mit der Ferse, die es ihm in der aktuellen Spielzeit noch nicht erlaubt haben, auf dem Platz aufzulaufen.

"Wir werden Tom rausnehmen, er wird eher erst nach dem Spiel gegen den VfL Bochum wieder eine Alternative", wird Cheftrainer Jeff Saibene in der Neuen Westfälischen zitiert.

Heißt im Klartext: Zwei Wochen Pause für Arminias Sechser! Im Mittelfeld werden also weiter die Österreicher Konstantin Kerschbaumer und Manuel Prietl für Ordnung sorgen.

Ob noch mehr Wechsel gegen Fortuna auf dem Plan stehen, ist offen. "Wir haben ein Luxusproblem. Die Mannschaft ist eingespielt, wir haben aber gute Optionen auf der Bank. 15, 16 Spieler haben ein ähnliches Niveau."

Nach seiner Roten Karte im ersten Spiel gegen Jahn Regensburg wurde Nils Teixeira für zwei Spiele gesperrt, im Pokal ist er aber spielberechtigt. "Egal, für wen wir uns entscheiden, wir werden nichts falsch machen."

Als Alternative für Teixeira war zuletzt Routinier Florian Dick auf der rechten Verteidigerposition eingesprungen.

Der DSC muss weitere zwei Wochen auf Tom Schütz verzichten.
Der DSC muss weitere zwei Wochen auf Tom Schütz verzichten.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0