Vom Rasen zu Nudossi! Diese Dynamos können auch anders

Volle Konzentration! Niklas Hauptmann rollt den Teig aus, während "Lumpi" Lambertz die Kekse aussticht.
Volle Konzentration! Niklas Hauptmann rollt den Teig aus, während "Lumpi" Lambertz die Kekse aussticht.  © Holm Helis

Dresden - Auf dem Platz heizen Niklas Hauptmann und Andreas Lambertz wie beim 1:0 in der Wuhlheide dem Gegner ein. Doch das dynamische Duo kann auch anders.

Am Dienstag schlüpften die beiden Dynamos in die Rolle der Weihnachtsbäcker - und machten auch das ganz professionell und mit viel Liebe.

"Haupe" und "Lumpi" zauberten in der Manufaktur des Nudossi-Werks in Radebeul mit 24 Kindern der "Giraffenbande" allerlei weihnachtliche Leckereien.

"Ich habe früher mit meinen Eltern und Großeltern relativ oft Kekse gebacken. Jetzt ist das ein bisschen verloren gegangen. Hier kommen Erinnerungen hoch. Und es ist schön zu sehen, dass es den Kindern Spaß macht. Da wird man selbst wieder zum Kind", meinte Hauptmann.

Lambertz musste sich erstmal damit anfreunden: "Ich weiß gar nicht, ob ich schon jemals Kekse gebacken habe. Backen ist nicht so mein Ding. Aber hier habe ich ja nur ausgestochen und bepinselt - allererste Sahne natürlich.."

Niklas Hauptmann bepinselt die Kekse mit Schokosoße.
Niklas Hauptmann bepinselt die Kekse mit Schokosoße.  © Holm Helis

Auf dem grünen Platz harmonierten Youngster Hauptmann (21) und Routinier Lambertz (33) zuletzt bei Union Berlin auch allererste Sahne.

Und das über 90 Minuten, obwohl der Jüngere durch eine Erkältung angeschlagen war und der Ältere sonst eigentlich nur für 60, 70 Minuten eingeplant ist. Doch es funktionierte einfach, spätestens mit dem Führungstreffer. "Wunderschön herausgespielt war's nicht. Am Ende stand Lumpi richtig und hat ihn eingeschoben. Das war mal so ein schmutziges 1:0", meinte Hauptmann mit einem Lächeln im Dynamo-TV.

Für ihn wie für die Mannschaft läuft es wieder rund, dennoch fällt sein Fazit der Hinserie "sehr gemischt" aus: "Wir hatten eine ziemliche Schwächephase, aus der wir aber sehr gestärkt hervorgegangen sind. Den Schwung wollen wir mitnehmen ins erste Rückrundenspiel gegen Duisburg", ist Hauptmann schon heiß auf die Zebras. Nach der Partie ist erstmal Pause, auf die sich auch "Lumpi" freut:

"Dann machen wir Weihnachten, würde ich sagen. Und dann bereiten wir uns auf die (restliche) Rückrunde vor."

Viel los war am Dienstag in der Weihnachtsbäckerei.
Viel los war am Dienstag in der Weihnachtsbäckerei.  © Holm Helis

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0