Mutter sitzt mit Baby am Schreibtisch und wird im Internet zur Heldin Neu Samt Skeletten! Archäologen entdecken mehr als 5000 Jahre alte Gräber, ein Detail fällt auf Neu Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 6.948 Anzeige Sie hat es geschafft! Model mit Downsyndrom ist neues Gesicht bei Kult-Marke Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.460 Anzeige
5.314

Ganz Sachsen diskutiert! Pro und Kontra Grenzkontrollen

Sachsen - Es ist das Thema der Woche: Bundesweit gibt es wegen der Polit-Gipfel vorübergehend wieder Kontrollen an den Grenzen - auch in Sachsen. Die Fahndungsergebnisse sorgen für Gesprächsstoff: Sollen Grenzkontrollen wieder dauerhaft eingeführt werden?
Innenminister Thomas de Maizière (re.) und EU-Parlamentarier Hermann Winkler
Innenminister Thomas de Maizière (re.) und EU-Parlamentarier Hermann Winkler

Von Juliane Morgenroth

Sachsen - Es ist das Thema der Woche: Bundesweit gibt es wegen der Polit-Gipfel vorübergehend wieder Kontrollen an den Grenzen - auch in Sachsen. Die Fahndungsergebnisse sorgen für Gesprächsstoff: Sollen Grenzkontrollen wieder dauerhaft eingeführt werden?

Seit 26. Mai und noch bis 15. Juni laufen die Kontrollen an den Grenzen - so wie auch schon bei früheren Großereignissen, etwa der Fußball-WM.

Aktuell sollen so gewalttätige Gegner des G7-Gipfels gestoppt werden. Fündig wurden die Bundespolizisten zwar - aber nicht bei Gipfelgegnern!

Deutschlandweit wurden bislang 6600 Menschen wegen unerlaubter Einreise geschnappt, so das Bundespolizeipräsidium.

Dieser Bus wurde an der tschechischen Grenze auf der A17 gestoppt. Er kam aus dem Kosovo.
Dieser Bus wurde an der tschechischen Grenze auf der A17 gestoppt. Er kam aus dem Kosovo.

Auch in Sachsen macht dies den Löwenanteil der bei den Kontrollen aufgedeckten Straftaten aus (300 von 450). Weitere Verstöße: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Drogen, Urkundenfälschung. 50 Personen, die zur Fahndung ausgeschrieben oder per Haftbefehl gesucht wurden, gingen ins Netz.

Nun fordern CDU-Politiker, das Schengen-Abkommen zu überarbeiten, um Grenzkontrollen wieder dauerhaft zu ermöglichen.

„Um glaubwürdig zu bleiben, muss Politik in der Lage sein, falsche Entscheidungen zu korrigieren“, findet der Leipziger EU-Abgeordnete Hermann Winkler (52, CDU).

„Die Wiedereinführung von Personenkontrollen ist längst überfällig, gerade um die Akzeptanz für das wichtige Projekt Europa nicht weiter zu gefährden“, so der frühere Staatskanzlei-Chef in Dresden.

Weil die Insassen keine gültigen Einreise- Papiere bei sich trugen, wurden Personalien und Fingerabdrücke festgestellt.
Weil die Insassen keine gültigen Einreise- Papiere bei sich trugen, wurden Personalien und Fingerabdrücke festgestellt.

Auch die Sachsen diskutieren heftig:

„Für viele ausländische Einbrecher ist das wie ein Tag der offenen Tür, solange man nicht kontrolliert“, schreibt ein MOPO24-Leser.

Doch nicht alle sehen das so: „Die Grenzkontrollen wieder einzuführen halte ich für keine gute Idee und für ein zusammenwachsendes Europa wäre es ein Rückschritt.

Allerdings müssen endlich die EU-Außengrenzen besser bewacht werden und es muss wieder viel mehr mobile Polizeipräsenz an den Staatsgrenzen vorhanden sein“, sagt ein anderer User.

CONTRA Grenzkontrollen: Es geht auch anders

Von Juliane Morgenroth

Ja, die Zahlen der Bundespolizei klingen erstmal eindrucksvoll. Den Beamten gehen während der vorübergehenden Grenzkontrollen so einige Delinquenten ins Netz. Bei näherem Hinsehen aber zeigt sich: Geschnappt wurden vor allem illegal Einreisende und Leute ohne Fahrerlaubnis.

