Drogen, Geld und Waffen gefunden: Fünf Festnahmen im Drogenmilieu

Die Beamten beschlagnahmten unter anderem auch Crystal.
Die Beamten beschlagnahmten unter anderem auch Crystal.  © Polizei

Gera - Bei Durchsuchungen im Drogenmilieu hat die Polizei in Gera rund 1,3 Kilogramm Cannabis, Crystal, 5500 Euro Bargeld, etliche Waffen und weiteres Diebesgut sichergestellt.

Gegen fünf Männer im Alter zwischen 19 und 29 Jahren wurden Haftbefehle erlassen, wie Polizeidirektor Michael Zimmermann am Dienstag mitteilte. Ein weiterer 32-Jähriger bleibt vorerst auf freiem Fuß, gegen den Verdächtigen wird aber ebenfalls weiter ermittelt. Den Marktwert der beschlagnahmten Drogen bezifferte Zimmermann auf etwa 16.000 Euro.

In der vergangenen Woche seien mehrere Wohnungen in der Stadt durchsucht worden, berichtete Zimmermann. Dem seien verdeckte Ermittlungen über mehrere Monate vorausgegangen. Auf die mutmaßlichen Dealer sei die Polizei aus einem anderen Drogenverfahren aufmerksam geworden. Laut Zimmermann handelt es sich bei den fünf Männern in Untersuchungshaft nicht um eine organisierte Bande. Er sprach vielmehr von drei verschiedenen Fällen, die die Polizei unabhängig voneinander aufgedeckt habe.

Den Marktwert der beschlagnahmten Drogen bezifferte Zimmermann auf etwa 16.000 Euro.
Den Marktwert der beschlagnahmten Drogen bezifferte Zimmermann auf etwa 16.000 Euro.  © Polizei

Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten außer Drogen und Geld, das vermutlich aus deren Verkauf stammt, eine Vielzahl von Hieb- und Stichwaffen, mehrere Pistolen sowie Pfeffersprays sicher.

Darunter war auch ein Beil mit einem Hakenkreuz samt Aufschrift. Auch dessen genaue Herkunft werde nun geprüft, sagte Zimmermann.

Zudem entdeckten die Ermittler eine Vielzahl von Fahrrädern sowie Werkzeug. Dabei handele es sich offensichtlich um Diebesgut aus Einbrüchen. Mit den Diebstählen und dem Verkauf der Beute sei offensichtlich der Drogenkonsum finanziert worden, hieß es. Nun werde nach den rechtmäßigen Eigentümern der Dinge gesucht.

Die meisten der Festgenommenen waren der Polizei wegen vorangegangener Diebstähle und Drogendelikte bekannt. Zimmermann gab sich am Dienstag nicht der Illusion hin, dass mit den Festnahmen das Drogenmilieu in der Stadt trockengelegt ist. Er hoffe aber durch Vernehmungen sowie die Auswertung von Speicherkarten und Handys auf Hinweise zu weiteren Verdächtigen, betonte er.

Erst Ende Januar hatte das Landeskriminalamt einen der größten Drogenfunde seit mehr als zehn Jahren in Thüringen vermeldet (TAG24 berichtete). Damals ging es um mehr als 15 Kilogramm Rauschgift sowie 100.000 Euro Bargeld bei Durchsuchungen in Thüringen und Nordhessen.

Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten außer Drogen und Geld, das vermutlich aus deren Verkauf stammt, eine Vielzahl von Hieb- und Stichwaffen, mehrere Pistolen sowie Pfeffersprays sicher.
Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten außer Drogen und Geld, das vermutlich aus deren Verkauf stammt, eine Vielzahl von Hieb- und Stichwaffen, mehrere Pistolen sowie Pfeffersprays sicher.  © Polizei

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0