Mann in Hamburg erschossen: Mehrere Täter auf der Flucht!

Top

Sensation! Dresdner ist erster Deutscher Wrestling-Champion

Top

Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika?

Neu

Deutscher Spanien-Urlauber unter Auflagen wieder frei: Er darf Madrid nicht verlassen

Neu
3.422

Kennt Ihr die Geheimnisse rund um diesen Hafen?

Dresden - 120 Jahre Alberthafen, ein stolzer Geburtstag. Aber wenn man auf die Elbe schaut und dann nur gelegentlich einen Lastkahn vorbeituckern sieht, drängt sich die Frage auf: Braucht Dresden überhaupt noch einen Hafen?
Der Elbsegler „Waltraut“ (80 Meter lang, Baujahr 1913) liegt im historischen Hafen-Terminal und kann nie wieder raus.
Der Elbsegler „Waltraut“ (80 Meter lang, Baujahr 1913) liegt im historischen Hafen-Terminal und kann nie wieder raus.

Von Stefan Ulmen

Dresden - 120 Jahre Alberthafen, ein stolzer Geburtstag. Aber wenn man auf die Elbe schaut und dann nur gelegentlich einen Lastkahn vorbeituckern sieht, drängt sich die Frage auf: Braucht Dresden überhaupt noch einen Hafen?

„Klar“, sagt Heiko Loroff (46), Geschäftsführer der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe. „Aber nicht einen Hafen, wo der Arbeiter von 6 bis 14 Uhr auf dem Kran hockt und dann Feierabend macht.“

Heißt: Hier gibt es zwar gelegentlich noch die Getreide-Beladungs-Romantik auf den Lastkahn. Oder Flussspat (für Zahnpasta) und Kohle (für Tschechien). Aber immer häufiger auch Maschinen (zum Beispiel eine Turbine für mehr als 15 Millionen Euro), die über Hamburg in die Welt ausgeliefert werden.

Geschäftsführer Heiko Loroff (46) hat von Kran 2 aus einen guten Überblick über den Dresdner Hafen.
Geschäftsführer Heiko Loroff (46) hat von Kran 2 aus einen guten Überblick über den Dresdner Hafen.

Nur drei bis vier Schiffe pro Woche legen im Hafen an und ab. Dafür verlassen 370 Laster und 90 Waggons pro Woche das 42-Hektar-Areal. Dies nennt man „Trimodalität“, berichtet Loroff: „Wir sind ein Logistik-Dienstleister geworden, stehen im knallharten Wettbewerb. Und der frühere Kranfahrer ist heute auch Lkw-Fahrer, Lokführer, Rangiermeister und ...“

Beim Bahnstreik beispielsweise konnten Schiffe und Trucks Aufträge retten. Pech nur, dass danach das Niedrigwasser acht Wochen lang die Lastkähne ausbremste. Trotzdem lag der Umsatz im ersten Halbjahr bei 7,7 Millionen Euro (Vorjahr: 7,8 Millionen) Der Hafen-Chef: „2014 war ein Rekordjahr für unsere Häfen. Es wurden 6,8 Prozent mehr Güter umgeschlagen, der Umsatz stieg auf 20 Millionen Euro.“

Auf dem Gelände haben sich 40 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern angesiedelt. Loroff: Wir sind zu 100 Prozent ausgelastet. Und wenn selbst das Hamburg Hafen Marketing hier ein Büro hat, können wir so unbedeutend nicht sein ...“

Kennt Ihr diese Hafen-Geheimnisse?

Dieses Elektromobil haben die Arbeiter (im Foto: Dietmar Schulze, 58) liebevoll „Hafenente“ getauft.
Dieses Elektromobil haben die Arbeiter (im Foto: Dietmar Schulze, 58) liebevoll „Hafenente“ getauft.
  • Ein gefangenes Schiff: Der Elbsegler „Waltraut“ (80 Meter lang, Baujahr 1913) liegt im historischen Hafen-Terminal und kann nie wieder raus. Wurde er vergessen? „Nein“, sagt Hafenchef Loroff. „Wir haben ihn bewusst als Museumsstück erhalten und historisch restauriert. ,Waltraut‘ ist übrigens das Schwesterschiff vom Theaterkahn.“
  • Ente mit vier Rädern: Dieses Elektromobil haben die Arbeiter (im Foto: Dietmar Schulze, 58) liebevoll „Hafenente“ getauft. Es bietet vier Insassen Platz, ist bis zu 29 km/h schnell und transportiert auf seiner Mini-Ladefläche Kleinteile oder Werkzeuge zu den Kränen und Schiffen.
  • Eine Frau als Chefin: Sie kennt das Gelände von der Pike auf. 1969 begann Christine Kucklick (heute 62) dort ihre Lehre, arbeitete sich zur Hafen-Betriebsleiterin hoch. Damit ist sie eine der wenigen Frauen bundesweit überhaupt in einer solchen Funktion. Sie sagt: „Die Abwechslung ist die größte Herausforderung, macht aber auch die meiste Freude.“

