Frau und Baby tot: Fahrer flüchtet, nachdem er sie überfuhr

Gaggenau - Ein bei einem Unfall mit Fahrerflucht in Baden-Württemberg lebensgefährlich verletztes Baby ist gestorben. Eine 54-Jährige war bereits kurz nach dem Unfall am Freitagabend ihren Verletzungen erlegen.

Hier geschah das Unglück.
Hier geschah das Unglück.  © Benedikt Spether/dpa

Bei den Opfern soll es sich um die Großmutter und ihren mehrere Monate alten Enkel handeln. Am Samstag teilte die Polizei in Offenburg mit, dass der mutmaßlichen Fahrer ermittelt werden konnte. Weitere Einzelheiten zu dem Verdächtigen und den Opfern waren zunächst unklar.

Den Angaben zufolge war der Autofahrer am Freitagabend innerorts in Gaggenau mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Auf dem Gehweg erfasste er die Frau, die mit einem Kinderwagen unterwegs war. Statt zu helfen, fuhr der Autofahrer dann Richtung Stadtmitte davon.

Die 54-Jährige starb auf dem Weg in eine Klinik. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kleinkind zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo es wenig später ebenfalls starb.

Update 11.30 Uhr: Autofahrer bestreitet Tat

Der Verdächtige streitet nach Angaben der Ermittler die Vorwürfe ab. Der 47-Jährige soll eine Großmutter und ihren sieben Monate alten Enkel überfahren und tödlich verletzt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Nun sollen Blutproben zeigen, ob der mutmaßliche Fahrer betrunken war oder Drogen genommen hatte.

Den Angaben zufolge hatten die Ermittler das Kennzeichen des mutmaßlichen Unfallwagens am Unfallort gefunden und waren dem Mann so auf die Spur gekommen. Weitere Einzelheiten zu dem Verdächtigen waren zunächst nicht bekannt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0