"Game-of-Thrones"-Massaker: Wie die Macher die Serie mit einer Episode zerstört haben 8.392
"Radioaktiv"-Zeichen auf mehreren Paketen ohne Adresse: Großalarm! Neu
Sturzgeburt auf dem Klo: Wirtin verweigert Frau jegliche Hilfe! Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 4.930 Anzeige
Tim Mälzer: Starkoch muss Restaurant "Bullerei" schließen! Neu
8.392

"Game-of-Thrones"-Massaker: Wie die Macher die Serie mit einer Episode zerstört haben

Game-of-Thrones Episode Die Glocken sorgt für markerschütternden Schock

Harter Tobak! Was die Macher von Game of Thrones dem Publikum in der vorletzten Episode der achten Staffel, Die Glocken, zumuten, ist brutal.

Von Stefan Bröhl

Dresden - Heftige SPOILER VORAUS: Schockierend! Die neue Episode von "Game of Thrones" erschüttert die gesamte Serie nicht nur bis in ihre Grundfesten, sondern zerstört sie sogar und lässt einen fassungslos mit vielen negativen Gefühlen zurück.

Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.
Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.

Dabei geht die vorletzte Episode ganz ruhig los. Jon Schnee alias Aegon Targaryen (Kit Harington) kommt auf Drachenstein an, wo ihm Lord Varys (Conleth Hill) und Tyrion Lennister (Peter Dinklage) eröffnen, dass Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) seit Tagen nichts mehr gegessen hat und niemanden sehen will.

Die Schmach nach der Niederlage in "Die Letzten der Starks" sitzt bei ihr tief.

Als sie von Tyrion erfährt, dass Varys sie zu hintergehen versucht, lässt sie diesen in der Nacht von Grauer Wurm (Jacob Anderson) und einigen Unbefleckten abholen und nach draußen bringen.

Tyrion entschuldigt sich bei ihm für den Verrat, den Varys nachvollziehen kann. Er hofft aber inständig, dass er sich irrt und eine falsche Zukunft vorausgesehen hat.

Dann wird er von Daenerys zum Tode verurteilt und von ihrem letzten verbliebenen Drachen Drogon verbrannt.

"Game-of-Thrones"-Fans werden bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Folge ahnen, in welche Richtung diese Episode gehen könnte. Denn Varys hat nur deshalb so lange und so viele Könige überlebt, weil er extrem schlau ist.

Tyrions großer Fehler

Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.
Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.

Mit einem hat er auf jeden Fall recht: Daenerys ist nicht mehr dieselbe, der er sich einst mit großer Hoffnung angeschlossen hatte.

Tyrion erkennt das zu spät und fleht sie an, in der anstehenden großen Schlacht nicht das Leben von einer Million Menschen in Königsmund aufs Spiel zu setzen, wie sie es bereits am Ende der letzten Folge nach zwei schweren Schicksalsschlägen angedroht hatte.

Wenn die Glocken erklingen, bedeutet das, dass sich die Stadt ergibt, so Tyrion.

Um das zu gewährleisten, befreit er hinter dem Rücken von Daenerys seinen Bruder Jaime (Nikolaj Coster-Waldau), der den Unbefleckten in die Arme lief und gefangen genommen wurde. Er soll Cersei (Lena Headey) ins Gewissen reden. So viel hängt davon ab!

Als wären all die negativen Entwicklungen der letzten Wochen für Daenerys noch nicht genug, weist Jon auch noch ihren Liebesdrang zurück, was endgültig zu viel für sie ist.

Mit Wut und Entschlossenheit greift sie auf Drogon reitend die Eiserne Flotte an und brennt diese in Grund und Boden, weil sie deren Katapulte als Schwäche ausgemacht hat. Sie können den schnellen Drehungen des Drachens in der Luft nicht folgen und werden niedergebrannt.

Das Massaker von Königsmund

Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.
Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.

Königsmund ist binnen weniger Minuten gefallen, die Todesangst der dort festsitzenden Menschen wird mit beängstigender Präzision in Szene gesetzt.

Die Soldaten Cerseis ergeben sich, weil sie gegen Nordmänner, Dothraki, Unbefleckte und einen Drachen keine Chance haben.

Die Glocken werden geläutet, Jon und Tyrion sind erleichtert. Der Krieg ist vorbei und wurde gewonnen!

Dann der Schock: Es kommt zur größten "WtF"-Szene in "Game of Thrones"!

Denn Daenerys reicht das nicht, sie fliegt nach kurzem Ringen auf Drogon empor - und legt die Stadt in Schutt und Asche, brennt sie und die hilflos umherrennenden Zivilisten erbarmungslos nieder!

