Garage brennt lichterloh, Feuerwehr muss Oldtimer retten

Zeulenroda - Großeinsatz für die Feuerwehr in Zeulenroda am Donnerstagabend. Hier waren ein Auto und eine Garage in Flammen aufgegangen.

Die Garage brannte völlig aus.
Die Garage brannte völlig aus.  © Björn Walther

"Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet aus noch ungeklärter Ursache ein Subaru im Zuge von Reparaturarbeiten in der Garage in Brand", so die Polizei am Freitagmorgen. Das Problem: Bei dem Auto handelte es sich um einen Gasantrieb, immer wieder soll brennendes Gas ausgetreten sein.

Für die Feuerwehr wurde der Brand also zu einer großen Herausforderung - und das auch, weil sich ein zweites Auto in der brennenden Garage befand.

Durch die starke Hitzeentwicklung begann dann auch noch das Mauerwerk zu reißen und die Stahlbalken der oberen Decke bogen sich, wodurch das Gebäude als stark einsturzgefährdet eingestuft wurde. Der Oldtimer musste so schnell wie möglich aus der brennenden Garage geholt werden, was der Feuerwehr zum Glück auch gelang.

Dem Subaru und der Garage konnte allerdings nicht mehr viel geholfen werden, beides brannte ab und wurde schwer beschädigt.

Ein 44-jähriger Mann kam mit Verdacht der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen.

Die Feuerwehr konnte den Oldtimer retten.
Die Feuerwehr konnte den Oldtimer retten.  © Björn Walther
Der Subaru wurde bei dem Feuer komplett zerstört.
Der Subaru wurde bei dem Feuer komplett zerstört.  © Björn Walther

Titelfoto: Björn Walther

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0