Beliebte HO-Gaststätte in Radeberg abgebrannt

Von Drehleitern wurden die Flammen von oben gelöscht.
Von Drehleitern wurden die Flammen von oben gelöscht.

Radeberg - Eine schwarze Rauchwolke stieg am Sonnabendmorgen über Radeberg auf. Kurz nach 6 Uhr war in der ehemaligen Gaststätte "Neues Leben" ein Feuer ausgebrochen.

Vom Dachstuhl breiteten sich die Flammen rasend schnell in dem leer stehenden Gebäude aus.

Die alarmierte Feuerwehr hatte mit Startproblemen zu kämpfen. Ein in unmittelbarer Nähe des Brandortes stehender Hydrant hatte nicht genug Wasserdruck, um die Einsatzkräfte zu versorgen.

Dadurch konnten sich die Flammen zunächst weiter ungestört ausbreiten. Die Kameraden bauten Ersatzwasserverbindungen auf und konnten den Brand schließlich löschen.

Die Gaststätte "Neues Leben" war zu DDR-Zeiten ein beliebtes Ausflugsziel und beheimatete bis 1989 auch eine Tanzschule.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Radeberg, Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad, Ullerdorf und Ottendorf-Okrilla.

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Der Dachstuhl der ehemaligen Gaststätte stand in Vollbrand.
Der Dachstuhl der ehemaligen Gaststätte stand in Vollbrand.

Fotos: Rico Löb


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0