Zweiter Sieg im Camp! Iyoha trifft nach Horschig-Einwurf

Belek - Mit viel Polizei und 300 Fans ging der zweite Test des FCE im Camp in Belek über die Bühne. Aue gelang durch einen Treffer von Emmanuel Iyoha gegen Drittligist Hansa Rostock ein 1:0 (0:0)-Sieg.

Iyoha nutzte in der 80. Minute die Chance zum 1:0.
Iyoha nutzte in der 80. Minute die Chance zum 1:0.  © PICTURE POINT/ S. Sonntag

Es hatte sich bis ans türkische Mittelmeer herumgesprochen, dass Hansa einige Problemfans in seinen Reihen hat. Die Polizei sprach Alkohol- und Pyroverbot aus. Das half. Es blieb ruhig.

FCE-Trainer Daniel Meyer schonte Pascal Testroet und Florian Krüger. Sie trainierten am Rande. Auch Steve Breitkreuz fehlte aufgrund von muskulären Problemen. Dafür stürmte Probespieler Roman Debelko. Er war viel unterwegs - mit wenig Ertrag.

Trotz des 0:0 zur Pause war es kein Langweiler. Beide Teams spielten flott, versuchten nach Ballgewinnen schnell umzuschalten. Aues beste Chance hatte Ole Käuper (9.), dessen 16-Meter-Kracher parierte Ioannis Gelios überragend. Auf der anderen Seite traf Angelo del Williams (28./29.) zweimal den Pfosten.

Die zweite Hälfte begann mit einem Aufreger. Rostocks Amaury Bischoff (53.) konnte Emmanuel Iyoha nicht halten und grätschte ihn genau vor der FCE-Bank brutal um. Da kam es fast zu einem größeren Handgemenge zwischen Meyer und Bischoff.

Die Partie blieb rassig und temposcharf, spielte sich aber weitgehend im Mittelfeld ab. Aue war tonangebend und hatte auch zwei, drei Chancen, die beste besaß Tom Baumgart (56.). Er schoss unter Bedrängnis aus der Drehung knapp über den Kasten.

Der Siegtreffer fiel kurios: Einen langen Einwurf von Paul Horschig in Höhe der Eckfahne schob Iyoha (80.) ein.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0