Erst Herzinfarkt bei Iker Casillas, jetzt der nächste Schock: Seine Frau Sara Carbonero hat Krebs! Top Großeinsatz von Polizei und SEK: Mega-Razzia gegen irakische Rocker in elf Städten! Top Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! Anzeige Fast einen Monat nach Fund: Drogenlabor noch immer nicht geräumt Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt Gütersloh: Diesen OLED-TV bekommt Ihr 500 Euro günstiger! 1.480 Anzeige
8.222

"Game-of-Thrones"-Massaker: Wie die Macher die Serie mit einer Episode zerstört haben

Game-of-Thrones Episode Die Glocken sorgt für markerschütternden Schock

Harter Tobak! Was die Macher von Game of Thrones dem Publikum in der vorletzten Episode der achten Staffel, Die Glocken, zumuten, ist brutal.

Von Stefan Bröhl

Dresden - Heftige SPOILER VORAUS: Schockierend! Die neue Episode von "Game of Thrones" erschüttert die gesamte Serie nicht nur bis in ihre Grundfesten, sondern zerstört sie sogar und lässt einen fassungslos mit vielen negativen Gefühlen zurück.

Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.
Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.

Dabei geht die vorletzte Episode ganz ruhig los. Jon Schnee alias Aegon Targaryen (Kit Harington) kommt auf Drachenstein an, wo ihm Lord Varys (Conleth Hill) und Tyrion Lennister (Peter Dinklage) eröffnen, dass Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) seit Tagen nichts mehr gegessen hat und niemanden sehen will.

Die Schmach nach der Niederlage in "Die Letzten der Starks" sitzt bei ihr tief.

Als sie von Tyrion erfährt, dass Varys sie zu hintergehen versucht, lässt sie diesen in der Nacht von Grauer Wurm (Jacob Anderson) und einigen Unbefleckten abholen und nach draußen bringen.

Tyrion entschuldigt sich bei ihm für den Verrat, den Varys nachvollziehen kann. Er hofft aber inständig, dass er sich irrt und eine falsche Zukunft vorausgesehen hat.

Dann wird er von Daenerys zum Tode verurteilt und von ihrem letzten verbliebenen Drachen Drogon verbrannt.

"Game-of-Thrones"-Fans werden bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Folge ahnen, in welche Richtung diese Episode gehen könnte. Denn Varys hat nur deshalb so lange und so viele Könige überlebt, weil er extrem schlau ist.

Tyrions großer Fehler

Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.
Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.

Mit einem hat er auf jeden Fall recht: Daenerys ist nicht mehr dieselbe, der er sich einst mit großer Hoffnung angeschlossen hatte.

Tyrion erkennt das zu spät und fleht sie an, in der anstehenden großen Schlacht nicht das Leben von einer Million Menschen in Königsmund aufs Spiel zu setzen, wie sie es bereits am Ende der letzten Folge nach zwei schweren Schicksalsschlägen angedroht hatte.

Wenn die Glocken erklingen, bedeutet das, dass sich die Stadt ergibt, so Tyrion.

Um das zu gewährleisten, befreit er hinter dem Rücken von Daenerys seinen Bruder Jaime (Nikolaj Coster-Waldau), der den Unbefleckten in die Arme lief und gefangen genommen wurde. Er soll Cersei (Lena Headey) ins Gewissen reden. So viel hängt davon ab!

Als wären all die negativen Entwicklungen der letzten Wochen für Daenerys noch nicht genug, weist Jon auch noch ihren Liebesdrang zurück, was endgültig zu viel für sie ist.

Mit Wut und Entschlossenheit greift sie auf Drogon reitend die Eiserne Flotte an und brennt diese in Grund und Boden, weil sie deren Katapulte als Schwäche ausgemacht hat. Sie können den schnellen Drehungen des Drachens in der Luft nicht folgen und werden niedergebrannt.

Das Massaker von Königsmund

Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.
Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.

Königsmund ist binnen weniger Minuten gefallen, die Todesangst der dort festsitzenden Menschen wird mit beängstigender Präzision in Szene gesetzt.

Die Soldaten Cerseis ergeben sich, weil sie gegen Nordmänner, Dothraki, Unbefleckte und einen Drachen keine Chance haben.

Die Glocken werden geläutet, Jon und Tyrion sind erleichtert. Der Krieg ist vorbei und wurde gewonnen!

Dann der Schock: Es kommt zur größten "WtF"-Szene in "Game of Thrones"!

Denn Daenerys reicht das nicht, sie fliegt nach kurzem Ringen auf Drogon empor - und legt die Stadt in Schutt und Asche, brennt sie und die hilflos umherrennenden Zivilisten erbarmungslos nieder!

