Dominant auftreten: DSC geht mutig ins Westfalen-Derby

Für Jeff Saibene wird es das zweite Aufeinandertreffen mit dem VfL Bochum.
Für Jeff Saibene wird es das zweite Aufeinandertreffen mit dem VfL Bochum.  © DPA

Bielefeld - Auf Fußball-Fans wartet am Montagabend (20.30 Uhr) ein Highlight des dritten Spieltags. Der DSC Arminia Bielefeld empfängt den VfL Bochum zum Westfalenderby in der heimischen SchücoArena.

Während die Bielefelder mit zwei Siegen in Folge einen Glanzstart in die aktuelle Zweitliga-Saison hinlegten und punktgleich mit dem 1. FC Nürnberg und Union Berlin oben in der Tabelle mitspielen, musste sich der VfL mit einem Unentschieden und einer Niederlage zufrieden geben.

"Bochum ist bisher mit einem Punkt unter Wert geschlagen. Aber dadurch sind sie schon unter Druck", sagt DSC-Trainer Jeff Saibene auf der Pressekonferenz vorm Spiel.

In der Vergangenheit trafen beide Teams zwölfmal in der zweiten Bundesliga aufeinander. Die Bilanz ist ausgeglichen: Dreimal gewann der DSC, viermal gab's eine Niederlage gegen die Bochumer und fünfmal trennten sich die Vereine mit einem Unentschieden.

Verzichten muss der Coach beim Fluchtlichtspiel am Montag auf Nils Teixeira, der immer noch seine Rot-Sperre absitzt, sowie Christopher Nöthe und Nils Quaschner, die beide weiterhin verletzt sind. Tom Schütz und Manuel Prietl sind aktuell noch fraglich.

"Gegen Fortuna Düsseldorf habe ich eine ordentliche Leistung gesehen, wir haben leider zu viele eigene Fehler gemacht", lautet Saibenes Fazit nach dem Pokal-Aus.

Von Keeper Stefan Ortega ist der Trainer begeistert - auch aufgrund seiner hervorragenden Leistung beim DFB-Pokal-Spiel. "Er ist trotz seiner noch jungen Jahre eine Persönlichkeit. Er bestätigt, was ich mir von ihm erwartet habe."

Auch von Florian Dicks Leistung ist Saibene überzeugt. "Er hat mich in noch keinem Spiel enttäuscht. Er ist immer auf den Punkt da, ich bin froh, dass er hier ist."

Insgesamt erwartet er ein ausgeglichenes Spiel - "wie immer in dieser Liga". Der DSC will die Chance nutzen und zu Hause wieder Punkte einsacken.

"Wir haben ein Heimspiel und da wollen wir dominant und mutig auftreten und unser Spiel durchziehen."

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0