"Game-of-Thrones"-Massaker: Wie die Macher die Serie mit einer Episode zerstört haben 8.353
Hund liegt auf Teppich, doch seine Besitzerin sucht ihn überall Top
Schwerer Unfall in Hamburg: Mann von Reinigungsfahrzeug überfahren Neu
Nur diesen Sonntag bekommt Ihr die Airpods zum Sensationspreis! 2.430 Anzeige
Horror-Unfall: Kradfahrer verliert bei Crash sein Bein Neu
8.353

"Game-of-Thrones"-Massaker: Wie die Macher die Serie mit einer Episode zerstört haben

Game-of-Thrones Episode Die Glocken sorgt für markerschütternden Schock

Harter Tobak! Was die Macher von Game of Thrones dem Publikum in der vorletzten Episode der achten Staffel, Die Glocken, zumuten, ist brutal.

Von Stefan Bröhl

Dresden - Heftige SPOILER VORAUS: Schockierend! Die neue Episode von "Game of Thrones" erschüttert die gesamte Serie nicht nur bis in ihre Grundfesten, sondern zerstört sie sogar und lässt einen fassungslos mit vielen negativen Gefühlen zurück.

Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.
Für Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) waren die neuerlichen Schicksalsschläge zu viel.

Dabei geht die vorletzte Episode ganz ruhig los. Jon Schnee alias Aegon Targaryen (Kit Harington) kommt auf Drachenstein an, wo ihm Lord Varys (Conleth Hill) und Tyrion Lennister (Peter Dinklage) eröffnen, dass Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) seit Tagen nichts mehr gegessen hat und niemanden sehen will.

Die Schmach nach der Niederlage in "Die Letzten der Starks" sitzt bei ihr tief.

Als sie von Tyrion erfährt, dass Varys sie zu hintergehen versucht, lässt sie diesen in der Nacht von Grauer Wurm (Jacob Anderson) und einigen Unbefleckten abholen und nach draußen bringen.

Tyrion entschuldigt sich bei ihm für den Verrat, den Varys nachvollziehen kann. Er hofft aber inständig, dass er sich irrt und eine falsche Zukunft vorausgesehen hat.

Dann wird er von Daenerys zum Tode verurteilt und von ihrem letzten verbliebenen Drachen Drogon verbrannt.

"Game-of-Thrones"-Fans werden bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Folge ahnen, in welche Richtung diese Episode gehen könnte. Denn Varys hat nur deshalb so lange und so viele Könige überlebt, weil er extrem schlau ist.

Tyrions großer Fehler

Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.
Tyrion Lennister (Peter Dinklage) erkennt zu spät, dass er eine falsche Entscheidung zu viel getroffen hat.

Mit einem hat er auf jeden Fall recht: Daenerys ist nicht mehr dieselbe, der er sich einst mit großer Hoffnung angeschlossen hatte.

Tyrion erkennt das zu spät und fleht sie an, in der anstehenden großen Schlacht nicht das Leben von einer Million Menschen in Königsmund aufs Spiel zu setzen, wie sie es bereits am Ende der letzten Folge nach zwei schweren Schicksalsschlägen angedroht hatte.

Wenn die Glocken erklingen, bedeutet das, dass sich die Stadt ergibt, so Tyrion.

Um das zu gewährleisten, befreit er hinter dem Rücken von Daenerys seinen Bruder Jaime (Nikolaj Coster-Waldau), der den Unbefleckten in die Arme lief und gefangen genommen wurde. Er soll Cersei (Lena Headey) ins Gewissen reden. So viel hängt davon ab!

Als wären all die negativen Entwicklungen der letzten Wochen für Daenerys noch nicht genug, weist Jon auch noch ihren Liebesdrang zurück, was endgültig zu viel für sie ist.

Mit Wut und Entschlossenheit greift sie auf Drogon reitend die Eiserne Flotte an und brennt diese in Grund und Boden, weil sie deren Katapulte als Schwäche ausgemacht hat. Sie können den schnellen Drehungen des Drachens in der Luft nicht folgen und werden niedergebrannt.

