Gegen Sion: Test für Aue-Stammelf und letzte Chance für Debelko

Belek - Es ist der Camp-Abschluss: Am Dienstag, 13 Uhr deutscher Zeit, absolviert der FCE seinen dritten Test in Belek - wenn es das Wetter zulässt. Gegner ist der Schweizer Erstligist FC Sion.

Darf er bleiben oder nicht? Proband Roman Debelko muss am Dienstag gegen den FC Sion zeigen, was er auf dem Kasten hat.
Darf er bleiben oder nicht? Proband Roman Debelko muss am Dienstag gegen den FC Sion zeigen, was er auf dem Kasten hat.  © picture point/Sven Sonntag

"Für mich ist es schon fast das letzte wichtige Spiel vor dem Start in zwei Wochen in Magdeburg. Wir wissen ja nicht, ob wir daheim nochmal testen können", so Trainer Daniel Meyer.

Geplant sind noch Partien am Sonntag in Jena und am Freitag (25. Januar) gegen den FSV Fürstenwalde.

Gegen Halle und Rostock (je 1:0) teilte der Auer Coach seine Truppe, ließ jeden 45 Minuten ran. Das wird am Dienstag anders sein. Meyer möchte die Elf längere Zeit spielen lassen, die er für Magdeburg im Kopf hat.

"Ein Fragezeichen steht noch hinter Steve Breitkreuz, der derzeit eher neben dem Team trainiert", so der Coach.

Auch Probespieler Roman Debelko bekommt eine Chance, Meyer will ihn noch einmal 30 Minuten sehen.

Im Training fiel Debelko vor allem physisch ab. Am Dienstag soll er zeigen, was er kann.

Update 8.40 Uhr: Durch den Dauerregen ändert sich heute auch die Anstoßzeit der Partie gegen den FC Sion. Statt 13 Uhr deutscher Zeit geht es erst 14 Uhr los. Dann soll es nicht mehr regnen.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0