So wird am Wochenende gefeiert

OB Dirk Hilbert (43, FDP, li.), Produktionsleiter Daniel Reda (31) und Geschäftsführer Rico Pelz (31) in der Räucherei.
OB Dirk Hilbert (43, FDP, li.), Produktionsleiter Daniel Reda (31) und Geschäftsführer Rico Pelz (31) in der Räucherei.

Am Samstag beginnt das Programm um 13 Uhr und geht bis 21 Uhr: Man kann auf Schiffen oder im Führerstand einer Lok mitfahren, für Kinder steht eine Hüpfburg bereit, außerdem gibt es eine Mal- und Bastelstraße.

Spannend: Ein Rundgang auf dem historischen Schleppkahn „Waltraud“.

Um 17.20 Uhr stehen die „Schlagerrebellen“ auf der Bühne, ab 19 Uhr singt das Pop-Duo „Cora“, und um 20.45 Uhr funkelt ein großes Feuerwerk.

Am Sonntag wird von 10 bis 17 Uhr gefeiert, es beginnt mit einem zünftigen Frühschoppen und Blasmusik (10 bis 12 Uhr). Auch an diesem Tag gibt es Hafenrundgänge, Torwandschießen und Kinderstaplerwettbewerbe.

Neue Räucherei eröffnet

Die neue Produktionshalle mit Werksverkauf und Show-Räucherofen im Alberthafen.
Die neue Produktionshalle mit Werksverkauf und Show-Räucherofen im Alberthafen.

Unter dem Motto „Wir holen die Küste nach Sachsen“ eröffnete Geschäftsführer Rico Pelz (31) gestern seine Elblachs-Räucherei im Alberthafen.

Dabei ist der Name irreführend: Denn es werden keine Elblachse verarbeitet - sie sind nach der Wiederansiedlung einfach noch zu klein. „Aber wir liegen direkt an der Elbe und unser Hauptprodukt ist mit 60 Prozent Anteil eben der Lachs“, erklärte Pelz.

Rund 2,5 Millionen Euro wurden investiert, 15 Arbeitsplätze entstanden. Künftig sollen rund 120 Tonnen Fisch pro Jahr verarbeitet werden. Lachs und Makrelen kommen aus Nordsee und Atlantik, Karpfen und Zander aus sächsischen Seen.

Auch Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (54, CDU) und Dresdens neuer OB Dirk Hilbert (43, FDP) probierten gestern die maritimen Leckereien.

Stapellauf für Ideen

Kommentar von Stefan Ulmen

„Wir kämpfen um Akzeptanz. Viele Dresdner kennen uns nicht und denken, es ist alles tot.“ Ehrliche Worte des obersten Hafen-Managers gestern im Gespräch mit der MOPO. Auch ich war beim Rundgang überrascht über viele Fakten und schöne Geheimnisse.

Der Alberthafen scheint derzeit wie eine (verschlossene) Auster mit einer Perle drin. Und die heißt Potenzial. Wenn man sieht, wie sehr andere Häfen nicht nur Teil von Städten, sondern sogar deren Anziehungspunkte sind, macht das Mauerblümchen-Dasein traurig.

Dabei könnte der Hafen nicht nur von der nahe gelegenen Messe profitieren, dem Elberadweg, der dort durchführt, und neben den Gästen des Fischhauses auch von den Kunden der neuen Räucherei. Der Ausdehnung sind durch Flutrinne und Friedrichstadt Grenzen gesetzt, also sollte man nach machbaren Konzepten für das Gelände selbst forschen.

Denn er hat auch seine Berechtigung. Einer Stadt am Fluss ohne Hafen fehlt ein Stück maritimer Identität. Die Feiern an diesem Wochenende zum 120. Geburtstag könnten ein Stapellauf für eine Menge Ideen werden, wie Dresdner und Touristen doch noch zu Hafen-Fans werden.

1969 begann Christine Kucklick (heute 62) ihre Lehre, arbeitete sich zur Hafen-Betriebsleiterin hoch.
1969 begann Christine Kucklick (heute 62) ihre Lehre, arbeitete sich zur Hafen-Betriebsleiterin hoch.

