Mehr Jobs und weniger Arbeitslose im nächsten Jahr!

Neu

Das arme Baby! Drogenreste in Säuglingsknochen gefunden

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.684
Anzeige

Horror-Anblick! Profi-Fußballer will blutüberströmt weiterspielen

Neu
2.028

Aues Sebastian Hertner will eine sorgenfreie Spielzeit

Der Außenverteidiger wünscht sich vor allem eine bessere Hinrunde, als in der letzten Saison. #Aue

Von Thomas Nahrendorf

Voller Einsatz: Sebastian Hertner (l.) steigt mit Magdeburgs Torjäger Christian Beck zum Kopfball hoch.
Voller Einsatz: Sebastian Hertner (l.) steigt mit Magdeburgs Torjäger Christian Beck zum Kopfball hoch.

Aue - Sebastian Hertner fährt zum dritten Mal als "Veilchen" nach Heidenheim. Glücklich sah er auf der Rückfahrt nie aus - 2015 der Abstieg nach dem 2:2, ein Jahr später das 0:1 beim Zweitliga-Comeback. Jetzt soll alles anders werden.

Der 26-Jährige weiß auch warum. "Wir haben das letzte Spiel gegen Heidenheim mit 2:1 gewonnen. Der Treffer durch 'Dima' Nazarov in der Nachspielzeit war wie eine Erlösung", grinst Hertner.

"Damit war der Heidenheim-Bock umgestoßen. Mit diesem Wissen und dem Selbstvertrauen gehen wir in die Partie", sagt er. Angst vorm FCH, der Aue ständig in die Suppe spuckte, ist keine mehr da. "Ach, das ist quatsch. Das ist ein Gegner wie jeder andere auch. Wir wollen gewinnen, um gut zu starten."

Genau das war im Vorjahr das Problem der Lila-Weißen. Der Start und auch die Hinrunde. Es war ein Kraftakt nötig, um die Klas- se zu halten. "Klar ist das ein Schwerpunkt für uns, wir wollen und müssen auch eine bessere Hinrunde spielen. Paar Pünktchen mehr als zuletzt sollten es schon sein. Wir wollen eine sorgenfreiere Spielzeit hinlegen - so ganz ohne Gewackel", lächelt Hertner.

Den Grundstein dafür hat der FC Erzgebirge in der Vorbereitung gelegt. Sechs Wochen hatten die Profis unter dem neuen Trainer Thomas Letsch Zeit, sich zu entwickeln. "Wir wussten ja am Anfang nicht, wie er tickt. Da war schon eine kleine Eingewöhnungsphase nötig. Aber wir haben uns schnell aneinander gewöhnt", so der Außenverteidiger. Das Team hat schnell den Letsch-Stil gelernt: "Nicht abwarten, schnell anlaufwen, hohes Pressing spielen, aggressiv sein", umreißt Hertner die Grund- pfeiler der Taktik.

Ob sie schon richtig verinnerlicht ist, das wird Heidenheim zeigen.

Fotos: Picture Point/S. Sonntag

96-Jähriger soll wegen seiner SS-Vergangenheit vor Gericht

Neu

Spürhunde schnüffeln bei wartenden Passagieren im Schritt

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.212
Anzeige

Traurige Gewissheit: Tote in Tiefgarage ist FDP-Politikerin

Neu

Immer mehr Haustiere in Nervenklinik

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.674
Anzeige

Air-Berlin-Flieger steckt wegen Schulden auf Island fest

Neu

Massenhaft Abhebungen an Geldautomaten

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

12.790
Anzeige

Schon 4000 gefangen und... Das harte Schicksal der Ami-Krebse in Berlin

Neu

Note 5: Den Schülern passt die Gymnasium-Reform gar nicht!

Neu

Aus Protest! Mann zündet sich selbst an

Neu

Er wollte Strom sparen : Rentner schließt Leute im Fahrstuhl ein

Neu

Man konnte die Straße durch den Fahrzeugboden sehen: Polizei stoppt Schrotthaufen

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

2.128
Anzeige

Biker knallt frontal in Mercedes und ist sofort tot

Neu

Promis ziehen blank: Die ersten Bilder von "Adam sucht Eva"

Neu

Menschen spendeten 11 Millionen, um die Bücher von Weimar zu retten

Neu

Mann wird von Traktor begraben und stirbt

1.996

Mann will Flammenhölle entkommen und springt aus dem dritten Stock

855

Fußballfan prügelt mit Kleinkind auf dem Arm auf Spieler ein

969

Freunde fahren unter Drogen zur Polizei, um Autoschlüssel zu holen

725

Oliver Kahn adelt RB Leipzig und hat einen Tipp für Traditionsvereine

2.745

Wie viel Leid muss dieses Land noch ertragen? Wieder Brandtote in Portugal

319

Facebook-Post bringt diesem AfD-Abgeordneten großen Ärger

1.143

Dieser verrückte Fußballfan hat 14 Spieler-Tattoos auf seinem Unterarm

1.412

Voller Maden: Zoll entdeckt stark verweste Wasserbüffelschädel

889

Bei "Höhle der Löwen" abgelehnt, jetzt sind sie Multimillionäre

3.939

Drei Tote in Tiefgarage: Die Polizei nennt am Vormittag Details

2.026
Update

Eklat! Ex-Mister Germany von Richter aus Verhandlung geschmissen

2.337

Mann will Spinnen mit Bunsenbrenner töten, doch das geht schief

937

Darum solltest Du bei diesen Airlines keine Tickets für 2019 kaufen

3.105

In dieser Stadt gibt es bald selbstfahrende Shuttle-Busse

743

Wie tief steckt der Verfassungsschutz im Anschlag auf Weihnachtsmarkt?

2.164

Wie ein Mann versuchte, die Polizei mit diesem Plastikpenis zu verarschen

2.434

So laufen die Kontrollen gegen Aggro-Obdachlose im Tiergarten

1.927

Der Saal tobt! Der Kaiser hat jetzt sein eigenes Musical

2.244

Zum zweiten Mal abgefackelt! Wer hat diesen Club in Brand gesteckt?

1.842

Verfolgungsjagd! Betrüger tankt für 1600 (!) Euro und fährt davon

4.004

Kann man im Weltall Sex haben? Ein Astronaut packt aus

7.161

29-Jähriger fliegt aus Cabrio und wird von Lkw überrollt

4.842

Ehe-Aus bei Jana Ina und Giovanni Zarrella?

5.975

Neun Jahre Haft: Mann sticht heimtückisch auf seine Freundin ein

637

Geständnis! Sara Kulkas Töchter heißen anders, als bislang gedacht

4.835

SO sieht Deutschlands Schönste nicht mehr aus

2.960

Mit Baby auf dem roten Teppich? Für Peer und Janni kein Problem

587

Roland Kaiser kommt mit neuem Album und hat Überraschung für die Fans

1.800

Katja und ihre Flaschen: Jetzt ist sie Kalender-Girl

1.576

Masturbieren verboten! Dieser Zettel erregt eine ganze Schule

8.814

IS-Anhänger soll Anschlag geplant haben: Urteil gegen Amri-Anhänger

329

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

389

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

598

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

497

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

4.767

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

440