Geldautomat gesprengt: Täter entkommen!

Die Sparkassen-Filiale in Lohsa bleibt die nächsten Tage aufgrund der Schäden geschlossen.
Die Sparkassen-Filiale in Lohsa bleibt die nächsten Tage aufgrund der Schäden geschlossen.  © Lausitznews.de/Toni Lehder

Dresden - Mitten in der Nacht erschütterte ein lauter Knall die 6000 Seelen-Gemeinde Lohsa bei Bautzen: Panzerknacker jagten den Geldautomaten der örtlichen Sparkassenfiliale hoch!

Fenster, Wände, Einrichtung wurden durch die Explosion beschädigt, landeten teils sogar auf der Straße.

"Offenbar hatten Unbekannte ein Gasgemisch in das Innere des Automaten geleitet und gezündet", sagt Polizeisprecher Thomas Knaup (40).

"In welcher Höhe die Täter Bargeld erbeuteten, ist noch nicht abschließend geklärt."

Ein Fährtenhund verfolgte eine Spur bis zu einem nahen Parkplatz. Von dort entkamen die Täter wohl mit einem Fahrzeug.

"Der Sachschaden wird noch ermittelt. Die Filiale bleibt die nächsten Tage geschlossen", sagt Sparkassen-Referent Maik Gärber (34). "Für unsere Kunden haben wir bereits einen fahrbare Filiale organisiert."

Durch die Explosion brachen Fensterrahmen, Scherben flogen bis auf die Straße.
Durch die Explosion brachen Fensterrahmen, Scherben flogen bis auf die Straße.  © Lausitznews.de/Toni Lehder

Titelfoto: Lausitznews.de/Toni Lehder


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0