Das Massaker von Königsmund

Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.
Nach dem Tod von Missandei sinnt auch Grauer Wurm (Jacob Anderson) auf brutale Rache.

Königsmund ist binnen weniger Minuten gefallen, die Todesangst der dort festsitzenden Menschen wird mit beängstigender Präzision in Szene gesetzt.

Die Soldaten Cerseis ergeben sich, weil sie gegen Nordmänner, Dothraki, Unbefleckte und einen Drachen keine Chance haben.

Die Glocken werden geläutet, Jon und Tyrion sind erleichtert. Der Krieg ist vorbei und wurde gewonnen!

Dann der Schock: Es kommt zur größten "WtF"-Szene in "Game of Thrones"!

Denn Daenerys reicht das nicht, sie fliegt nach kurzem Ringen auf Drogon empor - und legt die Stadt in Schutt und Asche, brennt sie und die hilflos umherrennenden Zivilisten erbarmungslos nieder!

Wer will, kann das positiv sehen und sich freuen, dass die seit Wochen im Internet kursierenden Gerüchte um die gebrochene "Mad Queen" (verrückte Königin) wahr sind und die Macher sich nicht davor scheuen, einen äußerst unliebsamen Pfad zu beschreiten.

Das werden allerdings nur die wenigsten Fans so sehen. Denn es gab keine Episode in dieser grandiosen Serie, die auf so schreckliche Weise schockierend war.

Wandel von Daenerys Targaryen nicht nachzuvollziehen

Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.
Jon Schnee alias Aegon Targaryen (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham) durchleben ein Wechselbad der Gefühle.

Die Entscheidung, Daenerys nach alledem, was sie durchlitten- und dank ihrer Charakterstärke überstanden hat, wegen einiger weiterer Schicksalsschläge, die definitiv schrecklich waren, kurz vor dem großen Finale komplett wahnsinnig werden zu lassen und sie dem zu berauben, was die Figur in den 71 Folgen zuvor ausgemacht hat, ist nichts anderes, als der größte Fehler, den die Verantwortlichen bei all ihren Entscheidungen in der gesamten Serie gemacht haben!

Sie verwandeln eine der am besten und stärksten ausgeschriebenen Frauenfiguren aller Zeiten in eine verachtenswerte Massenmörderin, deren Handeln nicht mehr nachzuvollziehen ist.

Das liegt auch daran, dass es hinsichtlich der Charakterdarstellung und -entwicklung viel zu schnell voranging. Deshalb wirkt Daenerys' neues Ich schlichtweg unglaubwürdig, weil es höchstens andeutungsweise vorbereitet wurde, wenn überhaupt.

Dazu fällt - wie schon in den anderen Episoden der achten Staffel - auf, dass die Verantwortlichen offensichtlich große Probleme hatten, ein ausgewogenes Erzähltempo zu finden. Klar, ihr Vorgehen sollte für alle überraschend kommen. Diese Absicht ist logisch, die Umsetzung aber fürchterlich.

Schlimmste Fehlentscheidung der Macher kostet Serie viel Qualität

Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.
Euron Graufreud (Pilou Asbaek) kann der Wut Drogons mit seiner Flotte nichts entgegensetzen.

Durch ihre Fehlentscheidung bröckelt nämlich die Authentizität der ganzen Serie dahin, weil alles bisher Geschehene nun aus einem komplett anderen Blickwinkel betrachtet werden muss und qualitativ deutlich schwächer wirkt.

Neben alldem lassen die Macher die neueste Episode auch noch in ein wahres Massensterben ausarten, in dem auch die Liebe zu den Figuren nicht mehr zu erkennen ist und berauben sich damit einer ihrer größten Stärken.

