Tedesco bleibt in Aue: Kommt Hochscheidt zurück?

Jan Hochscheidt, spielte bereits von 2008 bis 2013 für Erzgebirge Aue.
Jan Hochscheidt, spielte bereits von 2008 bis 2013 für Erzgebirge Aue.  © Picture Point / Sven Sonntag

Aue - Das ist DIE Nachricht für den FC Erzgebirge: Domenico Tedesco bleibt definitiv Trainer der "Veilchen". Das bestätigt Präsident Helge Leonhardt auf Nachfrage gegenüber TAG24.

"Domenico hat noch ein Jahr Vertrag. Es stand für ihn auch nie zur Debatte, den Verein wieder zu verlassen", so Leonhardt. Finanzkräftigere Vereine aus Liga 1 und 2 können den Namen also von ihrer Liste streichen. "Er hat jetzt die Möglichkeit, eine Mannschaft nach seinen Wünschen aufzubauen. Das wird eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der ich ihn voll unterstützen werde.“

Es wird in der Tat eine schwierige Aufgabe, denn es wird sich einiges ändern: Steve Breitkreuz und Louis Samson sind nach TAG24-Informationen weg, sollen bereits in Braunschweig unterschrieben haben. Da die Eintracht in der Relegation gegen Wolfsburg um den Bundesliga-Aufstieg spielt, sind die Personalien aber noch nicht offiziell.

Sie haben Großes vor: FCE-Trainer Domenico Tedesco (r.) un d Präsident Helge Leonhardt bauen ein neues Team auf.
Sie haben Großes vor: FCE-Trainer Domenico Tedesco (r.) un d Präsident Helge Leonhardt bauen ein neues Team auf.  © Picture Point/S. Sonntag

Gleiches trifft auf die Personalie Jan Hochscheidt zu.

Er soll im Gegenzug von der Eintracht zu den "Veilchen" zurückkehren. Dort spielte er bereits von 2008 bis 2013. Damals verabschiedete er sich mit dem Siegtor in Sandhausen und dem Klassenerhalt.

Breitkreuz und Samson sind weg, aber auch andere Verträge laufen aus. Daniel Haas, Robert Jendrusch, Mario Seidel, Adam Susac, Julian Riedel, Philip Riese, Simon Skarlatidis und Max Wegner haben nur bis zum 30. Juni unterschrieben. Haas, Jendrusch, Riese und Wegner haben Chancen, weiter in Aue zu bleiben.

Gut möglich ist zudem, dass sich einige Kicker trotz gültiger Verträge einen neuen Verein suchen müssen. "Wir werden heute im Trainer-Team zusammensitzen und die finalen Entscheidungen treffen, wer bleibt. Wir werden auch über Neuzugänge reden", so Leonhardt.

In letzter Zeit tauchten Gerüchte auf, Pascal Köpke, Dimitrij Nazarov und Mario Kvesic hätten Angebote. "Das kann ich nicht bestätigen", sagt der Boss. "Alle drei haben laufende Verträge, kosten Ablöse. Bisher liegt kein für uns unwiderstehliches Angebot auf dem Tisch."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0