Geheimverhandlung im Rathaus. Wer kriegt mehr Geld?

Christian Korndörfer (59), Amtsleiter im Umweltamt, soll eine satte Gehaltserhöhung bekommen.
Christian Korndörfer (59), Amtsleiter im Umweltamt, soll eine satte Gehaltserhöhung bekommen.

Dresden - Es geht um die Gehälter der Dresdner Top-Beamten! Gleich sechs Rathaus-Manager sollen mehr Geld bekommen. Weil vor allem Linke und Grüne Bedenken anmeldeten, trafen sich alle Fraktions-Chefs am Montag zum Krisentreffen mit Verwaltungsbürgermeister Peter Lames (51, SPD).

# Konkret soll Reinhard Koettnitz (60), Amtsleiter im Straßen- und Tiefbauamt, leitender Stadtdirektor werden.

# Der Chef im Umweltamt, Christian Korndörfer (59), soll eine jährliche außertarifliche Zulage von 3300 Euro erhalten.

# Zudem stehen vier weitere hochkarätige Beamte auf der Beförderungsliste.

Vor allem Linke und Grüne wollen erreichen, dass die Beförderung der Rathaus-Topverdiener nicht automatisch zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgt. Hinter verschlossenen Türen wurde gestern über zwei Stunden heftig diskutiert. „Es zeichnet sich eine vernünftige Lösung ab“, so SPD-Chef Christian Avenarius (56).

Verwaltungsbürgermeister Peter Lames (51, SPD) will die Gehaltserhöhungen durchboxen.
Verwaltungsbürgermeister Peter Lames (51, SPD) will die Gehaltserhöhungen durchboxen.
Auch für Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, will die Stadt extra tief in die Tasche greifen.
Auch für Reinhard Koettnitz (60), Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, will die Stadt extra tief in die Tasche greifen.

Fotos: Holm Helis, Thomas Türpe, Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0