Gefährliches Blitzeis: Auto überschlägt sich und bleibt auf Seite liegen

Der Opel blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen.
Der Opel blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen.  © Bernd März

Gelenau - Im Erzgebirge ist es am Freitagmorgen zu einem schweren Glätteunfall gekommen.

Auf der Herolder Straße/S232 in Gelenau ist eine Opelfahrerin in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Böschung gefahren und hat sich dann überschlagen.

Die Frau, die mit ihren Kindern im Auto saß, wurde nach ersten Informationen leicht verletzt. Sie konnte selbstständig aus dem Opel klettern und dann auch ihre Kinder befreien.

Die Herolder Straße blieb für mehr als eine Stunde voll gesperrt.

Ursache für das gefährliche Blitzeis war eine Wetterfront, die in der Nacht und am Morgen über Sachsen hinwegzog, danach klarte es auf. Der nasse Schnee und die Nässe auf den Straße gefroren dadurch sofort.

Die Fahrerin konnte sich und ihre Kinder selbst aus dem Auto befreien.
Die Fahrerin konnte sich und ihre Kinder selbst aus dem Auto befreien.  © Bernd März

Titelfoto: Bernd März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0