Drama! Beerdigung von Christine Kaufmann abgesagt

Top

Wo ist Jessica? Mutter sucht auf Facebook verzweifelt nach vermisster Tochter

Top

46-Jähriger überwältigt pöbelnden Messermann in Bahn

Neu

Sex verboten! Hotelgäste finden diesen Zettel in ihrem Zimmer

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

15.797
Anzeige
12.373

Leere Augen, leere Köpfe: So erklärt Neuhaus Dynamos schlechteste Saisonleistung

Auf emotionale Art und Weise gibt Trainer Uwe #Neuhaus einen Einblick in das Seelenleben seiner Mannschaft, die die Enttäuschung von Braunschweig einfach nicht verwunden hat. #sgd1953 #SGDF95

Von Tina Hofmann

Die pure Enttäuschung trotz Punktgewinn: Nach dem Spiel am Sonntag war bei Dynamo niemand zufrieden.
Die pure Enttäuschung trotz Punktgewinn: Nach dem Spiel am Sonntag war bei Dynamo niemand zufrieden.

Dresden - Er saß ruhig auf seinem Stuhl, pustete ein wenig Luft durch die Backen und blickte kurz zu Co-Trainer Peter Németh: Die Emotionen von Dynamo-Coach Uwe Neuhaus nach dem 1:1-Ausgleich von Stefan Kutschke am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf hielten sich in Grenzen.

"Wenn man draußen auf der Bank so ein Spiel verfolgt, dann rechnet man gar nicht mehr mit einem Punkt. Wer die leeren Gesichter in der Halbzeit gesehen hat, der konnte mit nichts mehr rechnen", so er 57-Jährige. Er wusste spätestens seit Donnerstag, dass seine Elf am Sonntag keine Normalform bringen würde.

Der 57-Jährige ist immer ein Mann der offenen und klaren Worte, doch wie er nach dem Spiel das Seelenleben und die Stimmung der Mannschaft wiedergab, das war einfach hochemotional. Denn jeder Satz mehr machte klar: Die Mannschaft war so vom Ehrgeiz "zerfressen", so heiß darauf, im Aufstiegskampf zu bleiben, dass sie den Rückschlag der 0:1-Niederlage in Braunschweig, und dem damit verbundenen Abschied vom Konzert um den Bundesliga-Aufstieg, einfach nicht in sechs Tagen verarbeiten konnte.

Ganz ohne Vorwürfe und sehr verständnisvoll brachte es Neuhaus auf den Punkt: "Ich glaube, dass da in den Köpfen völlige Leere entstanden ist. Das haben wir auch am Donnerstag im Training sehen können. Wir haben nochmal versucht, die Mannschaft zu straffen, aber es war einfach nicht möglich. Der Kopf war zu nichts mehr bereit, es hat nichts funktioniert. Wir waren nicht bereit für Wettkampf heute."

Ein enttäuschter Stefan Kutschke (li.) und ein nachdenklicher Uwe Neuhaus.
Ein enttäuschter Stefan Kutschke (li.) und ein nachdenklicher Uwe Neuhaus.

Deshalb bedankte sich Neuhaus bei Kollege Friedhelm Funkel mit einem Augenzwinkern für die Punkte: "Wenn Düsseldorf die drei Punkte nicht haben will, dann nehmen wir den einen. Danke nochmal dafür."

Schon in Braunschweig wäre sein Team an seine Grenzen gestoßen, bis dahin hätte die Mannschaft immer ans absolute Limit gehen müssen, um solch starke Leistungen in dieser Saison zu zeigen.

Und das war eben nun nach der großen Enttäuschung nicht mehr möglich. Das spürte Neuhaus spätestens in der Halbzeit, als er seine Elf an der Ehre packen und darauf aufmerksam machen wollte, dass eine solche Leistung den ganzen tollen Eindruck der Saison schmälern kann.

"Mein Aufhänger in der Halbzeit war, dass wir das nicht nur mit in die nächsten Spiele nehmen, sondern in die nächste Saison. Dann habe ich in die Augen geguckt und habe eine leere Wand gesehen. Sender und Empfänger kannst du völlig knicken. Da brauchst du dir auch gar keine Mühe mehr geben, da kannst du nur noch in den Arm nehmen und sagen: Komm, die 45 Minuten schaffst du auch noch."

Am Montag hat die Mannschaft frei, Neuhaus und Németh allerdings nicht. Denn sie sind jetzt nicht nur als Pyschologen gefragt, sondern wollen sich vielleicht sogar eine neue Spielweise ausdenken. "Wir müssen uns wieder sammeln, Kräfte bündeln. Vielleicht müssen wir auch mal anders spielen, um nicht immer ins offene Messer zu laufen. Wir können nicht jedem Gegner so viel Torchancen schenken. Wir müssen uns etwas überlegen. Die Mannschaft muss den Kopf wieder frei kriegen", so der Coach. Er will jetzt aber keinesfalls die Saison herschenken und machte klar: "Wir dürfen uns unserem Schicksal nicht ergeben, sondern wollen Platz fünf sichern."

