Ein letztes Mal "Game of Thrones"! Wurde die Serie würdig zu Ende gebracht? 1.858
Donna Leon stellt neuen Brunetti in Zwickau vor Neu
Nach Einigung mit Putin: Erdogan droht weiter mit Krieg Neu
Nur 2 Tage! Hier gibt's den neuen Dyson-Sauger satte 150 Euro günstiger! 1.885 Anzeige
Til Schweiger ledert gegen Tatort-Fall: Augsburger Puppenkiste schaltet sich ein! Neu
1.858

Ein letztes Mal "Game of Thrones"! Wurde die Serie würdig zu Ende gebracht?

Game of Thrones geht versöhnlich zu Ende

Aus und vorbei! Mit Game of Thrones ist die wohl größte Serie aller Zeiten zu Ende gegangen. Die letzte Episode Der Eiserne Thron sorgt für große Emotionen.

Von Stefan Bröhl

Dresden - ACHTUNG, SPOILER! Würdiger Abschied! Mit "Game of Thrones" ist die bislang wohl größte Serie aller Zeiten zu Ende gegangen. Nach der polarisierenden fünften Episode "Die Glocken" haben die Macher - sofern das nach dieser Folge möglich war - glücklicherweise noch die Kurve bekommen.

Tyrion Lennister (Peter Dinklage) hadert mit seinen Entscheidungen.
Tyrion Lennister (Peter Dinklage) hadert mit seinen Entscheidungen.
Denn sie haben in der letzten Episode mit dem Titel "Der Eiserne Thron" nicht den Fehler gemacht, den Fans besonders in dieser finalen Staffel teilweise scharf kritisiert haben (TAG24 berichtete).

Die Rede ist natürlich vom sprunghaften Erzähltempo, das für eine oberflächliche Charakterentwicklung sorgte, wodurch einige Wendungen (freundlich formuliert) nicht überzeugen konnten, weil sie schlichtweg nicht nachzuvollziehen waren.

Das ist in der allerletzten Folge nun anders. Zu Beginn herrscht nämlich gespenstische Stille in den Trümmern von Königsmund. Tyrion Lennister (Peter Dinklage) geht unter Schock und mit eingefallenem Gesicht durch die Straßen, die früher einmal seine Heimat waren. Sie erinnern nur noch entfernt an ihre einstige Pracht.

Mit etwas Abstand folgen ihm Aegon Targaryen alias Jon Schnee (Kit Harington) und Ser Davos Seewert (Liam Cunningham), denen das Entsetzen ebenfalls ins Gesicht geschrieben steht.

Tyrion geht anschließend entgegen Jons Ratschlag alleine weiter und findet kurz darauf seine toten Geschwister in den eingestürzten Katakomben der Roten Bergfrieds, bricht vor allem wegen des Hinscheidens von Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) weinend zusammen.

Ein Plan, der alles verändern wird

Der von Rachedurst getriebene Grauer Wurm (Jacob Anderson) muss einen weiteren Schicksalsschlag hinnehmen.
Der von Rachedurst getriebene Grauer Wurm (Jacob Anderson) muss einen weiteren Schicksalsschlag hinnehmen.

Jon und Ser Davos treffen in den Gassen derweil auf Grauer Wurm (Jacob Anderson) und seine Unbefleckten, die einige Soldaten der früheren Königsgarde gefangen genommen haben und die hilflosen Männer auf Geheiß von Königin Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) hinrichten wollen. Jon versucht vergeblich, sie davon abhalten.

Um diesem grausamen Morden endlich ein Ende zu setzen, läuft er an den jubelnden Dothraki und den in Formation stehenden Unbefleckten vorbei zur Königin, die von ihrem imposanten Drachen Drogon abgesetzt wird und erstmal keine Augen für Jon hat. Denn sie konzentriert sich auf eine flammende Rede, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Denn Königsmund war erst der Anfang! Sie will die ganze Welt "befreien".

Tyrion tritt deshalb als ihre Hand zurück und wird für seinen Verrat festgenommen. Jon besucht ihn kurz darauf.

Gemeinsam schmieden sie einen gefährlichen Plan, der das Schicksal aller Figuren für immer verändern wird...

Zum Glück: Serienabschluss ist nicht das befürchtete Desaster

Aegon Targaryen alias Jon Schnee (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (l., Liam Cunningham) haben in dieser allerletzten "GoT"-Folge noch einiges zu überstehen.
Aegon Targaryen alias Jon Schnee (r., Kit Harington) und Ser Davos Seewert (l., Liam Cunningham) haben in dieser allerletzten "GoT"-Folge noch einiges zu überstehen.

