Angeln sich Kovac und der FC Bayern jetzt Real-Superstar Bale?

München - Gareth Bale schoss im Finale der Champions League Real Madrid gegen den FC Liverpool zum Titel (TAG24 berichtete). Eine Zukunft bei den Königlichen scheint dennoch fraglich, ein Wechsel nach München möglich.

Mit seinem Fallrückzieher sorgte Gareth Bale für das Highlight des Endspiels.
Mit seinem Fallrückzieher sorgte Gareth Bale für das Highlight des Endspiels.  © DPA

Wie der Telegraph berichtet, soll der Waliser einem Transfer in die bayerische Landeshauptstadt nicht abgeneigt sein. Dies soll durch Quellen aus dem Umfeld des 28-Jährigen nach außen gedrungen sein. Zudem hatte sich Bale zuletzt oftmals sehr nachdenklich über seine Zukunft geäußert.

Hintergrund ist eine wachsende Unzufriedenheit des Offensivspielers, der unter Real-Coach Zinedine Zidane nicht zur ersten Elf gehört und oft nur als Einwechselspieler zum Zug kommt.

"Persönlich denke ich, dass ich jede Woche spielen sollte, das war aber nicht der Fall", erklärte Bale. "Ich spiele sehr gut, schieße Tore. Dennoch habe ich nicht so viel gespielt, wie ich es gerne hätte."

Er werde sich deshalb "im Sommer hinsetzen und ernsthaft überlegen müssen, was ich als Nächstes tun werde".

Eine Möglichkeit auf mehr Spielzeit sieht Bale, der bei den Königlichen noch einen Vertrag bis 2022 hat, dabei offenbar nicht in Madrid, sondern vor allem fernab der spanischen Metropole.

Dank Gareth Bale konnte Real Madrid die Champions League erneut gewinnen.
Dank Gareth Bale konnte Real Madrid die Champions League erneut gewinnen.  © DPA

Laut dem Blatt sollen in diesem Zusammenhang besonders der deutsche Rekordmeister sowie Manchester United in das Blickfeld des Offensivspielers gerückt sein.

Gegen die Red Devils spricht allerdings, dass Bale laut eigener Aussage aktuell keine Rückkehr in die Premier League plant. Im Bezug auf München hatte sich der Waliser hingegen bereits vor dem Halbfinale der Champions League zwischen Real und dem FC Bayern positiv geäußert.

Die Ausstiegsklausel dürften die Münchner zwar nicht ziehen wollen, diese beläuft sich auf eine Milliarde Euro, allerdings pflegt die Chefetage der Roten rund um Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß beste Beziehungen zu den Real-Bossen.

Sollte also ein Interesse an einem Wechsel in die Fußball-Bundesliga und damit zum FC Bayern bestehen, stünde zumindest Gesprächen zwischen allen Parteien wohl nichts im Weg.

"Der FC Bayern hat eine fantastische Mannschaft und war auch in der Vergangenheit schon immer einer der erfolgreichsten Vereine Europas", erklärte Bale im April gegenüber SportBild. "Mit diesem Klub in Verbindung gebracht zu werden, ist für jeden eine Ehre." Ob aus der losen Verbindung mehr wird, muss der Sommer zeigen.

Gareth Bale kann sich offenbar einen Wechsel zum FC Bayern München vorstellen.
Gareth Bale kann sich offenbar einen Wechsel zum FC Bayern München vorstellen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0