Gassi-Runde endete im Krankenhaus

Mit Tierabwehrspray wurde das Mädchen vermutlich besprüht. (Symbolbild)
Mit Tierabwehrspray wurde das Mädchen vermutlich besprüht. (Symbolbild)  © DPA

Eisenach - Am Donnerstag besprühte ein unbekannter Mann eine 17-Jährige vermutlich mit Tierabwehrspray.

Das Mädchen war mit ihrem chinesischen Schopfhund auf einer Gassi-Runde in der Straße "An der Tongrube" unterwegs als ihr ein unbekannter Mann mit einem hellbraunen Hund auf der gleichen Straßenseite entgegen kam.

Die 17-Jährige nahm ihren Hund auf den Arm und wollte an dem Mann vorbeigehen, als dieser ihr etwas ins Gesicht sprühte. Das Spray verletzte sie leicht an den Augen, ein brennendes Gefühl hatte eingesetzt.

Der unbekannte Mann lief in Richtung Schule weiter. Das Mädchen berschreibt ihn als 45 bis 50 Jahre alt, 1,65 Meter groß, korpulent, mit grau-meliertem Haar. Er trug eine schwarze Schiebermütze, einen schwarzen knielangen Mantel und eine dunkle Hose.

Bei dem Hund des unbekannten Mannes soll es sich um einen American Staffordshire-Terrier oder Boxer handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter 03621/2610 entgegen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0