Mit großer Erleichterung lässt sich festhalten, dass das Finale von "Game of Thrones" insgesamt sehenswert geworden ist.

Die Macher haben eine in sich stimmige Episode kreiert, die emotional aufwühlt, obwohl sie hinsichtlich der großen Entscheidungen vorhersehbar ist und das, was viele Fans bereits vermutet haben, hier letztlich eintritt.

In diesem Fall lässt sich darüber allerdings leichter als in den vergangenen Wochen hinwegsehen, weil diese Sequenzen ganz im Gegensatz dazu innerhalb der Geschichte und Hinleitung authentisch sind.

So ist "Der Eiserne Thron" zwar keine perfekte Episode geworden, aber definitiv eine der stärksten Folgen der achten Staffel.

Dabei ist die Feststellung, wie viel ruhiger die letzte Episode nach den gehetzt wirkenden Folgen drei bis fünf erzählt ist, beinahe surreal.

Doch genau diese Schizophrenie erklärt, warum aus der lange vorherrschenden Liebe für die Serie, ihre eigene Welt, ihre spannenden Protagonisten und ihre eigenen Regeln in der achten Staffel eine Art Hassliebe geworden ist.

Charakterentwicklung und Dialogszenen statt Gemetzel

Brandon Stark (l., Isaac Hempstead-Wright) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) spielen in den letzten 75 Minuten der Serie tragende Rollen. (Bildmontage)
Brandon Stark (l., Isaac Hempstead-Wright) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) spielen in den letzten 75 Minuten der Serie tragende Rollen. (Bildmontage)

Denn warum die Macher sich für ein solch unterschiedliches Tempo innerhalb dieser letzten Staffel entschieden haben, bleibt weiterhin rätselhaft.

In der neuen Folge stehen die Figuren und ihre Entscheidungsfindung auf einmal wieder im Fokus. Um diese glaubwürdig wirken zu lassen, gibt es endlich wieder die genial ausgeschriebenen Dialogszenen, welche die Serie so stark und hintergründig gemacht haben.

Dadurch ist auch die tiefe emotionale Bindung zu den Charakteren wieder in besonderem Maße da, was zu mehreren großartigen Momenten führt.

Allerdings ist die Argumentation, warum Daenerys in "Die Glocken" so handelte wie sie es tat, auch weiterhin nicht schlüssig. Denn wo bitteschön standen die Zivilisten ihrer Herrschaft im Weg?

Auch ihre starken Dialogszenen können den Fehler der Macher, ihre Entwicklung zu schnell vorangetrieben zu haben, nicht kaschieren.

Obwohl die 75 Minuten nicht komplett ausgewogen sind, ist die Spannung, wie die Serie endet, durchgehend da. So lässt sich auch über die ein oder andere kleinere Länge hinwegsehen.

Deutscher "GoT"-Komponist sorgt für Gänsehaut

Der Deutsch-Iraner Ramin Djawadi komponierte die Musik für alle acht Staffeln von "Game of Thrones".
Der Deutsch-Iraner Ramin Djawadi komponierte die Musik für alle acht Staffeln von "Game of Thrones".

Wer aufmerksam bleibt, wird nämlich mit fantastischen Momenten belohnt, in denen die grandiosen cineastischen Bilder, die herausragende Kameraführung, die wunderschönen Kostüme, die auffällige Detailverliebtheit und die melancholisch-hoffnungsvolle Musikuntermalung vom deutsch-iranischen Komponisten Ramin Djawadi (Pacific Rim) Hand in Hand arbeiten.

Trotz oder gerade wegen dieser Gänsehaut-Momente fällt es nach den letzten Wochen besonders schwer, Abschied von einer Serie zu nehmen, die in der achten Staffel erkennbar nachgelassen hat und deshalb nicht mit dem ganz großen Knall zu Ende gegangen ist.

Aber immerhin würdig und das ist mehr, als man vor einer Woche gedacht hätte. Schade ist aus deutscher Sicht allerdings, dass Jaqen H'ghar, gespielt vom gebürtigen Dohnaer Tom Wlaschiha, nicht noch ein letztes Mal in Erscheinung treten durfte.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass einen "Der Eiserne Thron" schlussendlich mit einem emotionalen Gefühlschaos zurücklässt, aus dem Erleichterung und innere Leere herausstechen.

Doch eines ist sicher: "Game of Thrones" ist eine Serie für die Ewigkeit.

Die Beziehung von Aegon Targaryen alias Jon Schnee (r., Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) endet auf grausame Weise.
Die Beziehung von Aegon Targaryen alias Jon Schnee (r., Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) endet auf grausame Weise.

