Bitter! Paderborn verliert zum Auftakt in Darmstadt

Paderborn – Welch ein bitterer Start in die Zweitliga-Saison für den SC Paderborn! Nachdem man die Generalprobe gegen Mitaufsteiger 1. FC Magdeburg noch gewann (TAG24 berichtete), kassierten die Paderborner am 1. Spieltag eine 1:0-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98.

Serdar Dusun im Zweikampf mit Christian Strohdiek vom SCP.
Serdar Dusun im Zweikampf mit Christian Strohdiek vom SCP.  © Imago

SCP-Coach Steffen Baumgart erwartete in Darmstadt eine "robuste Mannschaft, die sehr motiviert in die Saison starten wird".

Trotzdem sollten seine Jungs ohne Druck in die Zweitliga-Spielzeit starten. Er sieht diese als "Geschenk" an (TAG24 berichtete).

So stellte der 46-Jährige beim Auswärtsspiel in Darmstadt mit Mohamed Dräger und Tobias Schwede zwei Neuzugänge von Beginn an auf. Außerdem schickte er Leopold Zingerle, Christian Strohdiek, Sven Michel, Sebastian Schonlau, Philip Tietz, Philipp Klement, Christopher Antwi-Adjei, Robin Krauße und Jamilu Collins aufs Feld.

Die Hausherren brannten in den ersten Minuten ein Offensivfeuerwerk ab und erarbeiteten sich drei Torchancen.

Nach einer guten Viertelstunde gelang Klement dann der erste Schuss in Richtung Darmstädter-Tor - er zielte aber weit daneben.

Langsam nährte sich nun allerdings auch Paderborn dem gegnerischen Tor (21.) an, obwohl sich das Spiel weitestgehend im Mittelfeld abspielte.

Es war eine zähe erste Halbzeit, in der der SCP in Person von Michel noch eine Gelbe Karte nach einem Foul an Darmstadt-Kapitän Sulu sah, ehe es in die Halbzeitpause ging.

Sebastian Schonlau verschoss den Elfmeter in der 71. Minute.
Sebastian Schonlau verschoss den Elfmeter in der 71. Minute.  © Imago

Im zweiten Abschnitt kamen die Paderborner deutlich mutiger aus der Kabine als zu Beginn der erste Halbzeit.

Trotzdem gelang den Gastgebern in der 52. Minute der erste und einzige Treffer der Partie, als Serdar Dursun SCP-Torwart Zingerle ausdribbelte und die Kugel aus spitzem Winkel halbrechts im Strafraum ins leere Tor schob - 1:0 für die "Lilien".

Die Darmstädter dominierten die Partie auch im weiteren Verlauf, Paderborn wirkte planlos und fand offensiv keine Mittel gegen die massierte Verteidigung der Hausherren.

Zwei Minuten später wechselte Baumgart Neuzugang Bernard Tekpetey für Tietz ein.

In der 71. Minute hatte Paderborn dann die Riesenchance! Es gab Elfmeter!

Der quirlige Tekpetey wurde von Daniel Heuer Fernandes gelegt. Schonlau trat an und schoss in die untere linke Ecke, doch der frühere Schlussmann des SCP ahnte dies und lenkte das Spielgerät ab.

Danach entschied sich Baumgart für einen zweiten Wechsel (74.) und brachte den offensiven Marlon Ritter für den defensiven Mittelfeldmann Krauße in die Partie.

Kurz darauf verpaste Tobias Kempe das 2:0 für Darmstadt nach einer starken Flanke von Joevin Jones nur knapp (76.).

Eine Minute später gab es erneut eine Gelbe Karte für den SCP (Schonlau) nach einem taktischen Foul an Dursun (77.).

Kurz vor dem Ende vollzog Baumgart einen letzten Wechsel, indem er Ben Zollinski für Schwede brachte. Im Anschluss sah Ritter den Gelben Karton (86.).

Paderborn brachte offensiv nichts mehr zustande, Darmstadt verwaltete das Ergebnis klug.

So verlor die Baumgart-Elf den Saisonauftakt in einem umkämpften Spiel mit 1:0. Am Freitag erwartet Paderborn im ersten Heimspiel der Saison den SSV Jahn Regensburg.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0