Denn wenn die Rache von Daenerys besser vorbereitet gewesen wäre, man ihr einfach mehr Szenen, die den Wandel vorantreiben spendiert hätte, wäre ihr barbarisches Vorgehen vielleicht noch im Ansatz zu verstehen gewesen.

Durch die Entscheidung, die zwei größten Schlachten der Serie so nah aneinander zu packen, fehlte hierfür aber anscheinend die Zeit.

Dabei hatte gerade der Storytelling-Aspekt "Game of Thrones" auf ein Weltklasse-Niveau gehoben.

Nun werden die Tode einiger (geliebter) Protagonisten der ersten Stunde auf so unwürdige Art und Weise schnell und lieblos abgehandelt, dass sich selbst der Nachtkönig in seinem Eisgrab umdreht.

Was haben sich die Macher nur bei diesem Plot-Twist gedacht?

Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.
Cersei Lennister (Lena Headey) will sich ihre Niederlage nicht eingestehen.

Dabei hat auch die Folge großartige Sequenzen. Wenn sich Tyrion und Jaime voneinander verabschieden, kommen die großen Gefühle auf, weil die Glaubwürdigkeit dieser Szene groß ist. Denn hier hat man das Gefühl, dass sie über Jahre hinweg vorbereitet wurde und aus dem Handeln der Figuren heraus erwachsen ist.

Von dieser Qualität gibt es noch einige weitere Sequenzen, was es noch härter macht, die schwerwiegenden Fehler der Episode zu verkraften.

Denn die 74 Minuten lange Episode ist auch unterhaltsam, kurzweilig, spannend und so dramatisch, dass man sich beim Fingernägel kauen erwischt, weil man gar nicht weiß, wo man mit seiner Anspannung hin soll.

Fantastisch sind auch die cineastische Kameraführung, die bekannten und beliebten Locations, die aufwendig gestalteten Kostüme und die vielsagenden Frisuren, während die Spezialeffekte von durchwachsener Qualität sind, weil sie teilweise auf den ersten Blick als solche auszumachen sind.

Die genannten Stärken ändern jedoch nichts am großen Gefühl der Niedergeschlagenheit, das einem nach Ansicht der Folge überkommt, weil man nach dieser schwächsten aller "GoT"-Episoden genau weiß, dass die Serie nicht das hochklassige Ende bekommen wird, das sie verdient gehabt hätte.

Deshalb müssen sich die Macher eine Frage gefallen lassen: Was habt ihr euch dabei gedacht?

Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)
Der Wandel von Daenerys Targaryen (r., Emilia Clarke) wird noch für viele Wochen für Gesprächsstoff sorgen. (Bildmontage)

