Mann gerät unter S-Bahn und stirbt
Neu
GZSZ-Star bittet die Fans um Hilfe
Neu
Leiche bei Löscharbeiten nach Wohnungsbrand gefunden
Neu
War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand
Neu
1.180

Bundespräsident: Meinungsstreit statt Hass

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat zum offenen Meinungsstreit über die Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen, zugleich aber vor Hass und Gewalt gewarnt.
Bundespräsident Joachim Gauck.
Bundespräsident Joachim Gauck.

Bundespräsident Joachim Gauck hat zum offenen Meinungsstreit über die Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen, zugleich aber vor Hass und Gewalt gewarnt.

"Brandstiftung und Angriffe auf wehrlose Menschen verdienen unsere Verachtung und verdienen Bestrafung", sagte er in seiner traditionellen Weihnachtsansprache. Eine offen geführte Debatte sei aber notwendig, um Lösungen zu finden, die langfristig Bestand haben und von einer Mehrheit getragen werden.

"Der Meinungsstreit ist keine Störung des Zusammenlebens, sondern Teil der Demokratie", betonte das Staatsoberhaupt in der Fernsehansprache, die an diesem Freitag ausgestrahlt werden soll. Gauck zeigte sich sicher, dass Deutschland die Flüchtlingskrise meistern werde. "Wir haben gezeigt, was in uns steckt - an gutem Willen und an Professionalität, aber auch an Improvisationskunst."

Es müssten nun Lösungen gefunden werden, die den sozialen Zusammenhalt nicht gefährden, das Wohlergehen der eigenen Bürger berücksichtigen und die Not der Flüchtlinge nicht vergessen, sagte Gauck. Zum Streit über Obergrenzen und Belastbarkeit angesichts von mehr als einer Million Flüchtlingen in diesem Jahr äußerte er sich aber konkret nicht.

Bundespräsident Joachim Gauck hat zum offenen Meinungsstreit über die Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen.
Bundespräsident Joachim Gauck hat zum offenen Meinungsstreit über die Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen.

Gauck würdigte die vielen freiwilligen Helfer, die zur Bewältigung der Flüchtlingskrise beigetragen haben. "Sie alle sind zum Gesicht eines warmherzigen und menschlichen Landes geworden." Das Staatsoberhaupt dankte auch den Mitarbeitern der für die Flüchtlingshilfe zuständigen Behörden und den eingesetzten Polizisten.

Das Flüchtlingsthema stand klar im Mittelpunkt der traditionellen Weihnachtsansprache, die im Berliner Schloss Bellevue aufgezeichnet wurde. Der Bundespräsident erinnerte aber auch daran, dass das Jahr Jahr 2015 von Unglücken und Krisen geprägt war - von der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen über die Griechenland-Krise bis zu den gewaltsamen Konflikten in Syrien, der Ukraine, in Afghanistan und Afrika. Er würdigte die deutschen Soldaten, die «im gefährlichen Kampf gegen die Wurzeln des Terrors eingesetzt» sind.

An Silvester wird die Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgestrahlt. Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz forderte, dass beide Reden mit arabischen Untertiteln gesendet werden. Das Thema dieses Jahres 2015 seien die Flüchtlinge, sagte sie der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). "Deshalb wäre es schön, wenn die Flüchtlinge auch verstehen könnten, wie wir im Land die Situation erleben – zum Beispiel bei den Ansprachen der Bundeskanzlerin und des Bundespräsidenten zu Weihnachten und Neujahr." In den Mediatheken sollte eine Übersetzung in verschiedenen Sprachen möglich sein.