Fotos: Christian Essler

Audi crasht Honda: Ehepaar muss aus Wrack gerettet werden

Neu

Fan-Entgleisung: "Holocaust"-Skandal bei Aue-Spiel in Braunschweig

Neu

So sieht ein Supermarkt ohne ausländische Waren aus

Neu

Rechtesextreme feiern Geburtstag und lösen Chaos aus: Straße gesperrt, 13 Festnahmen

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

5.895
Anzeige

So viele Möpse! Hier wackeln sie um die Wette

Neu

Mann springt aus fahrendem Auto und stirbt

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

49.851
Anzeige

Bewaffnete Dealer verprügeln zwei Männer nach Disko-Besuch

Neu

Schock! So drastisch soll der Rundfunkbeitrag steigen

Neu

Alle Fotos gelöscht! Ist Rocco Stark wieder Single?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.642
Anzeige

Nach Anschlag in Barcelona: Dieser Junge wird immer noch vermisst!

Neu

Unfassbar! Peta schläfert kleinen Familienhund einfach ein

Neu

10 Tage nach Geburt! Wer überrascht mit diesem flachen Bauch?

1.490

Die meisten, die sie hassen, sind Türken: Sibel Kekilli schmeißt auf Instagram hin

2.090

Welche schwangere Promi-Nixe räkelt sich denn hier am Strand?

1.461

Anzeige gegen Kraftklub-Frontmann: So hat die Staatsanwaltschaft entschieden

4.048

SPD-Politikerin blamiert sich während der Trauerrede von Schulz

6.640

Das kosten Gaucks Spezialwünsche den Steuerzahler

5.375

Waldbrand legt Zugstrecke lahm: 4000 Passagiere gestrandet

1.329

Explosionsgefahr! Mann tankt falsch und schüttet Benzin in Kanalisation

17.144

Achtung! Experten warnen vor Pilzvergiftungswelle

2.954

In diesem Café gibt's jetzt Würze aufs Eis

737

Nacht des Grauens: Zwei Tote bei Schüssen auf Polizisten in drei Städten

1.734

Dürfen bald alle Menschen mit Behinderung wählen gehen?

1.050

Wegen Brandanschlag auf die Deutsche Bahn: Neonazis verpassen Demo

5.282

Nach Streit: Mann sticht 53-Jährigen nieder

1.915

Mehrere Verstöße: Polizeieinsatz bei Bandidos-Treffen

2.769

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus

4.371

Frankfurter Porno-Star packt aus! So läuft das Geschäft wirklich

7.688

Shitstorm! Geht Verona Pooth zu weit?

6.294

Auch dieses Festival versinkt im Starkregen

3.948

Heftiger Unfall! 77-Jähriger rammt drei Autos und einen Lkw

521

23 Tote bei Bahnunglück in Indien

1.037

Männer rasten aus und verprügeln eigenen Onkel mit Dachlatte

494

Wegen Schnapsleichen: Deshalb gibt's die Wasserhäuschen

426

Schalke schlägt RB zum Saisonauftakt! Pfiffe gegen Timo Werner

2.367

Tödlicher Kreuzungscrash! Drei Menschen sterben bei tragischem Unfall

11.466

Parkhaus entschuldigt sich, nachdem Autos in der Luft hängen

4.526

Steht wirklich nur Merkel zur Wahl?

4.372

Ups, wie ist das denn passiert?

7.390

Offenbachs Erstklässler zu dick, und Deutsch können sie auch nicht

569

Noch immer Lebensgefahr! Zog hier wirklich ein Tornado drüber?

4.628

Was bringt diese YouTuberin hier so zum Weinen?

916

Merkel holte sich ihr "Wissen" bei der Bild

4.844

Teenager bittet Geschäftsmann um Rat: Dieser reagiert total unverschämt

5.047

Dicker Bauch schuld an kleinem Penis! So wird er wieder richtig groß

20.550

Darum sind Maite Kelly und Roland Kaiser besser als Helene Fischer

22.965

Der Pfandsammler baut am nächsten Projekt

2.483

Warnung an Touristen! Unwetter sorgt in Tschechien für Chaos

6.117

Erstaunlich! So beeinflussen Tattoos die Schweißproduktion

8.132

Innensenator beschimpft Neonazis als "Arschlöcher"

1.214

Tuckig und untreu: Sind wirklich alle Schwulen so?

3.190

Hier wird der Erfurter Vergewaltiger von der Polizei zum Haftrichter gebracht

3.140