Bürgermeister-Amtskette von Gera im Drogenmilieu gefunden

Oberbürgermeisterin Viola Hahn mit André Röder von der Landespolizeiinspektion Gera und der wiederentdeckten Amtskette.
Oberbürgermeisterin Viola Hahn mit André Röder von der Landespolizeiinspektion Gera und der wiederentdeckten Amtskette.

Gera - Aufatmen im Geraer Rathaus: Die vor gut drei Wochen bei einem Einbruch geklaute Amtskette ist wieder aufgetaucht.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sei das historische Schmuckstück bei Ermittlungen im Drogenmilieu aufgetaucht. Es handelte sich dabei um einen "Zufallsfund".

Die Beamten hatten zu Drogen- und Eigentumsdelikten gefahndet und dabei am Freitagmorgen drei Wohnungen in der Geraer Innenstadt durchsucht.

Die Amtskette ist ein etwa 100 Jahre alte Unikat und besteht laut Stadtverwaltung nicht aus reinem Gold und besitzt vor allem ideellen und historischen Wert.

Neben der Amtskette von Oberbürgermeisterin Viola Hahn (60, parteilos) entdeckten die Ermittler auch zwei gestohlene Dienstsiegel sowie weiteres Diebesgut (Fahrraäder und hochwertige Fahrradteile).

Ein 55-Jähriger wurde festgenommen, ein weiterer Tatverdächtiger (38) sei noch auf der Flucht.

Die Amtskette war bei einem dreisten Diebstahl in der Nacht auf den 30. Juni direkt aus dem Büro von Oberbürgermeisterin Hahn mitsamt des Tresors gestohlen worden (MOPO24 berichtete).

In dem Tresor befanden sich außerdem das Dienstsiegel der Oberbürgermeisterin und Dienstsiegel der Stadtverwaltung Gera. Sogar vor der Kaffeetasse Hahns machten die Diebe nicht Halt.

Laut Polizei seien die Diebe damals gezielt in das Amtszimmer Rathauschefin eingebrochen.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0