Wer will, kann das positiv sehen und sich freuen, dass die seit Wochen im Internet kursierenden Gerüchte um die gebrochene "Mad Queen" (verrückte Königin) wahr sind und die Macher sich nicht davor scheuen, einen äußerst unliebsamen Pfad zu beschreiten.

Das werden allerdings nur die wenigsten Fans so sehen. Denn es gab keine Episode in dieser grandiosen Serie, die auf so schreckliche Weise schockierend war.

Wandel von Daenerys Targaryen nicht nachzuvollziehen

Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.
Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.

Die Entscheidung, Daenerys nach alledem, was sie durchlitten- und dank ihrer Charakterstärke überstanden hat, wegen einiger weiterer Schicksalsschläge, die definitiv schrecklich waren, kurz vor dem großen Finale komplett wahnsinnig werden zu lassen und sie dem zu berauben, was die Figur in den 71 Folgen zuvor ausgemacht hat, ist nichts anderes, als der größte Fehler, den die Verantwortlichen bei all ihren Entscheidungen in der gesamten Serie gemacht haben!

Sie verwandeln eine der am besten und stärksten ausgeschriebenen Frauenfiguren aller Zeiten in eine verachtenswerte Massenmörderin, deren Handeln nicht mehr nachzuvollziehen ist.

Das liegt auch daran, dass es hinsichtlich der Charakterdarstellung und -entwicklung viel zu schnell voranging. Deshalb wirkt Daenerys' neues Ich schlichtweg unglaubwürdig, weil es höchstens andeutungsweise vorbereitet wurde, wenn überhaupt.

Dazu fällt - wie schon in den anderen Episoden der achten Staffel - auf, dass die Verantwortlichen offensichtlich große Probleme hatten, ein ausgewogenes Erzähltempo zu finden. Klar, ihr Vorgehen sollte für alle überraschend kommen. Diese Absicht ist logisch, die Umsetzung aber fürchterlich.

Schlimmste Fehlentscheidung der Macher kostet Serie viel Qualität

Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.
Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.

Durch ihre Fehlentscheidung bröckelt nämlich die Authentizität der ganzen Serie dahin, weil alles bisher Geschehene nun aus einem komplett anderen Blickwinkel betrachtet werden muss und qualitativ deutlich schwächer wirkt.

Neben alldem lassen die Macher die neueste Episode auch noch in ein wahres Massensterben ausarten, in dem auch die Liebe zu den Figuren nicht mehr zu erkennen ist und berauben sich damit einer ihrer größten Stärken.

Denn wenn die Rache von Daenerys besser vorbereitet gewesen wäre, man ihr einfach mehr Szenen, die den Wandel vorantreiben spendiert hätte, wäre ihr barbarisches Vorgehen vielleicht noch im Ansatz zu verstehen gewesen.

Durch die Entscheidung, die zwei größten Schlachten der Serie so nah aneinander zu packen, fehlte hierfür aber anscheinend die Zeit.

Dabei hatte gerade der Storytelling-Aspekt "Game of Thrones" auf ein Weltklasse-Niveau gehoben.

Nun werden die Tode einiger (geliebter) Protagonisten der ersten Stunde auf so unwürdige Art und Weise schnell und lieblos abgehandelt, dass sich selbst der Nachtkönig in seinem Eisgrab umdreht.

Was haben sich die Macher nur bei diesem Plot-Twist gedacht?

Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.
Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.

Dabei hat auch die Folge großartige Sequenzen. Wenn sich Tyrion und Jaime voneinander verabschieden, kommen die großen Gefühle auf, weil die Glaubwürdigkeit dieser Szene groß ist. Denn hier hat man das Gefühl, dass sie über Jahre hinweg vorbereitet wurde und aus dem Handeln der Figuren heraus erwachsen ist.

Von dieser Qualität gibt es noch einige weitere Sequenzen, was es noch härter macht, die schwerwiegenden Fehler der Episode zu verkraften.

Denn die 74 Minuten lange Episode ist auch unterhaltsam, kurzweilig, spannend und so dramatisch, dass man sich beim Fingernägel kauen erwischt, weil man gar nicht weiß, wo man mit seiner Anspannung hin soll.

Fantastisch sind auch die cineastische Kameraführung, die bekannten und beliebten Locations, die aufwendig gestalteten Kostüme und die vielsagenden Frisuren, während die Spezialeffekte von durchwachsener Qualität sind, weil sie teilweise auf den ersten Blick als solche auszumachen sind.

Die genannten Stärken ändern jedoch nichts am großen Gefühl der Niedergeschlagenheit, das einem nach Ansicht der Folge überkommt, weil man nach dieser schwächsten aller "GoT"-Episoden genau weiß, dass die Serie nicht das hochklassige Ende bekommen wird, das sie verdient gehabt hätte.

