Schrecklicher Fund! Frau tot aus der Elbe geborgen

Geesthacht - Am Sonntagnachmittag hat die Polizei im schleswig-holsteinischen Geesthacht bei Hamburg eine schreckliche Entdeckung gemacht.

Ein Polizeitaucher sucht das Gewässer nach Spuren ab. (Symbolfoto)
Ein Polizeitaucher sucht das Gewässer nach Spuren ab. (Symbolfoto)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Eine weibliche Person schwamm leblos in der Elbe. Ihr Leichnam wurde gegen 15.45 Uhr im Ortsteil Krümmel an der Elbuferstraße aus dem Wasser gezogen.

Die Identität des Leichnams ist bisher noch nicht bekannt. Wie lange die Frau schon im Wasser gelegen hat, ist ebenfalls unklar.

Der Polizei liegen aktuell auch keine Hinweise auf eine möglicherweise vermisste Person vor.

Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (Symbolfoto)
Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Update, 3. Februar, 14 Uhr

Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnte die Leiche identifiziert werden.

Es handelt sich dabei um Giesela D., die seit Samstag vermisst wurde.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0