Drama in Wohngegend: 100 Jahre altes Haus stürzt ein, 40 Menschen eingeschlossen, Tote

Neu-Delhi - Nach einem Gebäudeeinsturz in der indischen Millionenstadt Mumbai sind zwei Frauen tot geborgen worden.

Auf Twitter wurden Bilder veröffentlicht, die das Unglück zeigen.
Auf Twitter wurden Bilder veröffentlicht, die das Unglück zeigen.  © Twitter/ Ani

Mehr als 40 Menschen sollen nach Polizeiangaben noch eingeschlossen sein, wie der Fernsehsender NDTV am Dienstag berichtete.

Mindestens 15 Familien lebten demnach in dem knapp 100 Jahre alten Haus.

Es stand in einer dicht besiedelten Gegend mit mehreren baufälligen Gebäuden.

Rettungskräfte hatten zunächst Mühe, zu den Opfern vorzudringen.

In Südasien ist gerade Monsunzeit - die Wassermassen lassen immer wieder Häuser einstürzen. Als am Sonntag ein Gebäude in der indischen Stadt Solan zusammenbrach, starben 14 Menschen. Der heftige Regen der vergangenen Tage kostete schon mehr als 130 Menschen in Südasien das Leben.

Die Monsunzeit dauert dort gewöhnlich bis September.

Titelfoto: Twitter/ Ani

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0