Deshalb müssen sich die Macher eine Frage gefallen lassen: Was habt ihr euch dabei gedacht?

Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)
Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)

Fotos: PR/HBO

Nanu, wird etwa Jenny Frankhauser die neue Bachelorette? Neu Vier Festnahmen in Neumünster: Flossen von hier aus Gelder an den Islamischen Staat? Neu MediaMarkt: Jetzt 200 Euro beim Kauf eines neuen Fernsehers abkassieren! Anzeige Schock bei Razzien in Nagelstudios: Dort arbeiten sogar Minderjährige Neu VfB-Spieler Donis kritisiert Weinziel: "Die Stimmung war negativ" Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.015 Anzeige Mann (39) ersticht Ex-Freundin und stürmt Kirche: Vier Tote Neu Muslime "bekehren": Verfassungsschutz warnt vor Gruppierung "Realität Islam" Neu Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige Ein Jahr DSGVO: Berufsverband warnt vor schwarzen Schafen! Neu Deutsche Bank räumt jahrelange Peinlich-Panne ein! Neu Cathy Hummels ein Mitglied der Nachtwache? Schnappschuss sorgt für Lacher Neu
Irre Auktion: Autos von Drogenbossen kommen unter den Hammer! Neu Beschwerde aus dem Knast: "Milliarden Mike" schimpft auf SEK-Einsatz! Neu
Nächster Dämpfer? Herthas Stadionpläne "nicht sehr realitätsnah" Neu Nagelsmann lehnt RB Leipzigs Einladung zum Pokalfinale ab Neu Ach du heilige Sch***e! Riesige Gülle-Lache flutet Biogasanlage Neu Philipp Stehler gibt Gesundheits-Update und sieht gar nicht gut aus Neu Mann springt aus Fenster und sticht auf 20-Jährigen ein Neu Drama um Familie: Drei tote Frauen in Wohnung aufgefunden Neu Nach schwerem Fabrikbrand mit Hunderten Toten: Gericht lässt erneute Klage gegen Kik nicht zu 613 Kurz vor dem Gang in den Knast: Schwesta Ewa mit Mega-News für ihre Fans 1.657 Ohne deutschen Pass: Wird ein Däne Rostocks neuer Bürgermeister? 623 Orte überflutet, Felsbrocken auf Bundesstraße und Keller unter Wasser: Regen sorgt für Chaos 2.201 Auto kracht in Schaufenster und steht halben Meter im Verkaufsraum 702 Flugzeugabsturz über der Nordsee: So geht es jetzt weiter 748 Nach Serie "Club der roten Bänder": So viele registrieren sich als Knochenmarkspender 235 Schlimmster Moment in der Geschichte des FC Bayern? Hitzfeld erinnert sich 1.408 Flixbus-Drama: Volleyball-Fan Cristina starb auf der A9 bei Leipzig 16.765 Dreist! Hartz-IV-Empfänger macht 7 Wochen Luxus-Urlaub auf Mauritius 6.220 FC Bayern: Niko Kovac ist für Stefan Effenberg Trainer des Jahres 270 Im Bierkönig: Melanie Müller trauert um Niki Lauda 915 Horror-Fund in Niedersachsen: Zwei tote Kinder in Gartenteich entdeckt 5.340 Schnarch! Annette Frier postet pennende Stars beim "Jim Knopf"-Dreh 675 Novum bei Bares für Rares und ein Promi-Gast! 1.390 Kind (†7) von Müllwagen überrollt: Muss der Fahrer nun ins Gefängnis? 1.340 Umfrage sieht SPD vor historischem Absturz in einstiger Hochburg 710 Schreck für Jan Hofer! Kriminelle schlagen bei Mr. Tagesschau zu 2.070 Mordfall Susanna: Jetzt sollen die Schwestern von Ali B. helfen! 1.085 Leidenschaftlicher Schmatzer! Sonya Kraus knutscht Hollywood-Star 1.266 Sportsenator Geisel gibt grünes Licht: Special Olympics 2023 finden in Berlin statt! 23 Kampf gegen Berliner Clan-Kriminalität: Justizsenator will Task Force "Geldwäsche" einrichten! 280 Besitzerin geschockt: Katze liegt nach fieser Farbattacke im Sterben 1.562 Unglaubliche Verwandlung: Teenagerin nimmt 63 Kilo ab und sieht heute total anders aus 5.489 Online-Pranger: Sie trainiert, er onaniert und alle sehen zu 7.131 Mädchen (2) steckt sich Handy-Ladekabel in den Mund und stirbt 2.371 Um mehr Follower zu bekommen, verunstaltete diese Influencerin ein Denkmal 1.374 Jeanette Biedermann: Darum hat sie sich neu verliebt 1.843