Sommerhaus der Stars: Warum die Fussbroichs so normal sind!

Köln - In der RTL-Fernsehshow "Sommerhaus der Stars 2018" kennt die Fussbroichs kaum jemand. Dabei war Frank Fussbroich (50) Teil der ersten Doku-Soap schlechthin.

Elke und Frank Fussbroich aus Köln.
Elke und Frank Fussbroich aus Köln.  © MG RTL D / Stefan Menne

Kein Privatsender präsentierte ab 1989 die "Die Fussbroichs", sondern der WDR zeigte das ganz normale Leben der Kölner Familie!

Frank Fussbroich sagt dazu Jahre später im Interview mit RTL: "Im Prinzip war das die Mutter aller Doku-Soaps."

Und er hat Recht: Damals folgten die WDR-Kameras völlig unaufgeregt der Familie, zeigen in minutenlangen Einstellungen zum Beispiel die Reise in den Urlaub per Zug.

Fussbroich meint zu dem Format: "Wir waren die Vorreiter." Doch das Fernseh-Leben hat er lange hinter sich gelassen, obwohl die Doku-Soap von 1989 bis 2001 ausgestrahlt wurde!

Das ist wohl auch ein Grund, warum die Fussbroichs jetzt beim Sommerhaus der Stars 2018 so normal rüberkommen. Zumindest Frank Fussbroich ist die Gegenwart der Kameras gewohnt wie wohl kaum jemand im Sommerhaus der Stars.

Und noch ein Grund warum Frank Fussbroich auf dem Teppich geblieben ist? Er arbeitet als bodenständiger Vertreter, verkauft im Vertrieb Stühle und Spezialsitze.

Auch eine Geldstrafe könnte den Kölner zurück auf den Boden der Tatsachen geholt haben: Fussbroich ist nämlich auch nicht ohne Fehler, sondern vorbestraft. Wegen Hehlerei mit gestohlenem Kaffee wurde er 2005 zu einer Geldstrafe von 2400 Euro verurteilt.

Das Kölner Amtsgericht sah es damals als erwiesen an, dass Fußbroich versucht hatte, den in einer Garage gelagerten Kaffee an einen Nachbarn seiner Eltern zu vermitteln. Fußbroich hatte bestritten, vom Diebstahl des Kaffees gewusst zu haben.

Dazu kommen drei Vorstrafen des damals Angeklagten, unter anderem wegen Handels mit Betäubungsmitteln und Urkundenfälschung.

Seine Frau Elke (51) arbeitet als Friseurin im eigenen Kölner Friseursalon. Sie hat es gerne sauber und ordentlich, mag ihren Mann auch gerne mit "etwas mehr dran". Klingt doch irgendwie grundsolide und ganz "normal".

Der WDR hat in seiner Mediathek einige Folgen der damaligen Doku-Soap erneut veröffentlicht. Wer dort mal reinschauen will, findet hier eine Folge.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0