Wegen Warnstreik! Fernverkehr der Deutschen Bahn bundesweit eingestellt Top Wieder Zoff? Lilly und Boris Becker mit neuem Gerichtstermin Top Emmanuel Macron will sich zur Krise in Frankreich äußern Top Peugeot-Fahrer kommt im Suff von der Straße ab und brettert über historische Treppe Top
411

Freudensprünge auf der Alm: DSC lässt Kiez-Kicker alt aussehen

Trotz Heim-Schwäche konnte der DSC Arminia Bielefeld am Freitagabend gegen den FC St. Pauli beim letzten Heimspiel in diesem Jahr einen 5:0-Sieg einfahren.
Fabian Klos (rechts, hier im Zweikampf mit Lasse Sobiech) wollte sich zum 30. Geburtstag selbst ein Geschenk machen.
Fabian Klos (rechts, hier im Zweikampf mit Lasse Sobiech) wollte sich zum 30. Geburtstag selbst ein Geschenk machen.

Bielefeld - Zum letzten Mal in diesem Jahr empfing der DSC Arminia Bielefeld im Rahmen der Zweiten Bundesliga einen Gegner in der heimischen SchücoArena. Vor rund 23.000 Zuschauern wollten die Bielefelder gegen den krisengeplagten FC St. Pauli weitere Punkte sichern.

In Sachen Startelf schenkte Trainer Jeff Saibene der gleichen Mannschaft sein Vertrauen wie schon beim 2:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Er nahm im kompletten Kader, also auch auf der Bank, keine Veränderungen vor.

In den ersten Minuten traten die Gäste selbstbewusst auf und waren das deutlich aktivere Team. Der DSC hingegen wusste bis dahin nicht so recht, wie ihm geschah. Die Defensive ließ zu wünschen übrig. Trotzdem war auf Schlussmann Stefan Ortega immer wieder Verlass.

In der 14. Minute waren es dann aber doch die Bielefelder, die die erste größere Chance hatten: Stürmer Fabian Klos, der seit neun Pflichtspielen keinen Treffer mehr erzielte, scheiterte allerdings auch dieses Mal. Andreas Voglsammer kam wenige Minuten später aus aussichtsreicher Position ebenfalls nicht an Pauli-Keeper Robin Himmelmann vorbei.

Mit guten Aktionen gelang es der Saibene-Elf im Anschluss besser ins Spiel zu finden. Trotzdem setzten auch die Kiez-Kicker immer wieder Akzente. Ein Tor lag lange Zeit in der Luft. In der 38. Minuten nutzte schließlich Leandro Putaro, der am Freitag erst zum zweiten Mal in dieser Saison von Anfang an auf dem Platz stand, nach Pass von Konstantin Kerschbaumer seine Chance und netzte zum 1:0 für die Hausherren ein.

In der 45. Minute gab es dann den Ausgleich: Christopher Avevor nahm einen Abpraller von Ortega an und schoss das Leder in den Bielefelder Kasten. Doch die Arminia hatte Glück: Der Innenverteidiger stand im Abseits, was etwas verspätet angezeigt wurde. Das Tor zählte somit nicht. Es blieb bei der DSC-Führung, mit der es dann auch in die Pause ging.

In der 38. Minute schoss Leandro Putaro das 1:0 für den DSC.
In der 38. Minute schoss Leandro Putaro das 1:0 für den DSC.

Unverändert kehrten beide Teams auf den Rasen zurück. Wie schon im ersten Durchgang gehörten die ersten Minuten den Kiez-Kickern. Vor allem eine Riesen-Chance in der 48. Minute hätte fast den Ausgleich zur Folge gehabt. Stürmer Jan-Marc Schneider köpfte allerdings knapp über die Querlatte.

In der 52. Minute forderten die Arminia-Fans einen Elfmeter, nachdem Klos von Pauli-Keeper Himmelmann im Sechszehner gefoult wurde. Stattdessen gab's eine Ecke. Und mit der waren die Elfer-Diskussionen schnell vergessen: In der 53. Minute schoss Rechtsverteidiger Florian Dick nämlich das 2:0.

Die Bielefelder schöpften daraus sichtlich Selbstvertrauen, wurden bissiger, aggressiver und setzten die Hamburger Hintermannschaft massiv unter Druck. Das zeigte Wirkung: Florian Hartherz behauptete sich in der 62. Minute im Zweikampf vorm Sechzehner gegen Luca Zander und netzte, nachdem der Ball noch von Daniel Buballa abgefälscht wurde, zur 3:0-Führung ein.

Der FC St. Pauli schien schon so gut wie aufgegeben zu haben. Die Hamburger leisteten kaum mehr Gegenwehr. So verwunderte es nicht, dass der DSC leichtes Spiel hatte: Kerschbaumer erhöhte in der 77. Minute auf 4:0. Die Saibene-Elf schien immer noch nicht genug zu haben und spielte weiter nach vorne.

Frei nach dem Motto "Wer will noch mal, wer hat noch nicht" ging das Toreschießen munter weiter: Selbst Klos durfte seine lange Durststrecke endlich beenden. In der 85. Minute köpfte er den DSC zur sensationellen 5:0-Führung. Aufgrund des Treffers musste sich der fast 30-Jährige sogar ein paar Tränchen verdrücken.

