Rücksichtslos! Radfahrer überfährt süße Gänsefamilie

München - Eine süße Gänsefamilie, die regelmäßig in der Lobby eines Hotels zu Gast ist, watschelt über einen Fahrradweg. Mehrere Radfahrer umkurven die Tiere, einer hält jedoch direkt auf sie zu - und gibt offenbar noch Gas.

Die Gänsefamilie versuchte das getroffene Tier zu schützen.
Die Gänsefamilie versuchte das getroffene Tier zu schützen.  © Screenshot/Liveleak

Der Zwischenfall in der Olof-Palme-Straße hatte sich zwar schon vor etwas mehr als einer Woche ereignet, erhitzt jedoch noch die Gemüter.

Zwar hatten die armen Tiere Glück im Unglück, lediglich eines wurde von dem Radfahrer gestreift und blieb unverletzt, allerdings fehlt von dem Mann, der nicht sehr rücksichtsvoll zu sein scheint, noch immer jede Spur.

In den Sozialen Medien wird ein "Liveleak"-Video, das mit einer Handykamera aufgenommen wurde, fleißig geteilt, auch der Tierschutzverein sucht nach dem Mann. Zudem ermittelt die Polizei.

Ein Sprecher erklärte auf Nachfrage der Münchner tz, dass veranlasst wurde, "dass die PI 25 den Vorgang aufnimmt und wir prüfen, ob tierschutzrechtliche Verstöße vorliegen".

Was den Beamten in die Karten spielen dürfte, ist der Umstand, dass das Rad des Fahrers auf der Aufnahme nicht nur gut zu erkennen ist, sondern darüber hinaus auch zu den markanteren gehört.

Ein Radfahrer dachte gar nicht daran, der Gänsefamilie auszuweichen.
Ein Radfahrer dachte gar nicht daran, der Gänsefamilie auszuweichen.  © Screenshot/Liveleak

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0