Mutter will Tochter mit Geburtstagskuchen überraschen und kann nicht glauben, was sie darauf sieht

Milledgeville (USA) - Kensli Taylor Davis liebt den Disney-Charakter "Moana". Das wusste auch ihre Mutter und wollte sie deshalb mit einem passend gestalteten Kuchen überraschen - was allerdings ziemlich in die Hose ging ...

Marihuana statt Moana: Der Konditor hatte da etwas falsch verstanden ...
Marihuana statt Moana: Der Konditor hatte da etwas falsch verstanden ...  © Facebook/Kensli Taylor Davis

Tammy Davis hatte persönlich in der Bäckerei angerufen und eine "Moana"-Torte für Kenslis 25. Geburtstag bestellt. Verziert werden sollte das süße Glück mit dem Gesicht der Disney-Heldin.

Allerdings scheint es, als hätten die Konditoren beim Bestellvorgang etwas auf den Ohren gehabt und den Wunsch der Kundin völlig missverstanden.

Denn als der Kuchen bei Kensli ankam, war darauf keineswegs Moana zu sehen:

Das Gebäck erstrahlte stattdessen in den Farben grün und weiß, auf der Oberseite prangte neben einem "Happy 25th Birthday Kensli" allen Ernstes ein riesiges Cannabisblatt und ein kiffendes "My Little Pony"-Pferdchen mit roten Augen.

Während sich ihre Mutter sicherlich über das Fehl-Design des Kuchens geärgert hatte, war Kensli mehr als entzückt und veröffentlichte auf Facebook ein Foto der Torte.

Sie kann sich denken, was beim Bestellen schieflief: "Natürlich dachten diese Leute, meine Mutter hätte Marihuana gesagt", erklärt sie auf Facebook. Und fügt hinzu: "Diese Eiscreme-Torte war trotzdem so lecker!"

Ihr Beitrag verbreitet sich rasend schnell auf der Plattform. Mittlerweile markierten über 12.000 Menschen das Kuchenfoto mit einem "Gefällt mir" und noch mehr teilten den Post.

Der Film "Moana" erschien 2016 unter dem Titel "Vaiana" in den deutschen Kinos.
Der Film "Moana" erschien 2016 unter dem Titel "Vaiana" in den deutschen Kinos.  © imago images / Cinema Publishers Collection

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0