Lkw umgekippt: A4 in Richtung Dresden gesperrt

Der Fahrer musste aus seinem Führerhaus befreit werden.
Der Fahrer musste aus seinem Führerhaus befreit werden.  © Arne Schein

Gera - Autofahrer müssen am Sonntagmorgen auf der A4 in Richtung Dresden ein wenig Geduld mitbringen. Die Autobahn ist kurz nach der Ausfahrt Gera-Langenberg derzeit voll gesperrt.

Gegen halb acht krachte ein Lkw-Fahrer (46) gegen eine Beton-Gleitschutzwand. Aus noch ungeklärter Ursache rammte er eine der Wände und kippte anschließend um.

Der Fahrer war eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden. 

Derzeit wird der Verkehr von der Polizei abgeleitet. Die Vollsperrung soll bis etwa 12 Uhr andauern.

Die Polizei ermittelt nun zum genauen Unfallhergang. Der Sachschaden wird auf etwa 84.000 Euro geschätzt.