64-Jähriger wehrt sich gegen bewaffneten Angreifer: Ehefrau findet ihn verletzt im Treppenhaus

Leipzig - In Geithain ist ein Ladenbesitzer am Mittwochabend in seinem eigenen Geschäft angegriffen und ernsthaft verletzt worden.

Die Ehefrau fand den 64-Jährigen verletzt im Treppenhaus. (Symbolbild)
Die Ehefrau fand den 64-Jährigen verletzt im Treppenhaus. (Symbolbild)  © 123RF

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall gegen 17.50 Uhr in der Bahnhofstraße. Ein vermeintlicher Kunde hatte den 64-jährigen Betreiber des Tabakladens nach seinem Angebot an Hochprozentigem gefragt.

Als beide zu dem Regal gingen, griff der Mann den Ladenbesitzer plötzlich von hinten an. Er nahm den 64-Jährigen in den Schwitzkasten und fuchtelte mit einem Messer vor seinem Gesicht herum. Der 64-Jährige wehrte sich.

Es entwickelte sich eine handfeste Schlägerei, die sich bis ins angrenzende Treppenhaus fortsetzte. Schließlich wurde die Ehefrau des Ladenbesitzers auf den Krach aufmerksam. Das Ehepaar wohnt über dem Geschäft.

Die 61-Jährige entdeckte ihren verletzten Mann im Hausflur. Er hatte Verletzungen im Gesicht, am Hals und an der Hand. Die Ehefrau leistete Erste Hilfe und rief dann die Polizei. Der 64-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Die Beamten suchten die Gegend erfolglos nach dem Angreifer ab. In welche Richtung der Unbekannte flüchtete, ist unklar. Nach ersten Erkenntnissen hatte er nichts gestohlen. Der 64-Jährige beschrieb den Täter wie folgt:

  • etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • circa 25 Jahre alt
  • rundliches Gesicht
  • dunkle, kurze Haare
  • sprach gebrochenes Deutsch, Osteuropäer
  • blaues Oberteil mit einer weißen, senkrechten Schrift

Zeugen, die etwas gesehen haben und Hinweise zu dem Vorfall oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, zu melden. Tel.: 03437/708925100.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0