Gegen St. Pauli: Bekommt Aues Krüger eine Pause?

Aue - Florian Krüger feierte am Mittwoch seinen 20. Geburtstag! Bekommt er als Geschenk etwas Ruhe von Trainer Daniel Meyer? Auch wenn es paradox klingt, das hätte sich der Stürmer verdient. Er wirkte in den letzten Tagen absolut platt.

Florian Krüger feierte gestern seinen 20. Geburtstag. In seinen bisherigen sieben Punktspielen schoss er ein Tor und bereitete vier Treffer vor.
Florian Krüger feierte gestern seinen 20. Geburtstag. In seinen bisherigen sieben Punktspielen schoss er ein Tor und bereitete vier Treffer vor.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Meyer überlegt noch, ob Krüger auf St. Pauli wieder in der Startelf steht oder eine kleine Verschnaufpause erhält. Dass er gerade gegen Ingolstadt nicht voll da war, ist dem Coach auch aufgefallen. Besorgt oder gar böse ist Meyer deshalb nicht.

"Das ist doch bei einem so jungen Kicker völlig normal. ,Flo' spielt sein erstes Profijahr, war zwischen Juli und November verletzt. Danach hat er beinahe durchgespielt. Dass er mal einen Hänger hat, ist nur logisch", so der Coach über sein Nesthäkchen.

Wie wichtig Krüger sein kann, hat er mit einem Tor und vier Assists bereits bewiesen.

Sollte sich Krüger zunächst auf der Bank wiederfinden, könnte er eventuell neben Philipp Zulechner Platz nehmen. Ihn hätte Meyer schon gerne in der Vorwoche im Kader gehabt, doch da war der Österreicher noch nicht soweit. In Hamburg soll es klappen.

"Philipp hat seinen Rückstand sehr schnell aufgeholt, er könnte zu einer Alternative werden. 20 Minuten traue ich ihm locker zu", so Meyer.

Doch der 28-Jährige hat über ein Jahr kein Pflichtspiel bestritten, das letzte im Dezember 2017. Danach war Zulechner lange krank. "Die fehlende Praxis ist das eine, aber er hat Bundesliga gespielt, er hat das drauf", so Meyer.

Philipp Zulechner (l., gegen Fürstenwaldes Filip Kostic könnte auf St. Pauli erstmals im Kader stehen.
Philipp Zulechner (l., gegen Fürstenwaldes Filip Kostic könnte auf St. Pauli erstmals im Kader stehen.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0