Geklaute Maschine geht in Flammen auf, Biker flieht

Die Polizei sucht einen Biker, der im Stadtteil Mockau schwer gestürzt ist.
Die Polizei sucht einen Biker, der im Stadtteil Mockau schwer gestürzt ist.

Von Andrzej Rydzik

Leipzig - Gestürzt, überlebt und abgehauen: Die Polizei fahndet in Leipzig nach einem Biker, der sich im Stadtteil Mockau mit einer KTM übel gelegt hat.

Während die Supermoto-Maschine in Flammen aufging, verschwand der verletzte Biker - wohl aus guten Gründen. Rainer Schellhardt wurde gegen Mitternacht Zeuge der Unfallflucht in der Mockauer Straße.

Aus einigen hundert Metern sah er einen Feuerschein auf der Straße. Als er sich näherte, ging der verletzte Biker auf den Ersthelfer zu. „Ich fragte ihn, ob alles okay sei und er die Feuerwehr verständigt hatte. Er stand unter Schock, verneinte und lief dann weg.“

Wenig später trafen Feuerwehr und Polizei ein. Beamte suchten die Umgebung vergeblich nach dem Biker mit der rot-weißen Motorradkombi ab. Die Kennzeichen-Abfrage der KTM erbrachte einen Grund für die Flucht. „Zu diesem Kennzeichen ist eine Kawasaki zugelassen“, so Polizeisprecherin Birgit Höhn.

Der Verdacht: Die KTM ist geklaut. Allerdings hat das Feuer die Fahrgestellnummer unkenntlich gemacht.

Die Supermoto-Maschine ging in Flammen auf.
Die Supermoto-Maschine ging in Flammen auf.

Fotos: tnn


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0