Drama auf Autobahn: Flüchtiger fliegt mit Wagen durch Luft, überschlägt sich und stirbt Top Voller Körpereinsatz! Dieter Bohlen himmelt sexy Artistin beim Supertalent an Top Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. Das ist der Grund! 8.479 Anzeige Messerattacke im RE4: Mann (19) von hinten in die Schulter gestochen 2.361 Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 8.043 Anzeige
54

G20-Randale: Innensenator sieht Terroristen am Werk

Innensenator sagt vor Sonderausschuss zu G20-Ausschreitungen aus

Vor dem G20-Sonderausschuss der Bürgerschaft hat Innensenator Andy Grote die Ausschreitungen im Juli 2017 in die Nähe des Terrorismus gerückt.

Hamburg - Vor dem G20-Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft hat Innensenator Andy Grote (SPD) die Ausschreitungen an der Elbchaussee am 7. Juli 2017 in die Nähe des Terrorismus gerückt.

In wenigen Minuten haben die Randalierer mehrere Autos und Geschäfte angezündet.
In wenigen Minuten haben die Randalierer mehrere Autos und Geschäfte angezündet.

"Das ist eine kriminelle Kommandoaktion gewesen, die sich dem Muster annähert, das wir sonst als terroristische Begehungsweise beschreiben würden", sagte Grote am Donnerstag. Teilweise sei die Gefährdung von Menschenleben in Kauf genommen worden.

Nach Angaben des Leiters der Soko "Schwarzer Block", Jan Hieber, hatten an jenem Freitagmorgen rund 220 Menschen innerhalb von 19 Minuten einen Schaden von 1,5 Millionen Euro angerichtet. Sie seien in paramilitärischer Anmutung die Straße entlanggezogen.

Die Täter hätten 19 Autos angezündet, versucht, Feuer bei einem Geschäft und einem Möbelhaus in Altona zu legen, und mehrere Streifenwagen der Bundespolizei angegriffen. Einer der Beamten habe seine Schusswaffe gezogen. "Das hätte auch mit Toten enden können", sagte Hieber.

Die Teilnehmer des "schwarzen Mobs" seien nicht vor Gewalt gegen Menschen zurückgeschreckt. Eine Anwohnerin, die zu ihrem Smartphone gegriffen habe, sei attackiert und getreten worden. In den Geschäften, die in Brand gesetzt werden sollten, hätten sich Menschen aufgehalten. Insgesamt seien 133 Einzelstraftaten verübt worden.

Auch der Ausschussvorsitzende Milan Pein (SPD) sagte, das Geschehen erinnere fast an terroristische Übergriffe. Der Leiter des Hamburger Verfassungsschutzes, Torsten Voß, erklärte, die Täter seien sehr im Geheimen vorgegangen. Sein Amt habe vorher keine Hinweise auf die Planung gehabt.

"So konspirativ haben wir es noch nie erlebt", pflichtete ihm der G20-Einsatzleiter der Hamburger Polizei, Hartmut Dudde, bei.

Andy Grote sieht in dem Vorgehen einiger G20-Gegner eine kriminelle Komandoaktion.
Andy Grote sieht in dem Vorgehen einiger G20-Gegner eine kriminelle Komandoaktion.

Die Täter seien in unauffälliger Kleidung einzeln, als Pärchen oder in Kleinstgruppen zur Elbchaussee gefahren, erklärte Hieber. In einem Park hätten sie sich schwarz vermummt und seien dann geschlossen losmarschiert.

Als erstes hätten sie einen großen Rauchsatz gezündet und sogenannte Krähenfüße auf die Fahrbahn gelegt, um der Polizei die Verfolgung zu erschweren. Die Täter seien sehr diszipliniert vorgegangen.

Polizeipräsident Ralf Martin Meyer bat die Hamburger um Verzeihung für das Nichteingreifen der Beamten. Ausreichende Kräfte hätten in so kurzer Zeit nicht kommen können. Zeitgleich hatten mehrere größere Gruppen in der Stadt versucht, zum Veranstaltungsort des Gipfeltreffens und den Hotels der Staatsgäste mit einer sogenannten Fingertaktik vorzudringen und sie zu blockieren.

Einer der "Finger", gebildet von rund 200 Personen aus einem Protestcamp am Volkspark Altona, habe von Anfang an Straftaten begangen und die Polizei angegriffen, erklärte Hieber. Als die Polizei den Zug von schwarz Vermummten in der Straße Rondenbarg gegen 6.30 Uhr stoppte, versuchten Teilnehmer über ein Geländer zu flüchten. Dabei hätten sich mindestens 14 von ihnen verletzt - darunter sei auch die Führungsfigur der Gruppe Roter Aufbau Hamburg gewesen, sagte Hieber. Die Polizei habe 59 Personen festgenommen.

Grote bezeichnete die Ereignisse an jenem Morgen als Schlüsselmoment. Es sei der Eindruck entstanden, dass die Polizei die Sicherheit nicht immer so aufrechterhalten konnte, wie es ihr Anspruch ist. Zunächst habe er damals nicht alle Informationen gehabt, aber gewusst, dass etwas schiefgelaufen sei. "Das ist ein furchtbares Gefühl", gestand der Senator ein. "Ein Gefühl von Ohnmacht."