Fotos: dpa (2)

Tödlicher Teenager-Streit! Alles nur wegen etwas Sauce?
Neu
Hollywood-Star mit 67 noch mal im Playboy!
Neu
Juso-Chef Kühnert will in Erfurt Stimmung gegen die GroKo machen
Neu
Erst Gold dann Fahne: Das sagt der Kölner-Haie-Star vorm Olympia-Finale
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.345
Anzeige
Streit ums Blaue! AfD verklagt Frauke Petry
Neu
Thüringens Ex-Landesvater verrät, was ihn an den Wessis stört
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.941
Anzeige
Autsch! Dealer macht schon seit 38 (!) Tagen kein "großes Geschäft"
Neu
Update
Nach Drohungen: AfD-Prominenz muss Treffen absagen
Neu
Sexy Emily Ratajkowski ist vom Markt
Neu
"Welle antisemitischer Exzesse": Warnung an Polen vor Imageschaden
Neu
Dresden ist besser bestückt: In dieser Statistik ist Leipzig nur unteres Mittelmaß
Neu
Frau sticht sich die Augen aus, um nicht in die Hölle zu kommen
Neu
Schlimmes Geständnis: Das mag der "Ladykracher"-Star überhaupt nicht an Köln
Neu
Flammenmeer in Frankfurt nach Banken-Crash!
Neu
Von Straßenbahn erfasst und mitgeschleift: Frau stirbt!
135
Bundesregierung lockert Lärmschutz zur Fußball-WM
283
Wir mögen's heiß! Gia Genevieve ist die neue Marilyn Monroe
869
Anzeige und offener Brief gegen den Pinneberger Vielehen-Syrer
8.553
Glückliches Wiedersehen: Rapunzel kann endlich wieder heim
680
Studie zeigt: GroKo hat fast alle ihrer Versprechen von 2013 eingelöst
747
Aufregung bei Übertragung: Leute wollen von ARD wissen, was los ist
2.565
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
161
Update
Horror-Fund am Hafen! Angler entdeckt toten Mann in Fluss
1.597
Schnappt sich Leipzigerin wieder den Schönheits-Thron?
373
Kurt Biedenkopf: "PEGIDA ist keine Gefahr, AfD eine Belebung"
5.043
Autofahrer rast in Schule: Mindestens neun Kinder sterben
2.365
Katholischer Pfarrer (54) mit Regenschirm getötet?
1.774
Werden Knöllchen hier bald mit Hunde-Schutz verteilt?
817
Frauen gestehen, was sie beim Sex besonders hassen
5.395
Auf Rekord-Jagd! Tennis-Star kann Einmaliges erreichen
324
Er griff wehrlosen Rentner an: Polizei erschießt Hund!
1.155
In der Probezeit: Busfahrer rastet aus, beschimpft und schubst Fahrgast
178
Täter auf der Flucht! Groß-Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall
339
"Sterbenslangweilige Inszenierung" Schlechte Kritik für King Lear
68
Andrea Nahles schwört SPD-Mitglieder auf GroKo ein!
348
Trotz Blutspuren! Ließ Polizei brutalen Messerstecher wieder laufen?
274
25-Jährige Urlauberin von weißem Hai angegriffen
2.325
Schlimmste Kältewelle seit Jahren: Es wird eisiger als in Sibirien
24.065
"Tolle junge Leute" Sigmar Gabriel lobt SPD-Rebell Kevin Kühnert!
635
Kinder-Stress: Sara Kulka verhindert Eklat in Flugzeug
2.098
Streit unter Jugendlichen: Teenie (16) soll Mädchen (15) erstochen haben!
4.250
Besoffen und auf Koks mit Vollgas in Polizei-Auto gerast
2.139
Chinesischem Milliardär gehören nun 9,7 Prozent von Daimler
889
Deshalb sprengte sich Attentäter vor US-Botschaft in die Luft
1.441
Hier werden bald Abschiebe-Häftlinge "einziehen"
473
Bei Überfall auf Wache fünf Polizisten erschossen
1.645
Gigantischer DNA-Test soll Kindermörder überführen
1.598
Bei Netflix werdet ihr fürs Serien-Gucken bezahlt, aber es gibt einen Haken
1.284