SCP-Neuzugang Schwede trifft im sechsten Testspiel doppelt

Paderborn – Der SC Paderborn hat ein kurzfristig anberaumtes Testspiel im Trainingszentrum gewonnen! Gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig konnten sich die SCP-Kicker mit 4:2 durchsetzen, die Treffer erzielten Sven Michel, Ben Zolinski und Tobias Schwede (2.)

Tobias Schwede traf im Testspiel doppelt. (Archivbild)
Tobias Schwede traf im Testspiel doppelt. (Archivbild)  © Imago

Im Vergleich zum jüngsten Test gegen Norwich City (2:3) am Sonntag verzichtete Cheftrainer Steffen Baumgart auf mehrere Spieler, um anderen größere Spielanteile zu geben. Leopold Zingerle, Christian Strohdiek, Thomas Bertels und Christopher Antwi-Adjei konnten sich die Partie ebenso von außen ansehen wie die Verletzten Marlon Ritter und Massih Wassey.

In einem intensiven Spiel ging Braunschweig in Führung. Samuel Abifade kam im Anschluss an eine Ecke frei zum Schuss und markierte das 0:1 (11.). Nach einer halben Stunde übernahmen die SCP-Kicker das Kommando. Zolinski scheiterte am Keeper (31.), und Uwe Hünemeier köpfte einen Eckball knapp vorbei (32.). Im dritten Versuch traf Michel mit rechts zum 1:1 (34.).

Nach dem Wechsel erwischte die Eintracht den besseren Start. Ein satter Linksschuss von Ayodele fand mit Hilfe des Pfostens den Weg zum 1:2 (52.). Paderborn antwortete postwendend, Zolinski erzielte per Abstauber den erneuten Ausgleich (54.). Mit einem Doppelpack entschied Schwede die Partie: Erst traf er nach Zuspiel von Mo Dräger (74.), dann schloss er einen Alleingang zum 4:2 ab (76.).

Baumgart war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: "Es war ein sehr intensives Spiel mit guten Szenen auf beiden Seiten. Wir haben uns mit unserer offensiv ausgerichteten Spielweise immer wieder Torchancen erarbeitet. Die Tore haben wir schön herausgespielt. Aber natürlich haben wir bis zum Saisonstart auch noch einiges zu tun".

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0