Daraus jetzt sofort den Schluss zu ziehen, dass Grenzkontrollen wieder eingeführt werden müssen, ist überzogen. Dafür müsste nämlich das mühsam ausgehandelte Schengen-Abkommen revidiert werden. Dies gibt Europäern immerhin eine nie da gewesene Freiheit: Sie können verreisen, ohne an der Grenze den Pass vorzuzeigen. Solch eine historische Entscheidung wieder zu kippen, will gut überlegt sein.

Dass Grenzkriminalität ernst genommen werden muss, steht außer Frage. Viele Bürger gerade in Ostsachsen haben leidvolle Erfahrungen gemacht. Doch Fahndungserfolge lassen sich auch anders erreichen, sagt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (61, CDU).

In der Tat: Durch Polizeikontrollen im grenznahen Gebiet zum Beispiel. Dafür müssen aber genügend Polizisten zur Verfügung gestellt werden! Hilfreich ist auch eine enge Zusammenarbeit mit Polen und Tschechien. Ist der Fahndungsdruck nur hoch genug, spricht sich das bei den Ganoven nämlich schnell herum.

PRO Grenzkontrollen: Probleme haben sich offenbart

Von Torsten Hilscher

Ja, dauerhafte Grenzkontrollen wären richtig und vor allem wichtig. Um es vorweg zu schicken: Ich bin nicht für eine neue Schließung der Schlagbäume! Zu lange haben gerade wir Ostdeutschen abgeschottet leben müssen; selbst Polen war kaum noch zugänglich (seit 1980) und ab Herbst 1989 nicht einmal mehr die CSSR (heute Tschechien und Slowakei).

Aber die totale Grenzenlosigkeit des Schengen-Abkommens hat Probleme offenbart, die bei Unterzeichnung nicht für möglich gehalten wurden. Sachsens CDU-General Michael Kretschmer verlangt darum zurecht „Modifikation“, „Anpassung“ und „Revision“. Mit der Zeit gehen, heißt auch Fehler eingestehen.

Schließlich zeigen die täglich nach oben erweiterten Statistiken der letzten Tage, was für Fänge den Polizisten sonst durch die Lappen gehen. Kretschmers Forderung nach einem „massiven Ausbau“ der gemeinsamen länderübergreifenden Fahndungsgruppen ist darum gut.

Dieser „Fahndungsschleier“, der damit beiderseits über die Grenze gelegt würde, schützte nicht nur rechtschaffene Bürger, sondern auch die Wirtschaft und vor allem Jugendliche. Denn die offene sächsische und bayerische Grenze bedroht inzwischen ganz Deutschland. Beispiel: Gerade musste sich der Brandenburger Landtag erstmals mit der übergeschwappten Drogenseuche Crystal befassen ...

Schengen-Abkommen umfasst 26 Staaten

Mit dem Schengener Abkommen sind 1985 die Schlagbäume zwischen Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern abgeschafft worden.

Heute gehören 26 Staaten dazu. An den Grenzen zwischen den Schengen-Staaten werden Reisende nicht mehr kontrolliert. Zum Schengen-Raum gehören neben 22 EU-Ländern auch Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein.

Wann ein Staat vorübergehend wieder Grenzkontrollen einführen darf, regelt der Schengen-Grenzkodex. Zum Beispiel bei schwerwiegender Bedrohung der öffentlichen Ordnung oder inneren Sicherheit. Der Staat entscheidet souverän und ist nur verpflichtet, die anderen Länder und die EU-Kommission zu informieren.

In der Praxis wird diese Klausel wie jetzt bei politischen Gipfeln oder Fußballspielen angewandt.