Wer will, kann das positiv sehen und sich freuen, dass die seit Wochen im Internet kursierenden Gerüchte um die gebrochene "Mad Queen" (verrückte Königin) wahr sind und die Macher sich nicht davor scheuen, einen äußerst unliebsamen Pfad zu beschreiten.

Das werden allerdings nur die wenigsten Fans so sehen. Denn es gab keine Episode in dieser grandiosen Serie, die auf so schreckliche Weise schockierend war.

Wandel von Daenerys Targaryen nicht nachzuvollziehen

Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.
Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.

Die Entscheidung, Daenerys nach alledem, was sie durchlitten- und dank ihrer Charakterstärke überstanden hat, wegen einiger weiterer Schicksalsschläge, die definitiv schrecklich waren, kurz vor dem großen Finale komplett wahnsinnig werden zu lassen und sie dem zu berauben, was die Figur in den 71 Folgen zuvor ausgemacht hat, ist nichts anderes, als der größte Fehler, den die Verantwortlichen bei all ihren Entscheidungen in der gesamten Serie gemacht haben!

Sie verwandeln eine der am besten und stärksten ausgeschriebenen Frauenfiguren aller Zeiten in eine verachtenswerte Massenmörderin, deren Handeln nicht mehr nachzuvollziehen ist.

Das liegt auch daran, dass es hinsichtlich der Charakterdarstellung und -entwicklung viel zu schnell voranging. Deshalb wirkt Daenerys' neues Ich schlichtweg unglaubwürdig, weil es höchstens andeutungsweise vorbereitet wurde, wenn überhaupt.

Dazu fällt - wie schon in den anderen Episoden der achten Staffel - auf, dass die Verantwortlichen offensichtlich große Probleme hatten, ein ausgewogenes Erzähltempo zu finden. Klar, ihr Vorgehen sollte für alle überraschend kommen. Diese Absicht ist logisch, die Umsetzung aber fürchterlich.

Schlimmste Fehlentscheidung der Macher kostet Serie viel Qualität

Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.
Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.

Durch ihre Fehlentscheidung bröckelt nämlich die Authentizität der ganzen Serie dahin, weil alles bisher Geschehene nun aus einem komplett anderen Blickwinkel betrachtet werden muss und qualitativ deutlich schwächer wirkt.

Neben alldem lassen die Macher die neueste Episode auch noch in ein wahres Massensterben ausarten, in dem auch die Liebe zu den Figuren nicht mehr zu erkennen ist und berauben sich damit einer ihrer größten Stärken.

Denn wenn die Rache von Daenerys besser vorbereitet gewesen wäre, man ihr einfach mehr Szenen, die den Wandel vorantreiben spendiert hätte, wäre ihr barbarisches Vorgehen vielleicht noch im Ansatz zu verstehen gewesen.

Durch die Entscheidung, die zwei größten Schlachten der Serie so nah aneinander zu packen, fehlte hierfür aber anscheinend die Zeit.

Dabei hatte gerade der Storytelling-Aspekt "Game of Thrones" auf ein Weltklasse-Niveau gehoben.

Nun werden die Tode einiger (geliebter) Protagonisten der ersten Stunde auf so unwürdige Art und Weise schnell und lieblos abgehandelt, dass sich selbst der Nachtkönig in seinem Eisgrab umdreht.

Was haben sich die Macher nur bei diesem Plot-Twist gedacht?

Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.
Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.

Dabei hat auch die Folge großartige Sequenzen. Wenn sich Tyrion und Jaime voneinander verabschieden, kommen die großen Gefühle auf, weil die Glaubwürdigkeit dieser Szene groß ist. Denn hier hat man das Gefühl, dass sie über Jahre hinweg vorbereitet wurde und aus dem Handeln der Figuren heraus erwachsen ist.

Von dieser Qualität gibt es noch einige weitere Sequenzen, was es noch härter macht, die schwerwiegenden Fehler der Episode zu verkraften.

Denn die 74 Minuten lange Episode ist auch unterhaltsam, kurzweilig, spannend und so dramatisch, dass man sich beim Fingernägel kauen erwischt, weil man gar nicht weiß, wo man mit seiner Anspannung hin soll.

Fantastisch sind auch die cineastische Kameraführung, die bekannten und beliebten Locations, die aufwendig gestalteten Kostüme und die vielsagenden Frisuren, während die Spezialeffekte von durchwachsener Qualität sind, weil sie teilweise auf den ersten Blick als solche auszumachen sind.

Die genannten Stärken ändern jedoch nichts am großen Gefühl der Niedergeschlagenheit, das einem nach Ansicht der Folge überkommt, weil man nach dieser schwächsten aller "GoT"-Episoden genau weiß, dass die Serie nicht das hochklassige Ende bekommen wird, das sie verdient gehabt hätte.

Deshalb müssen sich die Macher eine Frage gefallen lassen: Was habt ihr euch dabei gedacht?

Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)
Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)

Fotos: PR/HBO

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 58.662 Anzeige
Lufthansa muss New-York-Flug nach vier Stunden abbrechen Neu
IT-Panne bei Sparkassen: Mehrere Zehntausend Kunden betroffen? 2.194
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.078 Anzeige
Gewalt durch Migranten: Boris Palmer zur Horror-Tat von Augsburg 10.411
Lebensgefahr! Horror-Fund in Supermarkt sorgt für Aufregung 5.858
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.551 Anzeige
Frau unterzieht sich mehreren OPs, um die dickste Vagina aller Zeiten zu bekommen 5.192
Fuß in die A****ritze stecken: Bett-Zoff bei Daniela Katzenberger und Mama Iris Klein 1.744
Fritz von Weizsäcker getötet: Polizei sucht weitere Zeugen 475
Rache an FC Bayern: Gelingt Tottenham mit José Mourinho die große Revanche? 166
Horror beim Geld-Abheben: Bewaffnete Räuber stürmen Bank-Filiale 3.399
Vermisste Katze wartet ganze Nacht auf Besitzerin am Bahnhof 2.562
Nach qualvollem Hunde-Tod: Frauchen warnt andere Besitzer 1.499
"Jumanji: The Next Level": So ist der Blockbuster mit Dwayne Johnson geworden 446
Melanie Müller fehlt beim Weihnachtsfest, Oma stinksauer: "Braucht kein Mensch!" 7.410
So kurios überlebten Fischer ein Schiffsunglück 884
Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe Dresden: Fall kommt zu "Aktenzeichen XY"! 2.356
Frau (†77) am hellichten Tag erstochen: So trauern die Menschen um das Opfer 707
Schlagersängerin mit Pracht-Dekolleté will zu Weihnachten "unbedingt einen Freund haben" 3.670
Bagger im Einsatz: 500 Liter Asphalt-Kleber laufen ins Erdreich! 254
Er wollte töten: Motiv des Polizisten-Angreifers in München bekannt 3.074
RB Leipzigs Fan-Treffen in Lyon wegen gewalttätiger Proteste abgesagt 3.482
Todes-Drama um kleinen Jungen (†4) in Freizeitbad: Neue Details zur Tragödie bekannt 2.243
Amtsenthebungsverfahren gegen Trump! Demokraten stellen Anklage gegen US-Präsident 902
Sat.1 sperrt Promis in Luxusvilla ein: Sie sollen dabei sein 1.951
Diese Frau hat vier Partner gleichzeitig, jetzt ist sie schwanger 7.553
Bayern-Star Thomas Müller vor Tottenham-Spiel mit Ansage an Konkurrenz 486
Älterer Mann vergeht sich an Kind: Zeuge verhindert Schlimmeres 3.302
Bei Verfolgungsjagd: Diebe attackieren Polizei mit Krallen 1.654
Jörg Pilawa: Diese krasse Entscheidung bereut er nicht 725
"Was sollen wir ohne dich machen?!": Briten total vernarrt in Motsi Mabuse 802
Politikerin will Vornamen von Münchner Messer-Mann: Mit dieser Antwort hat sie wohl nicht gerechnet 10.526
Geht das zu weit? Dieser Weihnachts-Pullover sorgt für Entsetzen 13.253
Kurz vor Finale: Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" hat dringende Bitte an ihre Fans 8.323
Streit bei Jugendfußballspiel eskaliert: Trainer schlägt 14-Jährigen blutig! 1.775
Trauerfeier-Gast kann nicht glauben, was der Priester zur Beerdigung macht 3.645
Krasse Aussicht: Was macht Yvonne Pferrer denn da? 447
Promis auf Hartz IV: Entsetzen bei den Fellas! Es kommt zum heftigen Streit 3.071
"Was ein Arsch!" Wer zeigt sich hier beim sexy Sekt-Date? 10.119
Polizei gelingt massiver Schlag gegen Drogenbande 1.786
Verschleppte Tuong (7) aus Potsdam: Mutmaßlicher Peiniger vor Gericht 3.617
Showmaster Frank Elstner erhält Ehrenpreis für Lebenswerk 187
Nach Erschießung von Erfurter Waschbär: Feuerwehr wird beschimpft 3.310
Live-Video: Dynamos neuer Trainer Markus Kauczinski stellt sich vor 12.152
Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist tot! 25.013
Janni Hönscheid gesteht: Damit geht sie ihrem Peer regelmäßig auf die Nerven! 1.161
FC Bayern steigt bei "Pro Evolution Soccer" ein: Liga-Start noch im Dezember 341 Update
Rolf Zuckowski hat Angst um Weihnachten: "Sollten christliche Prägung nicht aufgeben" 1.439