Galatasaray-Wahnsinn: Unglaublich, wie Istanbul seine Neuzugänge vorstellt

Istanbul - Der türkische Rekordmeister Galatasaray Istanbul hat dieser Tage seine Neuzugänge vorgestellt. Was sich dazu im Türk Telekom Stadion abspielte, war atemberaubend.

Volles Haus, klasse Stimmung. Davon lebt der Fußball.
Volles Haus, klasse Stimmung. Davon lebt der Fußball.  © Screenshot/YouTube Galatasaray

Dass Fußball-Fans mitunter oftmals in frenetischer Art und Weise ihren Verein leben, ist hinlänglich bekannt. Doch dieser Tage haben Vereinsliebe, Inbrunst und Hingabe eine neue Dimensionen erreicht!

Vor toller Kulisse präsentierte der 22-fache türkische Meister seinen Fans die Neuzugänge des Sommers. Neben den beiden aus der Bundesliga bekannten Ryan Babel (32, Saison 2011/12 bei der TSG 1899 Hoffenheim) und dem 22-jährigen Ex-Dortmunder Emre Mor wurde unter anderem auch Kolumbien-Stürmer Radamel Falcao (33) verpflichtet.

Was sich dann während der etwa 70-minütigen Präsentation abspielte, erinnerte eher an eine Art Rock-Konzert.

Die Fans feierten ihre Neuzugänge als hätte man soeben die UEFA Champions League gewonnen. Ohrenbetäubender Jubel, Sprechchöre und Fan-Gesänge inklusive Pyro-Technik. Einen Unterschied zu einem Derby gegen Stadtrivalen Beşiktaş oder Fenerbahçe war nicht erkennbar.

Die Lightshow und zugehörige Trailer von den neuen Spielern von Vereinsseite rundeten das gesamte Paket ab.

Besonders Stürmer-Star Radamel Falcao genoss die Liebe der Zuschauer, fühlte sich schon ganz wie zu Hause. Ob und inwieweit sich diese erstklassige Stimmung auch auf den Platz übertragt, wird sich zeigen. Mit vier Punkten aus drei Spielen ist man jedoch eher durchwachsen in die neue Süper-Lig-Saison gestartet.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0