Mann auf offener Straße erstochen und liegen gelassen

Gelsenkirchen - Schreckliche Bluttat im nordrhein-westfälischen Gelsenkrichen: Ein 63 Jahre alter Mann ist dort in der Nacht zu Samstag mit Stichverletzungen gefunden worden und dann gestorben.

Ein 63 Jahre alter Mann ist im Gelsenkirchener Stadtteil Rotthausen niedergestochen und tödlich verletzt worden. (Symbolbild)
Ein 63 Jahre alter Mann ist im Gelsenkirchener Stadtteil Rotthausen niedergestochen und tödlich verletzt worden. (Symbolbild)  © Axel Heimken/dpa

Wie die Polizei mitteilte, fand ein Anwohner den Mann auf einem Gehweg liegend vor. Zuvor soll es zu verbalen Streitigkeiten zwischen mehreren vermutlich männlichen Personen gekommen sein.

Trotz sofortiger notärztlicher Rettungsmaßnahmen kam für den 63-Jährigen jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch vor Ort.

Nach Zeugenhinweisen sollen drei Männer den Tatort, die Wembkenstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Rotthausen, direkt nach dem Streit mit einer dunklen Limousine verlassen haben.

Es wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: