Box-Legende George Foreman unter Schock: Tochter nimmt sich das Leben!

Houston (USA) - Was für ein riesiger Schock für die Box-Legende George Foreman (70): Seine Tochter Freeda hat sich im Alter von nur 42 Jahren das Leben genommen.

George Foreman (70) trauert um seine Tochter Freeda (†42).
George Foreman (70) trauert um seine Tochter Freeda (†42).  © DPA

Wie TMZ berichtet, wurde die Frau von einem Familienangehörigen aufgefunden. Sie soll sich in ihrem Haus im US-amerikanischen Houston/Texas erhangen haben.

Das teilte ein in dem Fall ermittelnder Beamter dem Promi-Portal mit. Derzeit gibt es keinerlei Anzeichen für einen Tötungsdelikt. Alle Hinweise deuten darauf, dass die 42-Jährige ihrem Leben selbst ein Ende setzte.

Freeda war, wie ihr Vater selbst, Boxerin. Sie betritt allerdings nur sechs Kämpfe, gewann fünf davon. 2001 beendete sie ihre Karriere. Die Frau hinterlässt ihren Ehemann, zwei Töchter, drei Enkelkinder und elf Geschwister.

George Foreman selbst machte den tragischen Tod auf Twitter öffentlich: "Daddy, ich möchte Boxen. "Lern erstmal was Ordentliches. Sie hat es geschafft. 2 Kinder, 3 Enkelkinder, Ehemann. Erster Sonntag in 42 Jahren ohne meine Freeda. Sie ist nun mit ihrem Schöpfer vereint", schrieb er.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da es sich aber um eine Person des Öffentlichen Lebens sowie einen von der Polizei öffentlich gemachten Vorfall handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Mit diesem Bild trauert Foreman auf Twitter um seine Tochter.
Mit diesem Bild trauert Foreman auf Twitter um seine Tochter.  © Screenshot/Twitter/GorgeForeman

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0