Zu Beginn der Sitzung hatte der Sonderausschuss die Weigerung des Senats kritisiert, Polizeivideos der Ausschreitungen zu übergeben. "Es ist die Erwartung, dass an Unterlagen zur Verfügung gestellt wird, was rechtlich zulässig ist", sagte Pein.

Auch die Vertreter von Grünen, CDU, FDP und AfD äußerten Unmut über mangelnde Unterlagen. Ein Antrag der Linken, die Sitzung zu verschieben, bis der Senat die Videos vorlege, lehnte der Ausschuss jedoch mit großer Mehrheit ab.

Fotos: dpa/Bodo Marks, dpa/Bodo Marks, dpa/Markus Scholz, dpa/Markus Scholz

Sie klaute skrupellos zehn Hunde-Welpen: Diebin (27) stellt sich! 6.000 Feuerwehrmann Maik hat den Kampf gegen den Blutkrebs verloren 6.517 Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 3.504 Anzeige Ausflug endet auf tragische Weise: Motorrad kracht gegen Baum 4.768 Horror in Alpen: Bergsteiger stürzt 120 Meter in Tiefe und stirbt 2.108 Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! Anzeige Darum verschenkte Kult-Sänger Roland Kaiser nach ASB-Ehrung 10.000 Euro 2.698 Bekiffter Autofahrer rast in Weinberg 178 Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 12.109 Anzeige Nach 1936: Berliner Top-Vereine kämpfen für Olympia in der Hauptstadt 368 Gangster bekamen kalte Füße: Entführter Millionär wieder frei 1.594 "Müssen nicht Politiker sein"! Bundespräsident Steinmeier verteidigt Profi-Sportler 461 Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.134 Anzeige VfB-Klatsche! BVB nimmt Stuttgart bei Weinzierl-Debüt auseinander 633 Raumsonde "BepiColombo" startet sieben Jahre lange Reise zum Merkur 389 Nach Ausraster von Jens Büchner: Jetzt setzt seine Frau Daniela ein klares Zeichen 18.013 Bayern kann noch siegen! Doppelter Lewandowski und James erlegen VfL 504
Russek sauer! War's das für die Schauspielerin? Kommissarin aus Serie gestrichen 3.727 85-Jähriger stirbt bei tragischem Autounfall 484 Europa besorgt: Schmeißt Italien trotz Schulden die Kohle zum Fenster raus? 543 Kippt das Volk jetzt den Brexit? Überraschend 500.000 Briten auf Mega-Demo 1.317
Heather (33) war zu dick, um sich die Schuhe zu binden: So sieht sie heute aus 5.013 Pietro Lombardi sagt einziges Konzert in Ostdeutschland ab 7.198 Polizisten kommen von Einsatz wieder und finden diesen Zettel an der Windschutzscheibe 4.059 In zwei Städten zur selben Zeit! Maskierte stürmen Tanke mit Beil 187 Seltenes Phänomen: Mann bekommt plötzlich braune Fingernägel 2.926 Nach Hoeneß-Attacke: So reagiert VfB-Sportvorstand Reschke 380 "Feine Sahne Fischfilet": Politikerin warnt Bauhaus vor Konzert-Absage 6.294 Update Einer von 80 Millionen: So könnt ihr ein Duett mit Max Giesinger singen! 262 Mensch wird von wütenden Affen zu Tode gesteinigt! Sie warfen mehr als 20 Steine auf ihn 3.370 Immer mehr Messer-Attacken? Innenminister Seehofer warnt vor Panikmache 3.191 Autofahrerin (78) will eigentlich nur ausparken: Dann wird es richtig teuer 1.266 Vermeintliche Kindesentführung: Polizei schließt Fall ergebnislos ab 378 Pizza-Junge fährt 360 Kilometer zu Kunden: Der Grund dafür ist rührend 2.572 RTL schockt Fans: "Schwiegertochter gesucht" fliegt aus dem Programm 5.438 Schrecklicher Unfall: Junge (2) von Laster überrollt 2.716 Schüsse in Berliner Späti: Mordkommission ermittelt! 1.287 Mann stürzt in Mine und bricht sich beide Beine: Doch in der Dunkelheit lauert eine andere Gefahr 3.384 Stück vom Mond versteigert: Unbekannter zahlt mehr als eine halbe Million Euro 754 Vater verschwindet in Italien: Wochen später taucht er in Schottland auf und spricht nur noch englisch 2.766 Nur noch Haut und Knochen! Bekannte Instagram-Bloggerin zeigt sich total abgemagert 5.401 Ihr erratet nie, wofür Kim Kardashian auf diesem Nacktfoto wirbt 1.211 Betrunken! Vater überschlägt sich mit Tochter (2) mehrfach im Auto 2.213 Betrunkener 16-Jähriger baut Autounfall: Vier Jugendliche im Krankenhaus! 1.392 Heidi macht Tom Liebesbeweis, den auch Seal und Vito Schnabel schon bekamen 50.970 Florian David Fitz ist nicht sein richtiger Name: So heißt er eigentlich! 4.148 "Ghetto-Faust mit Xavier": So viel Spaß hat Oana am Set von DSDS! 594 Ehren-Mordversuch an 17-Jähriger: Eltern wieder frei 1.713 Verdacht zum Geldtransporter-Überfall: Täter aus Organisierter Kriminalität? 2.484 Mit wem züngelt Katja Krasavice denn hier rum? 4.552