Fotos: PR/HBO

Bis zu 52% Rabatt: MediaMarkt Alzey haut am Sonntag Technik super günstig raus Anzeige
Horror-Paar wegen Mordes angeklagt: So grausam richteten sie ihr Baby zu! Neu
Bulgariens Nationaltrainer Krassimir Balakow tritt zurück Neu
Bis Samstag wird in Köln ein riesiger Ansturm erwartet! Das ist der Grund! 4.416 Anzeige
Attacke und Wiederwahl: Söder greift AfD als "neue NPD" an! Neu
Dreister Betrug in Handyshops: Wurden massenweise Daten ausgespäht? Neu
Grausamer Fund in Leipzig! Wo kommt dieser Kopf her? 2.815 Anzeige
Pannenflughafen BER: Wird Terminal 2 doch nicht rechtzeitig fertig? Neu
Lufthansa-Streik abgesagt, trotzdem kommt es zu hunderten Flug-Ausfällen Neu
Für 5 Stunden bekommt Ihr Technik bis zu 52% günstiger! Wir verraten Euch wo! Anzeige
"Sieht Todes eklig aus": Ex-BTN-Star Saskia Beecks lässt die Hüllen fallen und kassiert fiese Kommentare Neu
Kinder weltweit schaffen "Skulptur des Friedens" aus ihren Waffen! Neu
Überforderung? Postbote entsorgt hunderte Briefe im Wald! Neu
Technikabverkauf bei MediaMarkt Gießen: Bis Samstag spart Ihr bis zu 56% 3.723 Anzeige
Auto rammt herrenlosen Hund, doch der läuft einfach weiter Neu
Platz 1! Felix Kummers Solo-Album "Kiox" stürmt an die Spitze der Albumcharts Neu
Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung Anzeige
Nach Wende im Vermisstenfall: Es kommen immer mehr Details ans Licht! Neu
Hund bringt sich in missliche Lage, zum Glück hören Nachbarn sein Bellen Neu
Nur bis Samstag: Technik bei MediaMarkt Sulzbach bis zu 56% günstiger 3.774 Anzeige
Mann sucht abgestürztes Flugzeug, doch findet plötzlich explosives Material Neu
Warum hat diese Frau so viele Klamotten an? Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level Anzeige
"Riverboat" wird zur Konzert-Arena: Diese Promis sind dabei Neu
Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern: ZDF zeigt Partie im Free-TV! Neu
Am Sonntag wird in Lippstadt ein Ansturm erwartet. Das ist der Grund! 2.640 Anzeige
Weil Gott es ihm befahl: Mann killt Freundin und Baby mit Taschenmesser Neu
Nach Arbeitsunfall verschwunden: Wo ist Markus F.? Neu
In Friesoythe wird zwei Tage lang dieser Markt gestürmt! Wir sagen, warum 3.825 Anzeige
Wer guckt denn da? Berlins Panda-Zwillinge öffnen Augen Neu
Erdogan will komplettes Gebiet entlang der syrisch-türkischen Grenze Neu
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! Anzeige
Weil seine Frau noch nicht da ist: Mann wird an S-Bahn Haltestelle erfinderisch! Neu
Trotz großer Aufmerksamkeit: Dr. Oetker nimmt diese Pizza vom Markt 1.289
Nur heute: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Outletpreise. Anstrum erwartet! 12.109 Anzeige
"Survivor"-Kandidatin Christin Kaeber ist schwanger! 503
Schädlich für die Gesundheit? Glutenfreie Produkte zurückgerufen! 1.664
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 1.179 Anzeige
Flugzeug rast über Landebahn hinaus und landet beinahe im Meer 2.511
Rätsel um Vermisste: Britney (15) bleibt verschwunden 664
Nur am Sonntag gibt's diese Technnik so günstig Anzeige
Lady Gaga tanzt mit Fan und fällt von der Bühne 560
Spanner filmt Frau beim Duschen: Sie reagiert genial 3.314
12 Dinge, die Ihr über E-Autos wissen solltet Anzeige
Horror-Unfall: Mädchen (11) von Lastwagen erfasst und eingeklemmt 5.114
Zwölf Tage nach der Geburt: Melanie Müller sitzt schon mit Matty im Flieger! 3.683
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 4.972 Anzeige
GZSZ: Schwerer Autounfall! Endet ihre Affäre in einer Tragödie? 6.829
Warum zieht Playboy-Model Anastasiya Avilova diese schräge Grimasse? 513
21-Jähriger scherzt über Sprachnachrichten, kurz darauf sticht ein Mann auf ihn ein 2.507
Eine Firma zahlt Dir 115.000 Euro, wenn Du besonders freundlich aussiehst 843
Nordkorea gegen Südkorea eskaliert: "Sie spielten, als ob sie Krieg führen!" 1.885
Micaela Schäfer bringt eigene "Taschen-Muschi" raus: So reagiert ihr Freund! 2.706
Millionen Ferkel werden ohne Betäubung kastriert: Bauern fordern jetzt Komplett-Verbot 168
Grausame Tierquälerei! Ermittlungen gegen Todeslabor laufen auf Hochtouren 941
Fällt "El Clasico" wegen massiver Unruhen aus? Barca gegen Real auf der Kippe 442
Mutter (19) verprügelt Säugling, danach geht sie auf ein Date 37.851