Am Dienstag gibt es ein leichtes Training, am Mittwoch ebenfalls und dann soll das Team auf andere Gedanken gebracht werden. "Vielleicht fahren wir einen Tag ins Dschungelcamp oder so", scherzte er.

Was er meint: Die gesamte Mannschaft, die dem Trainer, den Fans und dem ganzen Umfeld so viel Freude in dieser Saison bereitet hat, besteht eben auch nur aus normalen Menschen, die nach so einer riesigen Enttäuschung nun abgelenkt werden und den Spaß an ihrer großen Liebe Fußball wiederfinden müssen.

Fotos: Lutz Hentschel

Hasch-Forscher suchen noch 23.000 Kiffer für die Wissenschaft

Neu

Misslungener Rettungsversuch: Junge stirbt nach Wurf aus dem Fenster

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.505
Anzeige

Frau hortet 100 Katzen in ihrem Wohnwagen und 42 weitere im Auto

2.411

Kein Geld: Bestatter lassen Verstorbenen am Straßenrand liegen

5.523

Prügel-Attacke auf ARD-Moderator: Soldat stellt sich

3.741

Warum stehen die hier am Sonntag Schlange in Berlin?

1.256

Studie: Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer

608

Innenminister will NPD-Mitgliedern Waffen entziehen lassen

1.092

23-Jähriger torkelt vor S-Bahn und wird überfahren

4.656

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

2.684
Anzeige

Heute wählen die Franzosen ihren neuen Präsidenten

677

Horror-Unfall: Paar stürzt mit Motorrad von Brücke. Beide sterben!

10.587

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.359
Anzeige

So wird das Baumblütenfest in Werder gegen Terror geschützt

396

Es kommt endlich die Fortsetzung zu Avatar: Und bei einer bleibt es nicht!

2.651

Clean eating: Was ist das eigentlich?

1.127
Anzeige

Schock für United: Ibrahimovic droht Karriereaus

6.637

21-Jährige stürzt von Rügens Kreidefelsen 60 Meter in die Tiefe: Tot!

20.419

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.498
Anzeige

EU spendiert unseren Kindern jetzt Milch, Obst und Gemüse

2.282

Darum läuft diese Ex-MDR-Moderatorin jetzt von Rom nach Wittenberg

2.867

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

13.233
Anzeige

So ergattert man im Flieger immer den besten Platz

2.713

Katja macht den Schleck-Test! Heißes Eiscreme-Roulette

5.220

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

11.169
Anzeige

Österreichs SPÖ-Kanzler will Flüchtlings-Camps außerhalb der EU

1.565

Bayer muss GEZ für seine Kühe zahlen!

6.141

Von seinem Onkel! Vierjähriger gehäutet und aufgefressen

22.359

Als eine Mutter sieht, was im Ü-Ei ihrer Tochter steckt, wird ihr schlecht

24.901

Unfassbar! Thüringer Nazi-Wirt lockt Gäste mit Hitler-Schnitzel

41.102

Ministerin will Migrantenanzahl in Schulklassen begrenzen

2.253

Florian Wess hat eine neue Barbie gefunden

5.138

Das tat sie mit Leo, um in "Wolf of Wall Street" mitspielen zu können

5.540

Quoten-Sturz! Läuft es heute besser bei "DSDS"?

3.524

Im Drogenrausch: Mann lebt tagelang mit Toter zusammen

4.901

Mann findet während Flug geladene Waffe auf dem Klo

3.786

Zwei Eigentore in einem Spiel: Für diesen Torwart kommt es knüppeldick

3.662

Darum nimmt Edeka jetzt diese beliebten Produkte aus dem Sortiment

16.505

Panik in Paris! Mann mit Messer festgenommen

2.239

Rührendes Video: Hund will toten Gefährten aufwecken

3.186

60.000 Liter nach Fährunfall! Ölteppich vor Gran Canaria

7.706

Das ist Deutschlands heißeste Sportmoderatorin

4.240

Ob Klavier spielen, Yoga oder erste Hilfe: Dieser Hund kann einfach alles!

915

Jens Büchner stellt Nacktfotos seiner Verlobten ins Netz

37.980

Tausende gehen gegen "Alternative Fakten" auf die Straße

447

Kleintransporter rollt los: Fahrer verletzt sich beim Stoppversuch

1.385

Frau nimmt sich vor zahlreichen Badegästen in Schwimmbad das Leben

38.965

Mit wem liegt denn Rocco Stark hier halbnackt am Pool?

4.724

Nächster Skandal an Bord! Mutter mit Baby im Arm geschlagen und rausgeschmissen

14.990

Mann wacht auf und denkt, er hat nur einen Kater: Doch es kommt viel schlimmer!

34.125

Polizeiprügel gegen Fans: FC Bayern beschwert sich bei Merkel

3.620

Bewohner des "Königreichs Deutschland" verscheuchen neuen Besitzer

5.720

Totes Mädchen im Gleisbett: Neue Details der Ermittler

9.456