Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ist schwanger Top Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" Neu Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 3.404 Anzeige Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich Neu MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
3.132

Waffenschmuggel aufgedeckt und Terror-Tunnel zerstört

Die israelische Armee hat einen Terror-Tunnel aus dem Gazastreifen zerstört. Er diente vor allem dem Waffenschmuggel.
Terror-Tunnel zwischen dem Gaza-Streifen und Israel sowie Ägypten werden regelmäßig zerstört. (Symbolbild)
Terror-Tunnel zwischen dem Gaza-Streifen und Israel sowie Ägypten werden regelmäßig zerstört. (Symbolbild)

Gaza - Die israelische Armee hat am Montag nach eigenen Angaben einen "Terror-Tunnel" zerstört, der vom Gazastreifen auf israelisches Gebiet führte.

Bei dem Einsatz seien ein Palästinenser getötet und neun weitere verletzt worden, teilte ein Sprecher der palästinensischen Gesundheitsbehörden mit.

Nach Angaben aus Gaza handelte es sich um einen Tunnel der militanten Organisation Islamischer Dschihad.

Israels Armeesprecher Jonathan Conricus sagte, der unterirdische Gang in der Nähe von Chan Junis sei von israelischem Gebiet aus mit Sprengstoff zum Einsturz gebracht worden.

Dabei sei eine neuartige Technologie eingesetzt worden, erklärte der Sprecher. Weitere Details nannte er nicht.

Israelische Medien berichteten, vor dem Angriff sei aus Sorge vor einer Eskalation das Raketenabwehrsystem "Iron Dome" (Eisenkuppel) im Süden Israels in Position gebracht worden. Ein Armeesprecher in Tel Aviv wollte sich dazu nicht äußern.

Der Tunnel habe sich noch im Bau befunden, die Arbeiten habe man seit längerem beobachtet, sagte Conricus. Nur wenige Kilometer entfernt liege die israelische Ortschaft Kissufim.

Conricus sprach von einer "schwerwiegenden und inakzeptablen Verletzung der israelischen Souveränität". Man gehe davon aus, dass militante Palästinenser versuchten, weitere Tunnel zu graben.

Außerdem bewerte man die in der Enklave herrschende Hamas als verantwortlich für "alle feindseligen Aktivitäten, die vom Gazastreifen ausgehen". Die Armee habe kein Interesse an einer weiteren Eskalation, sei aber auf alle Möglichkeiten vorbereitet.

Die Hamas hatte in der Vergangenheit immer wieder Tunnel benutzt, um Waffen und Waren zu schmuggeln oder um aus dem abgeriegelten Küstenstreifen auf israelisches Gebiet vorzudringen.

Während des Gaza-Kriegs im Sommer 2014 hatte Israel zahlreiche solcher Tunnel gesprengt.

Fotos: Ofira Koopmans/dpa

Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Das wäre eine tierisch gute Idee! Neu Nach Terroranschlag in Straßburg: Wie sicher ist der Frankfurter Weihnachtsmarkt? Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 5.587 Anzeige Nach Wahlpannen in Hessen: Elf Einsprüche gegen Landtagswahl Neu Uefa-Hammer! Findet die Champions League bald nur noch am Wochenende statt? Neu Frankfurterin in Dänemark niedergemetzelt: Der Grund macht sprachlos Neu Wie sicher sind Weihnachtsmärkte in NRW? Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.725 Anzeige Nach schwerem Schicksalsschlag: Savchenko/Massot zeigen Gold-Kür in Chemnitz Neu Wald und Wild: Wenn sie so weiter fressen, werden sie abgeschossen! Neu Hunderttausende Lichter! Hier erstrahlt ein ganzes Haus im Weihnachts-Glanz Neu
Bietet Airbnb illegale Ferienwohnungen in München an? Neu Aus dem nichts: Full Force Festival gibt Headliner bekannt Neu Für 4000 Dollar: Typ stellt meterhohen Stinkefinger auf Neu Durch Messerstiche getötet und im Teich versenkt: Ehemann gesteht Neu
Hilfsaktion mit Star-Aufgebot: Nena und Rolando helfen kranken Kindern Neu Goldbarren per Post: Unbekannter macht Vereinen Weihnachtsgeschenk Neu Irre! Brummi-Fahrer baut Unfall und fährt 100 km weiter, obwohl er Fahrzeugteile verliert Neu Dieser Sänger gewinnt einen Audi-Preis, aber hat keinen Führerschein! 337 Scientology-Organisation plant Mega-Haus in Düsseldorf! 97 Neuer Prozess gegen Nathalie Volks Mutter wegen Dschungelcamp-Reise 1.059 Nach Trennung Ehefrau gewürgt, bis sie bewusstlos wurde: Familienvater vor Gericht 533 Yvonne Catterfeld bei "The Voice": So hart war ihr Start 248 TV-Nonne kann es nicht lassen! Nackttanz wird neu verhandelt 1.062 20 Jahre nach Nickys (†11) Tod: Mutmaßlicher Täter wegen DNA-Test vor Gericht 1.155 Diese Damen wollen den Bachelor erobern 1.154 Festnahme im Fall Peggy (†9): Nachbarn glauben noch nicht an Aufklärung des Mordes 813 Rohstoff für Elektroautos: Erstmals darf deutsche Firma direkt Lithium abbauen 579 Hoffnung Europa League: Heute trifft Nagelsmann auf Guardiola! 142 Amoklauf von München: Prozess gegen Informatiker auf der Zielgeraden 486 Persönlichkeitsrechte verletzt: Muss Google Eure Daten löschen? 379 Familie in Klinik: Auto, Bus und Straßenbahn krachen zusammen! 152 FC Bayern ohne Robben nach Amsterdam, aber mit klarem Ziel vor Augen 112 "Leben. Lieben. Leipzig"-Yvonne zeigt ihr versautes Tinder-Date 2.349 Vorschau auf Köln 50667: Lucy, Kimi und die Sache mit der Hunde-Entführung 170 Woran erkenne ich einen guten Glühwein? 357 Terror in Straßburg mit drei Toten: Die Jagd nach dem Täter geht weiter 6.409 Update Totale Chaos-Wohnung: Aber was die Polizei dort alles findet, ist heftig! 2.091 Dreiste Abzocke über Amazon und Ebay: Steuerbetrüger muss in den Knast 502 Erschreckender Trend! In dieser deutschen Stadt werden 80 Prozent der Vergewaltigungen erfunden 2.090 54 Menschen starben im Mittelmeer: So geht es weiter im Schleuser-Prozess 268 Unechte 100 Euro-Scheine! So erkennt Ihr das Falschgeld 974 Peinlich! Jobcenter klagt Paar wegen 23.000 Euro an und verrechnet sich 6.141 Rollator für Tochter (2): Dresdens mutigste Mama sucht Weihnachtsengel 11.431 Hollywood-Star Diane Kruger ist zurück aus der Baby-Pause! 469 "Fashion Awards": Meghans Babybauch stahl allen die Show 1.642 Nach zwei Jahren Pause: Dresdner Kommentator wieder zurück bei Stefan Raab 2.820 Wird dieser YouTube-Clip zum meistgehassten Video aller Zeiten? 640 2:0 gegen Monaco: BVB holt mit B-Elf den Gruppensieg 502