Das war's! Fürth schmeißt Trainer Buric nach 0:6-Debakel raus

Fürth - Damir Buric ist nicht länger mehr der Trainer der SpVgg Greuther Fürth. Am Montag zog der Club nach dem 0:6-Debakel beim SC Paderborn (TAG24 berichtete) die Reißleine.

Damir Buric ist nicht mehr Trainer der SpVgg Greuther Fürth.
Damir Buric ist nicht mehr Trainer der SpVgg Greuther Fürth.  © DPA

"Damir hatte sehr großen Anteil an unserem Klassenerhalt vergangenes Jahr und wir bedauern, auch menschlich diesen Schritt gehen zu müssen. Allerdings sind wir in den letzten Wochen in einen Abwärtstrend geraten. Die Geschäftsführung glaubt in der aktuellen Konstellation nicht mehr an eine Wende und wir müssen daher für eine Veränderung sorgen", begründete der Fürther Geschäftsführer und Ex-Profi Rachid Azzouzi die Entscheidung der Kleeblätter.

Nicht nur Damir Buric, auch Co-Trainer Oliver Barth muss die Spielvereinigung verlassen. Derzeit werden bereits intensiv Gespräche mit Nachfolgern geführt.

"Ich möchte mich beim Verein für die intensive gemeinsame Zeit bedanken und wünsche dem Kleeblatt für die Zukunft alles Gute", fand auch Damir Buric beim Abgang positive Worte für den Club mit den grün-weißen Vereinsfarben, den er knapp 1,5 Jahre trainierte.

Nach dem 20. Spieltag belegt das "Kleeblatt" in der 2. Bundesliga den 12. Tabellenplatz. Zwar haben die Fürther noch acht Punkte Vorsprung auf Relegationsrang 16. Die Tendenz zeigt jedoch ganz klar nach unten. Die beiden ersten Spiele im Jahr 2019 gingen beide verloren. Daheim unterlagen die Fürther mit 0:1 gegen Ingolstadt, bekamen dabei gleich zwei Platzverweise. In Paderborn kassierten die Grün-Weißen sogar ein halbes Dutzend Treffer.

Am kommenden Wochenende empfängt die Spielvereinigung im Sportpark Ronhof den Vorletzten MSV Duisburg zum Kellerduell.

Update Dienstag, 05. Februar: Am Dienstag hat die SpVgg Greuther Fürth ihren neuen Trainer vorgestellt. Es ist Stefan Leitl, der in der Hinrunde als Coach des FC Ingolstadt entlassen wurde. Sein Co-Trainer wird Andre Mijatovic. Beide waren auch schon zusammen beim FCI tätig.

Auch Co-Trainer Oliver Barth verlässt den Club.
Auch Co-Trainer Oliver Barth verlässt den Club.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0