Fotos: PR/HBO, DPA

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 6.143 Anzeige
Zwei Frauen sollen auf schlafenden Mann eingeschlagen haben, dann wird er erstickt Neu
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Polizei gibt Einblicke in Ermittlungen Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 2.698 Anzeige
Männer locken Bekannten in Wald, stechen auf ihn ein und lassen ihn zum Sterben zurück Neu
Bayern-Sieg gegen Piräus: Karl-Heinz Rummenigge poltert, Lucas Hernández droht langer Ausfall Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 4.667 Anzeige
Leiche in Potsdam ist wohl vermisste Britney (†15): Es sind Fragen offen! Neu
Ende der Toten Hosen absehbar? Campino: "Wir sind Realisten" Neu
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.287 Anzeige
Gericht schickt drei "Loverboys" in den Knast Neu
Bekommt Deutschland bald einen Weltraum-Bahnhof? Neu
Influencerin Jana Heinisch mit tränenreichem Abschied von ihrem Hengst Neu
Bis Samstag bekommt Ihr bei MediaMarkt Notebooks super günstig 2.462 Anzeige
Uni wird für Vorlesung von AfD-Gründer Lucke zum Hochsicherheits-Trakt Neu
Sexy Playmate in bizarrem Halloween-Look: Das steckt dahinter Neu
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 1.804 Anzeige
Nadine Klein erteilt "Bachelor in Paradise" knallharte Abfuhr! Neu
GZSZ: Emotionaler Abschied! Verlässt Leon Berlin für immer? Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 7.483 Anzeige
Ultrabrutale Superhelden: Netflix lässt neue Horror-Serie "Sterbliche" vom Stapel Neu
Brachialer "Terminator: Dark Fate" beginnt mit heftigem Schock für Fans! Neu
Frau kauft schwarze Hose und fühlt sich an Klebestreifen erinnert Neu
"Conchita Wurst hat mich genervt": Tom Neuwirth geht seinen Weg Neu
Beste Freunde! Hund bringt verwaistes Küken mit nach Hause Neu
Einbrecher wirft Hund aus dem Fenster Neu
Merino-Schaf Chris ist tot! Weltrekord-Wollknäuel weilt nicht mehr unter uns Neu
Sensation! Giftschlange mit zwei Köpfen entdeckt Neu
Sexy Kurven im Doppelpack: Hat Devin eine neue beste Freundin? Neu
Dieser Hund ist Stammgast im Stadion Neu
FC Bayern zittert sich in Piräus zum Sieg: Sorge um Hernandez 1.563
Steffen folgt auf Hakan: Jenny Frankhauser ist wieder vom Markt! 3.420
Brexit-Niederlage: Boris Johnson muss um weitere Verlängerung bitten 437
Ältester Mann Deutschlands mit 114 Jahren verstorben 4.810
Nach bundesweitem Skandal: NPD-Ortsvorsteher in Hessen abgewählt 973
Vermummte Piräus-Hools attackieren Bayern-Fans: Randale bei Nachwuchs-Spiel! 6.145 Update
Geflüchtete Mörderin soll jahrelang unerkannt in Wuppertal gewohnt haben 2.725
Mega-Aussetzer nach 13 (!) Sekunden: Keeper sorgt nach Blackout für Rot-Rekord! 5.316
Angler entdeckt Leiche im Potsdamer Hafenbecken: Ist es die vermisste 15-Jährige? 4.156 Update
An steiler Klippe gefangen: Doch dieser Hund ist ein echter Glückspilz! 2.128
"Würdet ihr es tun?": Plant Sara Kulka, auszuwandern? 1.186
Meghan Markle im Interview den Tränen nah: Bereut sie die Ehe mit Harry? 4.236
Rückruf: Kinderschuhe von Kik können der Gesundheit schaden 515
GZSZ: Schwere Entscheidung für Nina! Bricht sie Robert das Herz? 13.208
Diese gerettete Hündin überrascht ihre Tierpfleger mit einem süßem Trick! 4.456
Rentner fährt Dackel tot und haut einfach ab 1.733
"Muschi"-Ausraster: So hoch ist die Strafe für VfB-Kicker Holger Badstuber 2.634 Update
Während ihres Urlaubs: Weißspitzenhai reißt Touristin beide Hände ab 2.973
Kommt bald der Zwangsdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr? 7.114
800 Millionen Lichtjahre entfernt: Deutsches Röntgenteleskop liefert erste Bilder 1.511
Knorr-Standort steht vor dem Aus: Hunderte Arbeiter fürchten um ihre Jobs 3.626
Warum wurde dieser Hund mit grünem Fell geboren? 1.660