Foto: Marko Förster, dpa/Sven Hoppe, Johannes Waschke, dpa/ Maurizio Gambarini

Teenie will Date verheimlichen: Was sein Stiefvater macht, amüsiert das Netz Neu Frau verlost ihre Millionen-Villa: Was die Teilnehmer tun müssen, ist kurios Neu Bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Maschine 62% günstiger! Anzeige Yotta muss wieder hinter Gitter! 4.786 Bittere Tränen nach dem Bachelor-Kuss: Geht Jennifer damit zu weit? 1.167 Riesiger 65-Zoll-Fernseher bei MediaMarkt Landau für nur 660 Euro Anzeige Im Halbfinale wartet Norwegen: Deutschland gelingt perfekte Hauptrunde 935 Hertha BSC verlängert wohl mit Trainer Dardai 108 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 4.149 Anzeige Nach Rolex-Wette: Herthas Duda spendet an seine Geburtsstadt! 150 Große Sorge um Céline Dion! Sängerin völlig abgemagert bei Fashion Week 3.772 Muss Unions Abwehrchef Friedrich im Sommer zurück nach Augsburg? 247 Alles muss raus: Großer Technik-Abverkauf im MediaMarkt Lippstadt Anzeige Berliner Erzieherin hat Sex mit 13-Jährigem: Knast! 5.223 Geh- und sehbehinderte Frau (87) überfallen und misshandelt 2.348 Unglaubliche Fahrt: Auto säuft vor den Augen der Fahrerin in Berliner Kanal ab! 1.538 Für 75 Millionen Euro: Barcelona angelt sich Ajax-Star de Jong 370 Koma-Patientin bringt Baby zur Welt: Pfleger festgenommen 6.206 Verfassungsschutz beobachtet AfD-"Flügel" und Junge Alternative 29
Heimflug im Privatjet: Geldstrafe für Frauke Petry nach Russland-Reise 5.432 Jubel bei den Fans: Witzige Sex-Bloggerin geht auf große Tour! 2.433
Fahrer stirbt bei Unfall mit Bier-Lkw auf A13 2.135 Ex-Angestellte beklagt fehlende Menschlichkeit beim Jobcenter 3.641 AWZ-Star André Dietz zieht blank: Diese Botschaft hat das Bild 839 "Wie Michael Myers": So hart lästert Melanie Müller über Dschungel-Kandidaten ab 2.217 Mordfall Susanna: Anklage gegen Ali Bashar erhoben 1.423 Update Tausende Militär-Fahrzeuge rollen quer durch Deutschland 5.861 Razzia in Flüchtlingsunterkunft! 400 Polizisten im Einsatz 3.500 "40 Prozent Mund": Mit diesem Auftritt überrascht Tattoo-Toni den Pop-Titan 884 Keine Robe für die Grammys wegen Kleidergröße 38? Designer finden Bebe Rexha zu dick 2.006 Reis-Diät im Dschungel: Wie viel hat Leila Lowfire abgespeckt? 3.782 Suche nach Leiche von Katrin Konert: Polizei setzt auf anonymen Tippgeber 2.182 Männer fahren mit Hai durch die Gegend und wollen ihn anschließend essen 1.828 "Dann kotz ich im Strahl": Endlich gibt es den ersten Kuss für den Bachelor 2.333 Tiertransporter kippt um: Mehrere Schweine sterben 1.569 Nix los ohne Enox! Spürhund ist Super-Schnüffler bei der Polizei 64 Teuerste Mieterstädte Deutschlands: Berlin in Top 10! 1.027 Nie wieder Jo-Jo-Effekt: Sophia Thiel verrät ihr Geheimnis 1.727 Grausamer Anblick: Massengrab mit Wildpferden entdeckt 2.839 Model strippt aus Protest an Tankstelle: Jetzt wird sie mit dem Tod bedroht 2.612 Wayne Rooney so betrunken, dass er seine Telefonnummer vergessen hat 977 Erneute Playboy-Anfrage: Barbara Schöneberger "denkt ernsthaft darüber nach" 1.310 Tochter missbraucht: Vater muss für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis 151 Entlaufener Wolf gesichtet! Was passiert jetzt? 1.593 Zirkusmitglied angeschossen: Polizei durchkämmt Winterquartier 1.983 Update Nach religiösem Fest: Boot kentert, mindestens 14 Menschen ertrinken 621 Flüchtling entführte UN-Mitarbeiter: So lange muss er ins Gefängnis! 989 Zugunglück mit 50 Verletzten: Geldstrafen für Fahrdienst-Leiterinnen 1.489 Handball-WM: Emotionale Botschaft! Verletzter Martin Strobel meldet sich aus Krankenhaus 3.156 Autofahrer geraten in Streit, plötzlich zieht einer eine Waffe 865 Schonungslos offenes Kanzler-Interview: Angela Merkel kann Wut und Frust vieler Ostdeutscher verstehen 3.764