Kurz vorm Schluss hätte er dann fast noch die Chance zum 6:0 gehabt, kickte aber am Hamburger Kasten vorbei. Pünktlich auf die 90. Minute hatte Schiedsrichter Robert Kempter dann ein Einsehen und pfiff die Partie ab. Somit sicherte sich der DSC einen letzten, hochverdienten Heimsieg in diesem Jahr.

Fotos: DPA

Alice Schwarzer mag Weihnachten traditionell, aber bei einer Sache schummelt sie Neu Australien trauert: Muskelprotz-Känguru Roger ist tot! Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 3.894 Anzeige VfB-Fans gehen auf Gladbach-Ultras los und fahren direkt wieder heim Neu Schock im Skiparadies! Gondeln stoßen zusammen Neu Egal, worauf Du stehst, so hast Du mehr Spaß im Schlafzimmer 1.920 Anzeige Bestialischer Raubmord: Folgen letzte Worte der "Froschbande"? Neu Immer mehr Menschen brauchen Zweitjob zum Leben Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.040 Anzeige Ex-Freund (17) ersticht Mädchen (†15) in Viersen: Jetzt kommt er vor Gericht Neu Blindgänger-Bombe in Mönchengladbach soll um 20 Uhr entschärft werden Neu Streit um Mittel-Deutschlands höchste Felswand: Bürgerinitiative bittet um Hilfe Neu Mann wegen selbst gebastelter Blitzer-Attrappe vor Gericht! Neu Vorschau auf "Köln 50667": Kranker Alex erfährt, woran er leidet Neu Autorin Cornelia Funke freut sich auf einen fantastischen Geburtstag Neu Die Katzenfrau glaubt, sie sieht aus wie dieser Weltstar! Neu
Darum hat sich S04-Coach Tedesco gegen den BVB verzockt! Neu Mutter sieht seit fünf Jahren überall Herzen: Der Grund ist tieftraurig Neu
Neuer Skywalk in der Sächsischen Schweiz endlich fertig! Aber nicht alles ist perfekt... Neu Kretschmer fordert "klare Handschrift" der CDU 1.602 Polizei mit Großaufgebot bei Clan-Hochzeit in Mülheim! 4.422 Widerlich! Dieses abartige Plakat hielten Schalke-Ultras im Derby hoch 7.162 96-Sportchef Heldt tobt über Elfmeter: "Scheiß" und "Wahnsinn"! 734 Trotz Nazi-Sympathien: "Junge Alternative" behält Status als AfD-Jugend-Organisation 757 Auf den Spuren von Beckenbauer: Zwei Deutsche gewinnen US-Fußball-Meisterschaft! 923 Mehrere Tote! Lastwagen verliert Bremsen und rast in Stau 8.180 Nach Thermomix-Erfolg: Teekocher für 600 Euro macht Vorwerk Probleme 10.310 Fan (†37) bricht bei Hertha-Spiel zusammen: Jetzt ist er tot! 6.026 Saukomisch! Das haben Gollum und Theresa May gemeinsam! 635 Migration und Sicherheit? AKK-Aussage lässt Herrmann jubeln 5.116 Bei dem sind doch die Schrauben locker! Fahrer von Schrott-LKW bekommt mächtig Probleme 4.422 Warnstreiks bei der Deutschen Bahn: So hart trifft es uns Hessen 165 So rächt sich Meghans Vater an der armen Herzogin! 2.755 Betrunkener bedroht Bahn-Mitarbeiter mit dem Tod 347 DFB-Neuanfang: Diese Bayern-Stars müssen zittern, nur einer gesetzt 1.368 Gewalt bei Protesten in Frankreich eskaliert, doch Macron schweigt 1.992 Schlag den Star: Sarah Lombardi zieht Fazit nach Niederlage gegen Eko Fresh 1.936 Noch vor der Show: Sophia Thomalla lästert hart über Naddel! 12.344 "Hochzeit auf den ersten Blick": Droht diesem Paar die nächste Blitz-Scheidung? 30.354 Mann fährt nackt und onanierend über Autobahn 8.236 Friedensnobel-Preisträger: Engagement gegen sexuelle Gewalt als Waffe 308 Betonmast auf Gleis gelegt! Zug rast in Hindernis 6.617 Weihnachtsmarkt vom Sturm verwüstet! 41.402 Missbrauch von Fußballerinnen! Afghanische Funktionäre entlassen 2.056 Ihre Erbkrankheit macht den liebenden Eltern schwer zu schaffen: Alles Gute, kleine Greta! 5.977 Bundesweiter Warnstreik bei der Bahn geplant! NRW besonders betroffen 805 72 Stunden von acht Männern vergewaltigt: Model will, dass es alle erfahren 38.391 Gefahrgutaustritt an Bahnhof? 100 Feuerwehrmänner rücken an 227 Nach Lilly Beckers TV-Beichte bei Jauch: Das sagt Boris zum Rosenkrieg 5.316 Das würde Mario Basler als erstes tun, wenn er Politiker wäre 3.389